• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Möglich oder nicht?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Möglich oder nicht?

    Hallo erstmal, ich habe ein folgendes Problem: Ich war vorletzte Woche von Samstag bis Montag bei einem Mann. Wir hätten keinen Geschlechtsverkehr und ich nehme weder die Pille (vor 1 1/2 Jahren abgesetzt) noch haben wir ein Kondom verwendet. Alles fing damit an, dass er sich angezogen an mir gerieben hat, also beide abgezogen. Das ist ja kein Problem, ich weiß. Später zog er sich langsam aus und mich auch, bis ich und er nur noch Unterwäsche anhatten. Ich befriedigte ihn und er kam zum Höhepunkt, allerdings auf sich selbst. Später noch einmal, da landet es auf meine Brust, ist ja auch kein Problem. Aber mir macht es Gedanken, als er sich an mir gerieben hat, wo er nur noch seine Unterwäsche anhatte, ob da nicht doch was auf meine Scheide landen könnte, weil durchgeflossen oder was weiß ich was. Oder er hat mich auch befriedigt mit der Hand, ich weiß allerdings nicht ob er dabei in mich eingedrungen ist oder nicht. Und ob er vielleicht irgendwas an seiner Hand gehabt haben könnte, obwohl als er kam war er das erste Mal danach direkt duschen und das zweite Mal haben wir es eigentlich weggewischt, aber es gibt ja noch Lusttropfen, er hat eine Menge davon ausgesondert. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich schwanger sein könnte? Oder bilde ich mir das Risiko jetzt nur ein? Diese Woche, also ca. eine Woche nachdem Vorfall, bekam ich meine Tage, aber mein Zyklus ist so ungeregelmäßig, dass ich gar nicht sagen kann ob es wirklich meine Periode war und nicht eine Zwischenblutung. Weil bis etwa Juni dieses Jahres hatte ich meine Periode gar nicht von etwa Februar, also paar Monate. Dann kam sie im Juli und August gegen 19. dann im September etwas früher und jetzt im Oktober am 14. Oktober und die Periode war eigentlich mit genug Blutungen und Schmerzen aber ich kann das irgendwie alles nicht so gut einschätzen. Deswegen bin ich mir so unsicher, sollte ich einen Schwangerschafstest machen oder mache ich mich umsonst so verrückt. Ich muss dazu sagen, die Angst kommt davon, dass es nicht ganz freiwillig war, was wir getan haben, also am Anfang schon aber dann irgendwann wurde es mir zu viel aber er hat mich nicht gehen lassen. Ich habe mich zwar gewehrt aber er war stärker. Danke für Ihre Antwort, wenn eine kommt.


  • Re: Möglich oder nicht?

    Hi,
    nicht möglich!

    Kommentar


    • Re: Möglich oder nicht?

      PS.
      Wenn du psychisch gesehen stabil genug bist, anzeigen.

      Kommentar


      • Re: Möglich oder nicht?

        PS.
        Wenn du psychisch gesehen stabil genug bist, anzeigen.
        Hallo danke für deine Antwort. Das mit der Anzeige habe ich schon in Betracht gezogen aber ich will das einfach nur abschließen und vergessen und am Besten nichts mehr damit zu tun haben, weil es mich sonst dauerhaft verfolgen würde, wie jetzt auch.

        Kommentar



        • Re: Möglich oder nicht?

