• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Zytomegalie

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zytomegalie

    Ich wurde direkt nach dem SStest auf Zytomegalie getestet. Dieser war negativ, ich habe also keinen Schutz dagegen. Nun weiß ich dass hauptsächlich Kinder unter 3 die Ansteckungsgefahr sind. Ich habe nach dem Test bei Freunden kein Baby mehr auf den Schoß genommen, jedoch den Spielring mehrmals angefasst, den das Kind natürlich hin und wieder im Mund hatte und mir nicht danach die Hände gewaschen.Habe nicht gewusst dass auch schon der Speichel an meinen Händen extrem infektiös sein könnte... Nun mache ich mir Sorgen, dass ich mich angesteckt haben könnte, bin erst in der 7 ssw. Hatte letzte Woche auch ein Aphte im Mund wo der Zahnarzt meinte könnte nen Herpes im Mund sein.
    Mache mir nun große Sorgen........


  • Re: Zytomegalie


    Hallo Pustewind,
    Vorangestellt sei, Sie leider meine Antwort nicht 100% beruhigen wird.
    Zytomegalie ist die häufigste Viruserkrankung während der Schwangerschaft, die eine Schädigung des Kindes hervorruft. Die Erkrankung der Mutter verläuft meistens symptomarm. Eine Blutuntersuchung der Mutter gibt keinen 100%igen Hinweis auf eine Erkrankung. Bevor man allerdings, z.B. eine Fruchtwasseruntersuchung durchführt (birgt ja in sich Risiken), sollte mittels Ultraschall ein Verdacht auf eine Erkrankung vorliegen. Sie zeigt sich als ein zu kleiner Kopfumfang oder Vergrößerung von Leber und/oder Milz des Kindes. Dann liegt bereits eine Infektion vor und eine Therapie ist nicht verfügbar.
    Aber erst einmal sollten Sie keinesfalls von einer Erstinfektion oder Reaktievierung einer alten Infektion ausgehen. Zudem nicht jede Zytomegalievirusinfektion zwangsläufig zur einer Schädigung des Kindes führt.
    Ob ein Kind vermehrt speichelt oder nicht sagt nichts über eine mögliche Zytomegalieerkrankung des Kindes aus und ist daher irrelevant.
    Sie sollten das Thema der Zytomegalie lieber vergessen, ansonsten werden Sie nicht richtig froh in dieser Schwangerschaft oder folgender.
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar


    • Re: Zytomegalie


      Danke trotzdem für ihre Antwort und werde versuchen nicht mehr so viel daran zu denken,was mir jedoch schwer fällt. Habe auch große Angst vor einer Fehlgeburt. Leider liest man im Netz ständig von Frauen bei denen der Embryo plötzlich keinen Herzschlag hat oder nie hatte....
      Ich habe SSsymptome wie Übelkeit und meine Brüste verändern sich bereits. Bin ab morgen in der 8 ssw. Ich dachte immer diese Anzeichen wären gut, bis ich im Inet las, dass man das auch hat obwohl der Embryo vll schon tot ist....Habe erst in 10 Tagen wieder einen Termin beim FA.
      Ich weiß...der einzige Tipp wird hier sein, nicht zu viel drüber nachdenken und positiv zu denken.

      Kommentar

      Lädt...
      X