• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nachfrage

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nachfrage

    Guten Tag,

    Ich von der Leona Hexal auf die Maxim gewechselt.
    Habe am 8. Einnahmetag einmalig das Dulcolax Balance eingenommen und ca. 3 stunden danach die Pille.
    ca. 12 Stunden danach kam es zu einem weicheren Stuhlgang.

    Laut zwei Ärztinnen kann ich nicht schwanger sein Ultraschall war alles ok Schleimhaut war laut krankenhausbericht 3mm.

    Sst war auch nach 14und nach 16 Tagen nach dem Petting mit Lusstropfen am Scheideneingang negativ.
    Hatte jetzt auch 4 Tage Schmierblutungen zum Teil starke Blutungen mit Gewebe.


    Habe noch ein paar Fragen dazu

    1.Würde ein sensibler Urintest (10ml/u) 16 Tage nach dem Petting mit Morgenurin anzeigen ?
    Oder ist es sicherer noch einen Test zu machen?

    2.Ist eine Schwangerschaft bei 3mm Schleimhaut unwahrscheinlich ?

    3.Wenn man während der Periode einen vaginalen Ultraschall gemacht bekommt kann es sein das dadurch die Blutung schneller durchkommt ? Hatte danach meine Tage den ganzen Tag sehr stark mit gewebe und heute wurden dann die Blutungen leichter und sind jetzt so gut wie weg.


    4. Sieht man auf den Ultraschall anhand der Schleimhaut das man die Periode hat ? Die Frauenärztin im Kh hat mir erklärt das die Schleimhaut während der Blutung irgendwie ein bisschen höher wäre?

    5.Kann es bei Pillenwechsel passieren das die Blutung ausbleibt oder das sie schwächer ausfällt sich zeitlich verschiebt usw. ?

    6.Stimmt es wenn es zu Pilleneinnahmefehlern in der zweiten Woche kommt das da das Risiko sowieso am geringsten ist und sehr wahrscheinlich ein Eisprung erst nach 1-2 Wochen passieren würde?


    Vielen Dank
    und liebe Grüße Cindarella 90


  • Re: Nachfrage


    Hallo Cindarella90,

    1.Würde ein sensibler Urintest (10ml/u) 16 Tage nach dem Petting mit Morgenurin anzeigen ?
    Oder ist es sicherer noch einen Test zu machen?
    Der Test kann bereits ein positives Ergebnis anzeigen. Sicherer ist immer die Wiederholung.


    2.Ist eine Schwangerschaft bei 3mm Schleimhaut unwahrscheinlich ?
    Die Schleimhaut ist mit 3 mm gering aufgebaut. Aber allein eine Schleimhautdicke entscheidet nicht über den Eintritt einer Schwangerschaft.


    3.Wenn man während der Periode einen vaginalen Ultraschall gemacht bekommt kann es sein das dadurch die Blutung schneller durchkommt ? Hatte danach meine Tage den ganzen Tag sehr stark mit gewebe und heute wurden dann die Blutungen leichter und sind jetzt so gut wie weg.
    Das ist nicht so. Die vaginale Untersuchung beeinflusst nicht die Blutungsintensität.





    4. Sieht man auf den Ultraschall anhand der Schleimhaut das man die Periode hat ? Die Frauenärztin im Kh hat mir erklärt das die Schleimhaut während der Blutung irgendwie ein bisschen höher wäre?
    Ja, die Schleimhaut ist höher- sowohl bei der Periode als auch im Falle eines Schwangerschaftseintritts.



    5.Kann es bei Pillenwechsel passieren das die Blutung ausbleibt oder das sie schwächer ausfällt sich zeitlich verschiebt usw. ?
    Die Blutung würde nur ausfallen, wenn die gewechselte Pille im Langzyklus eingenommen werden würde, dass bedeutet- ohne Pillenpause oder Placebopillen am Schluss. Normalerweise kommt es im ganz ähnlichen Maße zu einer Hormonentzugsblutung.



    6.Stimmt es wenn es zu Pilleneinnahmefehlern in der zweiten Woche kommt das da das Risiko sowieso am geringsten ist und sehr wahrscheinlich ein Eisprung erst nach 1-2 Wochen passieren würde?
    Anhand Ihrer Schilderung kann ich keinen Einnahmefehler erkennen.
    In der 2. Woche (8-14 Tage) besteht im Grunde kein Risiko, wenn man die Pille vergessen hat. Zuvor muss die Pille jedoch mindestens sieben aufeinanderfolgende Tage richtig eingenommen worden sein und auch im Anschluss wieder weiter eingenommen werden.

    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar

    Lädt...
    X