          Liebe Natascha,
          es muss sehr schlimm für dich gewesen sein, dass der Mann nicht auf dein Wehren eingegangen ist. Du warst ein ganzes Wochenende bei ihm. Es tut mir sehr leid, dass du das so erleben musstest! Von dem, wie du es erzählst und weil du letzte Woche deine Periode bekommen hast, schätze ich es auch so ein, dass du kaum schwanger sein kannst. Ich glaube, diese Sorge brauchst du dir nicht machen. Wie geht es dir heute mit allem?
          Bist du mit diesem Mann eigentlich noch irgendwie in Kontakt? Bedrängt er dich weiterhin? Fühlst du dich sicher vor ihm?! Ich hoffe sehr für dich. Vielleicht gibt es eine gute Beratung bei dir in der Nähe, wo du Hilfe für die Verarbeitung bekommst. Das würde ich dir sehr wünschen *umarm*
          So, wie du deine Periode beschreibst, dass du Schmerzen und Blutungen hattest, war es schon eine „echte“ Periode. Wie lange hast du schon deine Tage? Man sagt so, dass es ungefähr 7 Jahre dauert, bis der Zyklus einer Frau sich eingespielt hat, bis er sozusagen erwachsen wird Die Pilleneinnahme verschiebt außerdem das Reifen des Zyklus quasi nach hinten. Unser Zyklus ist ja regelrecht ein Wunderwerk - wie die Hormone zusammenwirken. Weiß nicht, ob du dich schon mal näher damit beschäftigt hast. Wäre vielleicht interessant für dich. Du weißt dann auch, ob es eine „echte Periode“, als mit Eisprung und einer fruchtbaren Zeit (wo du überhaupt schwanger werden kannst) oder nur eine Zwischenblutung war. Es gibt frau Selbstbewusstsein und Sicherheit
          Freu’ mich, von dir zu lesen - liebe Grüße!

          Kommentar


          • Re: Möglich oder nicht?

            Liebe Natascha,
            es muss sehr schlimm für dich gewesen sein, dass der Mann nicht auf dein Wehren eingegangen ist. Du warst ein ganzes Wochenende bei ihm. Es tut mir sehr leid, dass du das so erleben musstest! Von dem, wie du es erzählst und weil du letzte Woche deine Periode bekommen hast, schätze ich es auch so ein, dass du kaum schwanger sein kannst. Ich glaube, diese Sorge brauchst du dir nicht machen. Wie geht es dir heute mit allem?
            Bist du mit diesem Mann eigentlich noch irgendwie in Kontakt? Bedrängt er dich weiterhin? Fühlst du dich sicher vor ihm?! Ich hoffe sehr für dich. Vielleicht gibt es eine gute Beratung bei dir in der Nähe, wo du Hilfe für die Verarbeitung bekommst. Das würde ich dir sehr wünschen *umarm*
            So, wie du deine Periode beschreibst, dass du Schmerzen und Blutungen hattest, war es schon eine „echte“ Periode. Wie lange hast du schon deine Tage? Man sagt so, dass es ungefähr 7 Jahre dauert, bis der Zyklus einer Frau sich eingespielt hat, bis er sozusagen erwachsen wird Die Pilleneinnahme verschiebt außerdem das Reifen des Zyklus quasi nach hinten. Unser Zyklus ist ja regelrecht ein Wunderwerk - wie die Hormone zusammenwirken. Weiß nicht, ob du dich schon mal näher damit beschäftigt hast. Wäre vielleicht interessant für dich. Du weißt dann auch, ob es eine „echte Periode“, als mit Eisprung und einer fruchtbaren Zeit (wo du überhaupt schwanger werden kannst) oder nur eine Zwischenblutung war. Es gibt frau Selbstbewusstsein und Sicherheit
            Freu’ mich, von dir zu lesen - liebe Grüße!
            Hallo Sandra, erstmal vielen Dank für deine lieben Worte, das hat mir jetzt gut getan. Wie es mir heute geht? Ja es geht, meine Arbeit lenkt mich bisschen ab aber ansonsten ist es wirklich schwierig für mich nicht darüber nachzudenken. Das verfolgt mich regelrecht und raubt mir den Schlaf. Das mit der Schwangerschaft lässt mich auch nicht so wirklich los, ich werde wahrscheinlich ein Test machen müssen bzw. zu einer Frauenärztin gehen, damit wenigstens das zu den Akten gelegt werden kann.
            Mit dem Mann habe ich keinen Kontakt mehr, er wohnt zum Glück in einer anderen Stadt und ich bin wirklich sehr froh darüber, dass ich heile daraus gekommen bin, ich dachte nämlich für eine kurze Zeit, ich würde da nie mehr raus kommen, bzw nicht lebend. Ich hoffe auch, er wird sich nie wieder melden oder bei mir blicken lassen. Bis jetzt hat keine Versuche unternommen.
            Meine Periode habe ich seit dem ich 12 geworden bin, jetzt bin ich 20. Ich habe aber zwischenzeitlich von 15 bis 18 Jahren die Pille genommen, also hat es sich vielleicht noch nicht so gut eingespielt. Ich habe auch seitdem ich die Pille abgesetzt habe, auch Monate lang keine Periode gehabt oder Mal ganz normal paar Monate, dann wieder nicht, ist ganz komisch, deswegen war ich mir jetzt nicht wirklich sicher.

