• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

ausgelaufene Batterie

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ausgelaufene Batterie

    Liebe Experten,

    ich sammle alte Batterien immer in einer kleinen Porzellandose um diese dann in den dafür vorgesehenen Behälter abzugeben. Gestern war diese Dose wieder voll und ich leerte die Batterien aus. Hier stellte ich fest, dass mehrere Batterien ausgelaufen sind und der Boden der Porzellandose völlig verunreinigt war. Es handelte sich hierbei um billige Batterien aus dem Discounter. Ich stellte die verunreinigte Dose hin und wollte mich später darum kümmern. Zwischenzeitlich räumte mein Mann jedoch die Dose in den Geschirrspüler, stellte diesen an und räumte ihn heute morgen wieder aus.
    Mit Schrecken sah ich dies nun und mache mir sehr Sorgen, da ich in der 25. SSW bin und ebenfalls ein kleines Kind im Haushalt habe, denn wir benutzten seit heute morgen selbstverständlich die Gläser, Teller und das Besteck aus dem Spülvorgang, in welchem diese "beschmutzte" Dose war.
    Die Dose ist immer noch nicht richtig sauber geworden.

    Sehen Sie eine Gefahr für das ungeborene Baby, da ich wie oben beschrieben das Geschirr benutzt habe.
    Soll ich den Spüler nun lieber ein paarmal im Leerlauf spülen und das gesamte Geschirr ebenfalls mehrmals spülen (mein Mann weiss nur nicht mehr genau was es alles war)....

    Vielen Dank für Ihre Antwort


  • Re: ausgelaufene Batterie


    Hallo sandylein,
    die Wahrscheinlichkeit, dass es durch die ausgelaufenen Stoffe aus der Batterie zu einer Gesundheitsgefährdung auch des ungeborenen Kindes kommt, ist als sehr gering einzustufen.
    Bei den "normalen" Batterien ist der auslaufende Stoff lokal ätzend und kann bei direkter Berührung zu Haut oder Schleimhautreizung führen.
    Da es sich bei Ihnen nach dem Spülmaschinendurchgang um ein theoretisches Risiko einer Restspur nach Verdünnung handelt, schätze ich das Risiko als sehr gering ein und würde keine weiteren Massnahmen ergreifen.

    Viele Grüße

    Annette Mittmann

    Kommentar

    Lädt...
    X