• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pille, Antibiotika und Angst, schwanger zu sein!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pille, Antibiotika und Angst, schwanger zu sein!

    Hallo liebe Community und Doc,

    Ich nehme die Miranova eigentlich sehr regelmäßig (immer +/- 2h) ein. Leider musste ich aufgrund einer starken Mandelentzündung10 Tage Antibiotikanehmen und habe daher den zweiten Pillenblister direkt weitergenommen, um insgesamt wieder 7 Pillen nach dem letzten Antibiotika-Tag zu nehmen, damit ich wieder geschützt bin. Nun sollte ich meine Entzugsblutung bekommen, diese kam jedoch einen Tag zu spät und ist durchgängig viel schwächer und dunkelbraun (also kein frisches Blut). Ist das normal nach zwei Blistern hintereinander, wenn man das sonst nie macht, oder sollte ich mir Gedanken machen, schwangerzu sein?
    In der letzten Woche vor der Blutung hatte ich leichten Durchfallca 15min nach der Pilleneinnahme, mein Freund und ich haben allerdings ein Kondom benutzt. Anfang diesen Monats war mir öfters leicht übel und seit drei bis vier Tagen ist mein Unterbauchleicht aufgebläht. Ich habe nun extrem große Angst, schwanger zu sein!!

    Liebe, besorgte Grüße,
    Sarah


  • Re: Pille, Antibiotika und Angst, schwanger zu sein!

    Hallo, ich habe auch so ein ähnliches Problem.

    Ich musste in diesem Zyklus wegen einer starken Mandelentzündung 3 Tage lang Antibiotika nehmen. Weiterhin hab ich die Pille 2 mal vergessen und auch erst nach 24 Stunden nachgenommen. Am nächsten Tag habe ich gleich eine Zwischenblutung bekommen. Geschlechtsverkehr hatte ich den ganzen Monat nicht, außer während der letzten Periode.
    Seit Dienstag bin ich in der Pillenpause und meine Periode hätte ich gestern (27.10.) bekommen müssen. Jedoch war Abends am Tampon nur ein klein bisschen Schleim und ein kleiner hellroter Blutfaden.
    Schwanger kann ich ja eigentlich nicht sein oder? Und warum ist meine Periode nur so minimal? Kann das daran liegen, dass ich Antibiotika genommen habe, meine Pille vergessen habe und vor der Periode sehr viel Stress hatte?

    Kommentar


    • Re: Pille, Antibiotika und Angst, schwanger zu sein!

      Hallo aLittleStone,
      perfekte Lösung! Haben Sie in der Zeit während der Antibiotikatherapie und die 7 Tage darüber hinaus mit einem Kondom verhütet, so erkenne ich kein Risiko für eine Schwangerschaft. Über den Unterschied in der Blutungsqualität müssen Sie sich nicht so arge Gedanken machen- das kommt so vor.
      Viele Grüße
      Annette Mittmann

      Kommentar


      • Re: Pille, Antibiotika und Angst, schwanger zu sein!

        Hallo Jule Sch.,
        ein Schutz lag nicht wirklich vor aber Sie hatten auch keinen GV- lediglich in einer sicheren Zeit während der Blutung. Da Sie durch die Unregelmäßigkeit eine Hormoentzugsblutung hatten, hat sich in den folgenden Einnahmetagen Ihre Gebärmutterschleimhaut nicht mehr so hoch aufgebaut, weshalb die nächste Blutung dann deutlich schwächer ausgeprägt war. Sollten Sie unsicher sein, so können Sie zusätzlich noch einen Schwangerschaftstest durchführen.
        Viele Grüße
        Annette Mittmann

        Kommentar


        Lädt...
        X