            Kommentar


            • Re: Möglich oder nicht?

              Nachtrag, liebe Grüße zurück und danke, dass du dich gemeldet hast, wirklich lieb von dir.

              Kommentar



              • Re: Möglich oder nicht?

                Hallo Natascha,
                mensch, das war wirklich schlimm! Es macht mich wütend, wenn ich mir vorstelle, dass du ihm vertraut hast und er das ausgenutzt hat. Was für ein Glück, dass du es dann doch geschafft hast, zu gehen. Du bist jetzt bestimmt sensibilisiert...
                JA, mache einen Test. Dann wird dir hoffentlich schon leichter. Viel Kraft wünsche ich dir bis dahin. Hast du eigentlich schon mal dran gedacht, dass du wegen des Vorfalls mal zu einer Beratung gehst?! Einfach, damit du es nicht mehr nur mit dir selber ausmachen musst. Das brauchst du nicht. Vielleicht gibt es sogar eine entsprechende Beratung bei dir. Es erleichtert ungemein, wenn man sich aussprechen kann (ein bisschen so wie hier ) und hilft dir vielleicht, dass diese Verletzungen verarbeiten kannst und wieder heil wirst.
                Gut, dass du arbeiten kannst. Kann ich mir gut vorstellen, dass dir die Beschäftigung gut tun. Machst du die Arbeit gerne?!
                Du bist eine kostbare junge Frau. Pass gut auf dich auf!
                Liebe Grüße für heute!

                Kommentar


                • Re: Möglich oder nicht?

                  Hallo Natascha,
                  mensch, das war wirklich schlimm! Es macht mich wütend, wenn ich mir vorstelle, dass du ihm vertraut hast und er das ausgenutzt hat. Was für ein Glück, dass du es dann doch geschafft hast, zu gehen. Du bist jetzt bestimmt sensibilisiert...
                  JA, mache einen Test. Dann wird dir hoffentlich schon leichter. Viel Kraft wünsche ich dir bis dahin. Hast du eigentlich schon mal dran gedacht, dass du wegen des Vorfalls mal zu einer Beratung gehst?! Einfach, damit du es nicht mehr nur mit dir selber ausmachen musst. Das brauchst du nicht. Vielleicht gibt es sogar eine entsprechende Beratung bei dir. Es erleichtert ungemein, wenn man sich aussprechen kann (ein bisschen so wie hier ) und hilft dir vielleicht, dass diese Verletzungen verarbeiten kannst und wieder heil wirst.
                  Gut, dass du arbeiten kannst. Kann ich mir gut vorstellen, dass dir die Beschäftigung gut tun. Machst du die Arbeit gerne?!
                  Du bist eine kostbare junge Frau. Pass gut auf dich auf!
                  Liebe Grüße für heute!
                  Hallo Sandra, ich war vorerst auch wütend und das hat die Angst etwas eingedämmt, aber leider kam danach als ich weg war einfach nur Verzweiflung gemischt mit dem Gefühl benutzt worden zu sein. Ich werde mich Mal erkundigen, ob in meiner Nähe sich so etwas finden lässt, wo ich vielleicht mit jemanden darüber reden kann.

                  Vor dem Test bildet sich aber leider auch Angst, obwohl rein theoretisch es gar nicht möglich war schwanger zu werden oder die Wahrscheinlichkeit ziemlich gering sein mochte und die Periode an sich das nur bestätigt hat aber Angst breitet sich leider schneller aus, als die Tatsache, dass man sich eigentlich beruhigen kann.

