• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schwanger trotz Bluttest?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwanger trotz Bluttest?

    Hallo, ich habe mal eine kleine Frage.
    Am 9. Juni hatte ich GV und ich weiß nicht genau, ob die Pille gewirkt hat. Meine Abbruchblutung habe ich wie gehabt bekommen, aber 2 Wochen später bekam ich für 4-5 Tage eine Zwischenbltung. Darauf hin habe ich einen normalen Sst gemacht. Also 27 Tage nach dem GV. Dieser war negativ.
    man nächsten Tag war ich bei meiner Ärztin. Sie hat mich einen Urintests durchführen lassen, der ebenso negativ war. Im Ultraschall hat man aber Flüssigkeit gesehen. Sie hat am selben Tag noch einen HCG Bluttest mit mir gemacht, der nach Auswertung aus, auch negativ war. Am nächsten Tag wurde ich dann ins Krankenhaus geschickt. Dort wurde ebenso ein urintest gemacht, der ebenfalls negativ war. Im Ultraschall meinte die Ärztin, eine Zyste zu sehen.
    kann ich all dem vetrauen? Wurden die Tests zu früh durchgeführt und kann ein Arzt einen Embryo mit einer Zyste verwechseln?

    mit freundlichen Grüßen.. und einem Danke im Voraus


  • Re: Schwanger trotz Bluttest?

    Ich glaube nicht dass du irgendjemanden hier vertrauen wirst der dir sagt, du kannst dem trauen.
    Denn wer so vielen Tests, Bestätigungen dass keine Schwangerschaft vorliegt und auch der Abbruchblutung nicht traut, der findet auch in Foren keine Beruhigung.
    Wir können da nicht weiter helfen, entweder traust du dem was gemacht wurde was ja eine Schwangerschaft unmöglich macht, oder du glaubst nicht daran dass die heutige Medizin imstande ist eine Schwangerschaft festzustellen oder auszuschließen.
    Es ist dein Glaube, unsere Aussagen sind sicher nicht so sicher wie die realen Tests, die sicher nicht zu früh durchgeführt wurden und ein Arzt verwechselt auch keine Zyste mit einem Embryo.

    Kommentar