• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ovarial-venenthrombose nach Entbindung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ovarial-venenthrombose nach Entbindung

    hallo zusammen,
    ich habe vor gut 5 Monaten mein 2tes Kind bekommen.
    Nach ein paar Untersuchungen, aufgrund von harnverhalt (der mittlerweile wieder weg ist), wurde im CT eine ovarial-venenthrombose festgestellt. Ich würde auf Marcumar eingestellt. Einnahme empfohlen für 6 Monate. Nach 3 Monaten wurde ein kontroll-CT gemacht und festgestellt, dass sich die Thrombose ausgelöst hat. Nach Rücksprache mit den Gefäß-Chirurgen soll ich Marcumar wie empfohlen die restlichen 3 Monate noch nehmen und dann absetzen.

    Meine frage nun ist, ob nach absetzen von Marcumar die Gefahr einer weiteren Thrombose besteht? Ich hab da ein bisschen Angst davor... obwohl ich keine Probleme mit der Blutgerinnung habe.

    Lg


  • Re: Ovarial-venenthrombose nach Entbindung

    Hallo C-bergfex,
    Sie können das Marcumar nach den 6 Monaten bedenkenlos absetzten. Jedoch rate ich zu einer weiteren Diagnostik in einer Gerinnungsambulanz, ob eine vererbte Veränderung in Ihrem Gerinnungssystem vorliegt. Mit dieser Information liesse sich eine erneute Schwangerschaft besser medikamentös begleiten, (wenn erforderlich) und eine Risikoabschätzung vornehmen.
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar

    Lädt...
    X