• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Winpocken 15. SSW - Ansteckungsgefahr

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Winpocken 15. SSW - Ansteckungsgefahr

    Hallo,
    gestern war ich beim Arzt, weil ich eine Überweisung benötigte.
    Ich hätte warten müssen, aber man hat mich wegen meiner Schwangerschaft wieder weggeschickt, da ein Kind mit Verdacht auf Windpocken im Wartezimmer saß. Windpocken hatte ich leider nie und daher auch keinen Immunschutz. Das Wartezimmer ist ein zur Anmeldung hin offener Raum.
    Wie hoch schätzen Sie die Gefahr einer Ansteckung mit dem Virus ein? Ich war ca. 10 Min an der Anmeldung.

    Und noch eine Frage. Vor ca. 10 Jahren hatte mein Freund die Windpocken, ich habe ihm diese sogar mit Zinksalbe an den "unzugänglichen Stellen" eingeschmiert und mich, obwohl ich keinen Immunschutz besitze, nicht angesteckt. Gibt es auch Personen, die sich einfach nicht anstecken können - warum auch immer? Meine beiden Brüder hatten auch nie Windpocken.

    Ich mache mir natürlich jetzt große Sorgen. Meine kleine Tochter ist gegen Windpocken geimpft, könnte Sie mich z. B. anstecken, wenn die Krankheit im Kindergarten grassiert, obwohl sie Immunschutz hat?

    Vorab lieben Dank.

    Fili


  • Re: Winpocken 15. SSW - Ansteckungsgefahr


    Hallo Fili,
    es handelt sich um eine hochinfektiöse Tröpfcheninfektion.
    Um sich anzustecken reicht es nicht, dass eine infektiöse Person im Nachbarzimmer sitzt. Eine direkte Ansprache hingegen würde bereits ausreichen. Gut, dass Sie weggeschickt wurden...
    Ihr Kind wird Sie nicht anstecken- allerdings ist die Hol-und Bringsituation im Kindergarten nicht ungefährlich, wenn bei Ihnen kein nachgewiesener Immunschutz vorliegt, da Sie durchaus Kontakt haben können mit Kindern, die bereits erkrankt sind. Schon 2 Tage vor den ersten Windpöckchen sind die Kinder bereits ansteckend.
    Eine Immunität ohne durchgemachte Erkrankung oder Impfschutz gibt es nicht.
    Schauen Sie in Ihrem Mutterpass nach, ob Sie wirklich keine Immunität gegenüber Varizellen aufweisen. Vielleicht hatten Sie als Kind eine leichte Windpockenerkrankung, die nicht richtig wahrgenommen wurde...
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar


    • Re: Winpocken 15. SSW - Ansteckungsgefahr


      Hallo Frau Dr. Mittmann,

      vielen Dank für die schnelle Antwort. Sie haben mir eine große Sorge genommen.
      Meine FÄ hatte mich kurz nach den Blutuntersuchungen aufgeklärt, Varizellen, Chlamydien, Toxoplasmose - alles negativ. Ich hab auch nochmal im Mutterpass nachgeschaut. Das einzige was ich mal hatte, sind Röteln. Das kommt davon wenn man gesund und keusch lebt
      Die Abholsituation in der KiTa werden wir dann wohl ändern müssen, wenn Windpocken grassieren.

      Liebe Grüße
      Fili

      Kommentar

      Lädt...
      X