• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Metformin bis zur Geburt nehmen??

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Metformin bis zur Geburt nehmen??

    Gibt es hier jemanden, der Metformin bis zur Geburt genommen hat oder kurz vorher abgesetzt hat.

    Im Krankenhaus wollen sie es absetzen wegen Unterzucker beim Baby und die Vertretung meines Diabetologen (gleichzeitig auch Endo) sagt, dass ich es bis zum Schluss nehmen kann. Es würde sehr sehr selten zur UNterzuckerung beim Säugling kommen...

    Nun habe ich nochmal mit meiner Freundin gesprochen und sie meinte, dass Metformin unter der Geburt sehr dramatisch sein könnte und mit Kreislaufkollaps einhergehen könnte und da ich eh schon in der SS mit hohen Blutdruck zu tun habe, würde sie es absetzen.

    Ich bin nun in der 34. Woche, ab Mi in der 35.

    Bitte keine Antworten von Leuten, die das schon früher abgesetzt haben, nur welche die es auch bis zum Ende genommen haben bzw. kurz vorher abgesetzt haben (34. Woche). Welche Gründe wurden euch genannt??

    Bitte auch Expertenrat!


  • Re: Metformin bis zur Geburt nehmen??


    Hallo baby092012,
    aus welchem Grund haben Sie das Metformin eingenommen?
    Aufgrund eines PCO Syndroms oder Diabetes?
    Im Falle des Diabetes rate ich zu einer Umstellung auf Insulin.
    Im Falle eines PCO Syndroms rate ich zum Absetzen des Metformins.
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar


    • Re: Metformin bis zur Geburt nehmen??


      PCO und Diabetes. Insulin nehme ich ja schon zusätzlich. Es geht mir darum, was unter der Geburt passieren kann, wenn ich es weiter nehme??

      Kommentar


      • Re: Metformin bis zur Geburt nehmen??


        Hallo baby092012,
        da es sich um ein Medikament handelt das Sie einnehmen bei dem in Ihrer Schwangerschaftswoche mit PCO keine Wirksamkeit nachgewiesen ist, würde ich es absetzten nach Rücksprache mit Ihrem behandelnden FA. Auch wenn negative Folgen bisher nicht beobachtet wurden, ist weder die Unbedenklichkeit hinreichend bewiesen noch gibt es eindeutige Belege dafür, dass eine Langzeittherapie zu besseren Ergebnissen führt. Der Diabetes wir durch das Insulin therapiert.
        Unter Metformintherapie wird eine Frühgeburtsbestrebung diskutiert- aber es gibt keine kontrollierten Studien im ausreichenden Umfang.
        Viele Grüße
        Annette Mittmann

        Kommentar


        Lädt...
        X