• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hilfe, ist nachts alle 1,5 h wach...

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hilfe, ist nachts alle 1,5 h wach...

    Hallo,
    ich brauche dringend Ratschläge. Meine Tochter ist jetzt 5 1/2 Monate alt und wird seit 2 Monaten nachts alle 1 - 1,5 Stunden wach. Sie lässt sich dann nur an der Brust beruhigen und nuckelt sich in den Schlaf. Ich stille sie noch voll. Tagsüber reicht es doch auch 3 Stunden eh der Hunger kommt. Bis dahin kam sie nachts alle 3 - 4 Stunden. Oft hab ich das Gefühl, sie wird nur aus Gewohnheit wach, hat gar nicht richtig Hunger und will nur Nuckeln. Habs schon mit wieder nachts wickeln versucht, ist danach aber so wach (und müde) dass sie erstmal gar nicht mehr schläft. (dachte sie ist zu müde und schläft ein, bevor sie richtig satt ist) Bring sie gegen 19.30 Uhr ins Bett, schläft oft erst 21.00 ein und ist ab 8.00 munter. schläft auch tagsüber wenig, gesamt ca. 3-4 stunden, da aber mittags schnell mal 3 h am Stück!
    Hat jemand ähnliche Erfahrungen und Tipps, wie ich sie nachts zumindest wieder auf 3 - 4 Stunden Schlaf am Stück kriege? Lange halt ich das nicht mehr durch und irgendwann will ich mein Bett wieder für mich allein haben (in ihrem Bett wird sie alle 0,5 bis 1 h wach). Außerdem hab ich das Gefühl, sie ist neuerdings dadurch auch tagsüber immer ziehmlich müde, schläft aber trotzdem nicht mehr.


  • Re: Hilfe, ist nachts alle 1,5 h wach...


    Ich fürchte, das kann man nicht anerziehen. Auch tagsüber etwas zu steuenrn, geht meistens nach hinten los. Ich hoffe Sie wickeln nicht mehr?
    Wenn sie abends nicht so früh schläft, ist sie evtl. gar nicht müde? Äh...also was ich wissen will: kommt sie ins Bett weil sie müde ist, oder weil Kinder um diese Zeit ins Bett müssen?

    Kommentar


    • Re: Hilfe, ist nachts alle 1,5 h wach...


      Sie ist abends sehr müde und deshalb geht sie ins Bett. Vor der Zeitumstellung war die Zeit bei 22.00, jetzt so gegen 21.00 Uhr, dass sie schläft. Sie ist auch nachts müde, halt nur alle 1,5 h wach und will an der Brust nuckeln, teils hat sie wirklich Hunger, oft hab ich den Eindruck sie will nur nuckeln und schläft dann meist nach ca. 15 - 20 min weiter.

      Kommentar


      • Re: Hilfe, ist nachts alle 1,5 h wach...


        Evtl. ist sie auch zu müde? Oder schläft sie am Abend ohne große Probleme ein?
        Kinder brauchen oft einfach nur Nähe und Körperkontakt. Deswegen werden sie wach, um zu gucken ob auch alles noch okay ist.
        Von daher ist es sicher richtig, dass sie nicht immer Hunger hat. Nur ändern kann man es kaum.

        Kommentar



        • Re: Hilfe, ist nachts alle 1,5 h wach...


          Hallo Denise,
          zu deiner Beruhigung, mein Sohn ist 5-Monate alt und ihm geht es ganz genauso. Er ist allerdings schon um 17 Uhr im Bett, da er da schon so tod müde ist, daß ihm fast die Augen zu fallen. Früh bedeutet es allerdings, daß er auch um 6 Uhr wach ist. Du kannst dir ja meinen "nicht" vorhandenen Schlaf vorstellen.
          Eine Lösung dafür habe ich auch noch nicht gefunden, aber evtl. antwortet uns ja noch Jemand.
          Ich glaube, daß sind einfach Kinder, welche sehr Mutter-Bezogen sind oder viell. auch einfach nur schlecht träumen ???
          Grüßle,

          Beate

          Kommentar


          • Re: Hilfe, ist nachts alle 1,5 h wach...


            Es gibt keine Patentlösung. Man muss auch noch gewisse Wachstums-und Entwicklungsschübe berücksichtigen, die solche anstrengenden Zeiten verursachen können.

