• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pille und Abbruchblutung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pille und Abbruchblutung

    Guten Abend,

    Ich weiß nicht ob ich hier mit meinem Problem richtig bin, vielleicht habe ich ja Glück. Ich versuche mein Problem möglichst kurz zu halten
    Also vor ich muss lügen gut 5 Wochen war ich im Urlaub, im Urlaub bekam ich furchtbare Magenschmerzen/Krämpfe, Durchfall, darauf bekam ich ( da es im Ausland war ) rezeptpflichtiges Antibiotikum, und Schmerztabletten, den Wirkstoff des Antibiotikas weiß ich leider nicht mehr. Dass Antibiotikum habe ich über 5 Tage eingenommen, gleichzeitig mit der Pille, dazu kommt, dass ich auch noch mehrere Tage ungeschützen GV hatte. Ich mir nichts gedacht, in die Pillenpause gegangen und verspätetet meine Regel bekommen. Die Regel war anfangs super schwach bis gar nicht, und dann kam sie in normaler Stärke, aber irgentwie auch ein bisschen kürzer. In vielen Foren wird ja gesagt, dass das keine Regel ist, sondern eine Abbruchblutung und nichts über eine Schwangerschaft aussagt? Seitdem ich aus der Pillenpause raus bin, und schon diverse Pillen genommen habe, plagen mich Unterleibschmerzen, weißer
    nicht riechender Ausfluss (in diesen Mengen für mich ungewöhnlich ), ab und zu Ausfluss der wie eine Gummimasse ist, Müdigkeit und Schlappheit,Blähungen, harter Bauch. Klar können Sie mir nicht sagen ob ich schwanger bin oder nicht, aber wie ist das denn mit der Blutung in der Pause, es gibt soooo viele die trotz normaler Stärke und Länge trotzdem schwanger waren. Seitdem ich dies gelesen habe, bin ich recht verunsichert und weiß jetzt nicht genau ob ich einen Test machen soll, oder ob ich mir das Geld auch sparen kann?

    Was sagen sie dazu?

    LG Nina


  • Re: Pille und Abbruchblutung


    Hallo Nina,
    trotz Blutung könnte eine Schwangerschaft bestehen- damit haben Sie recht. Da Sie sich unsicher sind, rate ich zu einem Schwangerschaftstest. Aufgrund Ihres komplexeren Beschwerdebildes wäre aber auch ein FA gerechtfertigt. Möglicherweise liegt eine Pilzinfektion vor aufgrund der Antibiotikabehandlung.
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar


    • Re: Pille und Abbruchblutung


      Guten Abend, vielen dank für die schnelle Antwort.

      Also wenn ich das jetzt richtig verstanden habe kann eine intakte Schwangerschaft trotz normaler Blutung in der Pillenpause bestehen ?

      Aber wie ist das möglich ? Ich kann mir das so schlecht vorstellen

      Ihnen noch einen schönen Abend.

      Kommentar


      • Re: Pille und Abbruchblutung


        Hallo GuteFee1994,
        Sie haben beschrieben, dass sich sowohl die Blutungsdauer als auch die Blutungsqualität verändert haben.
        Im Falle einer ( unwahrscheinlichen- aber immerhin möglichen) Schwangerschaft kann die Blutung durch die Einnistung verursacht worden sein.
        Viele Grüße
        Annette Mittmann

        Kommentar


        Lädt...
        X