                  Mein Job mache ich gerne ja und eigentlich möchte ich auch nicht, dass meine Leistung dort schlechter wird, weil ich Angst vor etwas habe. Das ist etwas schwierig.

                  Danke nochmals für deine lieben Worte, ich wünsche dir auch nur das Beste.

                  Liebe Grüße

                  Kommentar


                  • Re: Möglich oder nicht?

                    Hallo liebe Natascha,
                    weil du mir irgendwie nicht aus dem Kopf gehst - wie geht es dir heute? Vielleicht hast du inzwischen deine Tage wieder bekommen und bist die Sorgen los. Ich kann mir gut vorstellen, dass du dich mit diesen Gedanken nicht so gut bei der Arbeit konzentrieren kannst. Ich hoffe für dich, dass du bald zumindest diese Sorgen nicht mehr mit dir herumtragen brauchst. Hast du dich schon nach einer guten Beratung in deiner Nähe umschauen können?! Ich wünsche dir sehr, dass es dir bald wieder gut geht und dass du frei und unbeschwert leben kannst!
                    Liebe Grüße!

                    Kommentar



                    • Re: Möglich oder nicht?

                      Hallo liebe Natascha,
                      weil du mir irgendwie nicht aus dem Kopf gehst - wie geht es dir heute? Vielleicht hast du inzwischen deine Tage wieder bekommen und bist die Sorgen los. Ich kann mir gut vorstellen, dass du dich mit diesen Gedanken nicht so gut bei der Arbeit konzentrieren kannst. Ich hoffe für dich, dass du bald zumindest diese Sorgen nicht mehr mit dir herumtragen brauchst. Hast du dich schon nach einer guten Beratung in deiner Nähe umschauen können?! Ich wünsche dir sehr, dass es dir bald wieder gut geht und dass du frei und unbeschwert leben kannst!
                      Liebe Grüße!
                      Hallo liebe Sandra

                      mir​​​​mir geht es einigermaßen gut, ich habe inzwischen zwei Tests gemacht, ein nach 20 Tagen und ein nach 22 Tagen nach dem Verkehr oder eher gesagt diesem Missgeschick. Beides war natürlich negativ und nach 21 Tagen sollte das Ergebnis schon stimmen, soweit ich weiß. Naja ich hoffe es auf jeden Fall. Natürlich mache ich mir aber trotzdem Gedanken, das ist gar nicht so leicht sich davon nicht einschüchtern zu lassen, was in dem eigenen Kopf vorgeht.

                      Ich habe mich umgeschaut ja aber irgendwie fühle ich mich noch nicht ganz bereit dazu oder vielleicht habe ich das Gefühl, das ist albern, dass ich mir trotzdem da irgendwelche Gedanken mache. Ich weiß auch nicht. Aber wirklich lieb von dir, dass du dir darüber Gedanken machst, danke dafür. Ich wünsche dir wirklich das aller Beste.

                      Liebe Grüße

                      Kommentar


                      • Re: Möglich oder nicht?

                        Liebe Natascha,
                        wie geht es dir inzwischen. Du müsstest auch deine Tage wieder bekommen haben, oder?! Sie kamen Dann werden auch die Gedanken wieder leichter. Eine schöne Möglichkeit, den eigenen Zyklus kennenzulernen, ist die Natürliche Empfängnisregelung nach Dr. Rötzer. Fundierte Info dazu findest du auf der Seite INER.org. Mit der Selbstbeobachtung kannst du Sicherheit gewinnen, wann deine fruchtbaren Tage sind oder wann deine Tage kommen. Einfach, was in deinem Körper geschieht :-)
                        Das Heilwerden nach so einem Vorfall schreitet manchmal ja wie von selbst voran und manchmal nimmt man sich Hilfe dazu. Jetzt kommen erstmal die Feiertage – vielleicht Urlaub für dich. Ich wünsche dir wohltuende und frohmachende Tage dort, wo du sie verbringst.
                        Liebe Grüße!

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X