            Kommentar


            • Liebes Dankeschön


              Hallo Frau Grein, Bea und alle, die auch Kinder mit Schlafproblem haben!
              erstmal vielen dank für den beistand. bea, ich weiß wie du dich fühlst! hab mich solang nicht melden können, da unser internetzugang nicht mehr funktioniert hat.
              aber in der zwischenzeit bin ich zu einem prima buch gekommen. "jedes kind kann schlafen lernen" von kast-zahn und morgenroth. bea, besorgs dir unbedingt. jetzt versteh ich, woher unser problem stammt, welche fehler ich gemacht hab und was ich dagegen tun kann. vom durchschlafen sind wir immer noch weit weg, aber sie schafft mittlerweile einmal ca 4 h und dann 2,5 h; kommt also noch ca. 3 mal nachts. zur konsequenten durchführung der beschriebenen methode fehlte mir bis jetzt noch die ruhe. dann war sie jetzt eine woche erkältet. aber wir schaffen das noch! muß der papa halt mal in Wohnzimmer nächtigen, wenn er am nächsten morgen zeitig raus muß.
              An alle, die kinder mit schlafproblemen haben, besorgt euch dieses buch. Die methode ließt sich schlimmer, als es ist. man/frau und kind brauchen halt nur mal 14 tage mit regelmäßigem tagesablauf und ohne Krankheit etc.!
              Also gute Erfolge,
              Denise
              P.S: Wär schön, wenn sich gestreßte Eltern mit Erfahrungen dazu mal melden würden zum Bericht wie es geklappt hat!

              Kommentar



              • Re: Liebes Dankeschön


                Wenn ich diese Buch so prima finden würde, hätte ich es empfohlen.
                Selbst der Autor hat sich inzwischen davon distanziert. Über diese "Schreien lassen" führe ich dank dieser "Literatur" jeden Tag ellenlange Diskussionen.
                Wenn schon ein Buch dann "Schlafen und Wachen" von Sears.

                Kommentar


                • Re: Liebes Dankeschön


                  Hallo Denise,

                  ich habe von dem Buch auch gehört, es allerdings noch nicht gelesen.
                  Wie Frau Grein schon schreibt, würde ich meinen Kleinen auch niemals schreien lassen und ich habe mir bereits bei Amazon das Buch von Dr. Sears bestellt.
                  Schau mal bei Amazon da wird auch was über das Buch geschrieben.
                  Vor 20 oder 30 Jahren hat man Babys noch schreien lassen, allerdings für die Entwicklung und Selbständigkeit soll das gar nicht gut sein.
                  Ab Januar werde ich mit Beikost anfangen, da ist mein Kleiner 7 Monate und eventuell wird sich das mit dem länger schlafen dann ganz von alleine klären.
                  Frau Grein hat im Forum einen ganz tollen Bericht mal geschrieben, ich kann dir nicht genau sagen, wo ich ihn gelesen habe, allerdings hat er mir sehr geholfen und mich zu dem Buch entschieden.
                  Tue immer nur das, was deinem Baby gut tut und wenn du schon selber schreibst, du hast es noch nicht übers Herz gebracht, die 14 Tage durchzustehen, dann denke an deinen Mutterinstinkt, der wird dir schon das Richtige gesagt haben.

                  Liebe Grüße und ich halte dich auf dem Laufenden ;-)

                  Kommentar


                  • Re: Liebes Dankeschön


                    Das?


                    oder das mit dem Essen?

                    http://www.hebamme4u.net/ernaehrung/...l-nahrung.html

                    Kommentar



                    • Re: Liebes Dankeschön


                      Hallo Frau Grein,

                      ich habe gerade beide gelesen und bin begeistert ;-).
                      Ich habe den Beitrag wieder gefunden unter dem 15.10.2007 "Re: Durchschlafn trotz Stillen?"

                      Kommentar


                      • Re: Hilfe, ist nachts alle 1,5 h wach...


                        ja hier

                        Kommentar


                        • Re: Hilfe, ist nachts alle 1,5 h wach...


                          hallo,

                          ich werde immer frustrierter von allem, was ich in diesem forum lese. ich fuehle mich jetzt schon als schlechte mutter, weil einfach viele der dinge, die ich tun soll, nicht moeglich sein werden, weil ich nach dem mutterschutz wieder arbeiten muss. entweder sind die dinge dann technisch unmoeglich oder ich bin sicher, das und die arbeit nicht durchzuhalten.
                          was soll ich nur tun???

                          sophie

                          Kommentar


                          • Re: Hilfe, ist nachts alle 1,5 h wach...


                            Das hier ist ein Stillforum. Naturgemäß bin ich dazu da, alles was ich kann zu tun, um den Kinder soviel Muttermilch zu ermöglichen, wie es eben geht.

                            Wie man was in besonderen Fällen handhaben/organisieren könnte, würde ich auch beantworten, wenn Sie die entsprechende Frage einstellen.

                            Kommentar


                            • Re: Hilfe, ist nachts alle 1,5 h wach...


                              um gottes willen! das war kein vorwurf!!! ich bin nur so verunsichert, weiss nicht, wie und wo ich stillen, abpumpen, fuettern soll, wenn ich wieder arbeite. auf alle faelle gibt es dort, wo ich arbeite, keinen ort, an dem ich stillen oder abpumpen koennte. ich rufe jetzt mal bei der leche liga in zuerich an und beschreibe denen meinen fall.
                              und das kind bei mir schlafen zu lassen, macht mir angst. auch die tatsache, dass ich gar nicht versuchen soll, es ans durchschlafen zu gewoehnen. bisher dachte ich, das waere ok. ich habe auch nie bei meiner mutter geschlafen und sie erzaehlt heute noch stolz, dass sie es bei beiden kindern geschafft hat, dass wir nach 3 monaten fast durchgeschlafen haben. also nicht dass ich nicht versuchen werde, alles zum besten meines kindes zu machen. aber ich habe einfach angst, nicht genug kraft zu haben.

                              entschuldigung, wenn das als vorwurf rueber kam!!!
                              sophie

                              Kommentar


                              • Re: Hilfe, ist nachts alle 1,5 h wach...


                                Es wäre wirklich besser, dazu ein eigenes Thema zu eröffnen.
                                Es kommt ja auch noch dazu, dass Sie andere Bedingungen haben als in D.
                                Vielleicht schreiben Sie mal, was die LLL gesagt hat.

                                Kommentar


                                • Re: Hilfe, ist nachts alle 1,5 h wach...


                                  Hallo mein jungster wird 10 monate und schläft auch keine 2 Stunden durch. Habe auch viel ausprobiert und dieses Buch " Jades Kind kann schlaffen lernen". Ich kann mir auch vorstellen das manche Kinder mit dieser Methode durchschlafen lernen, aber wer weiß wie es sich auf ihre Psyche auswirkt. Muß ehrlich sagen habe diese Idee mit Durchschlafen aufgegeben. Mein großer hat es auch von heute auf morgen durchgeschlafen, allerdings erst als ich abgestillt habe. Ich genisse jetzt einfach diese "STILLZeit" das geht viel schneller vorbei als man denkt. Meine Mama sagt immer die kann sich errinern, als ob es erst gestern war, das sie ein Baby im arm hilt und es stillte und jetzt ist ihr Baby 30j. und hat selbst schon zwei Kinder.

                                  Liebe Grüße

                                  Frexy

                                  Kommentar


                                  • Re: Hilfe, ist nachts alle 1,5 h wach...


                                    Meine Maus hat mit 4 Wochen 6 Stunden und mit 6 Wochen 8 Stunden nachts geschlafen. Ich hab mich schon gefreut... Dann auf einmal nur 3-4 Stunden, und seit zwei Wochen (jetzt ist sie 3 Monate alt) schläft sie auch nur 2 Stunden.

                                    Schön ist das nicht, aber Babies durchleben nunmal verschiedene Phasen, und mich sage mir bei allem immer "Es ist nur eine Phase"... Spätestens, wenn sie in die Schule kommt, schläft sie durch ;-)

                                    Kommentar


                                    • Re: Hilfe, ist nachts alle 1,5 h wach...


                                      Nachtrag. Habe hier was Interessantes auf der Pampers-Homepage gefunden:

                                      Wird mein Baby jemals durchschlafen?

                                      ALLES ZU SEINER ZEIT In Ihren Augen umfasst erholsamer Schlaf mindestens sieben Stunden - für Ihr Baby hingegen bedeutet Durchschlafen, es fertig zu bringen, zwischen Mitternacht und sechs Uhr morgens fünf Stunden zu schlafen. Natürlich ist jedes Baby anders, aber in der Regel schlafen Dreimonatige noch nicht die Nacht durch. Dies tun sie erst ab ungefähr sechs Monaten. Noch ist Ihr Säugling auf häufige Fütterungen (alle ein bis drei Stunden) angewiesen. Das ist eine Tatsache, die Sie nicht ändern können. Ihr Baby muss erst heranreifen, um längere Schlafperioden zu meistern, und es muss lernen, alleine ein- und durchzuschlafen. Indem Sie die Schlafenszeit mit angenehmen, beruhigenden Ritualen verbinden und konsequent zwischen dem Verhalten am Tag und in der Nacht unterscheiden, legen Sie den Grundstein für friedliche Nächte in der Zukunft. Haben Sie Geduld und machen Sie sich nicht allzu viele Gedanken über das jetzige Schlafverhalten. Widerstehen Sie der Versuchung, Ihr Kleines tagsüber wach zu halten, indem Sie ihn von seinen Nickerchen abhalten. Dies führt nämlich nicht zu einem tieferen Nachtschlaf, sondern macht Ihr Baby im Gegenteil schlecht gelaunt, übermüdet und unruhig. Erfreuen Sie sich lieber am Mondschein: Schließlich sind Sie und Ihr Baby wohl weit und breit die einzigen, die zu dieser Stunde wach sind, um ihn zu genießen!

                                      Gruß bp

                                      Kommentar

                                      Lädt...
                                      X