• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pille und Angstzuständen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pille und Angstzuständen

    Guten Morgen Frau Doktor,
    ich habe seit Mitte Juni angstzustände und innere Unruhe +Schlafstörung.. auf der Suche nach der Ursache , bin ich regelrecht gescheitert , klar kann ich jetzt sagen "mein Leben läuft wie geschmiert " , aber es ist tatsächlich so, dass ich mich weder belaste noch überanstrenge , mein Alltag ist strukturiert und dennoch nicht sehr gefüllt , habe soziale Kontakte , der Kontakt zu meine Eltern blendend und ebenso habe ich einen langjährigen Freund mit dem ich sehr glücklich bin ... ich bin 23 Jahre alt, als ich zu meiner Hausärztin ging schrieb sie mir beruhigungszsbletten auf die mich nur müde machten aber die innere Unruhe /Panik war nicht weg.. nun habe ich bemerkt dass ich während meiner pillenpause(Periode) diese Beschwerden Sogut wie gar nicht hatte, meine Periode verlief fast normal außer dass sie wenig waren aber die Dauer war gleich ... und nachdem ich wieder angefangen hab die Pille zu nehmen nach ca. 1-2 Wochen fingen die Beschwerden wieder an ... ich habe nebenbei noch Mittelstarke brustempfindlichkeit/schmerzen ...
    Zu ergänzen : ich nahm ca. zwei Jahren diese Pille ...
    kann da ein Zusammenhang zur Pille hergestellt werden ?

    Liebe Grüße


  • Re: Pille und Angstzuständen

    Hallo Lisa932,
    möglicherweise besteht ein Zusammenhang mit der Pille. In vielen Pillen gibt es einen Gestagen-Anteil oder besteht nur aus Gestagenen, die als unerwünschte Wirkungen depressive Verstimmungen zur Folge haben können. Daher rate ich zur Umstellung auf ein anderes Verhütungsmittel nach Absprache mit Ihrem FA.
    Viel Erfolg und viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar