• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schwanger - wiederkehrender Pilz

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwanger - wiederkehrender Pilz

    Liebes Expertenteam,
    ich bin in der 20.SSW und gerade sehr von Vaginalpilz geplagt. Ich musste bereits 3x Kadefungin Kombi nehmen, wobei ich das Gefühl hatte, dass dadurch der Pilz nicht wegging - eher sich verschlimmert hat.
    Momentan versuche ich es mit Majorana Melissa Vahinaltabletten (Weleda) - aber es juckt immer noch.
    Bei meinem FA-Besuch am Freitag wurde festgestellt, dass der ph-Wert normal ist - es also keine Bakterien sein können.

    Vor der SS hatte ich auch schon zeitweise mit Vaginalpilz zu tun. Geholfen hat mir da immer eine Kräuterpaste meiner chinesischen Ärztin. Meine chinesische Ärztin meinte, ich könne diese auch jetzt in der SS benutzen - ich bin allerdings etwas unsicher, da sie ja keine Gynäkologin ist...

    Dies sind die Inhaltsstoffe:
    Radix Tinosporae, Radix Rumecis, Radix Sophorae Flavescentis, Cortex Phellodendri, Flos Chrysanthemi Indici, Herba Violae, Radix Ardisiae, Rhizoma Hemsleyae, Rhizoma Paridis, Rhizoma Dioscorae Bulbiferae, Rhizoma Curcumae Longae, Radix Sanguisorbae.

    Was denken Sie zu dieser Creme?
    Oder haben Sie einen anderen Ratschlag für mich?

    Vielen Dank für Ihre Mühe!


  • Re: Schwanger - wiederkehrender Pilz

    Eine Frage noch bezüglich des Waschens der Unterwäsche:
    Sollte dies auf 95 Grad erfolgen?
    Oder ist es auch möglich, die Unterwäsche in kochendem Wasser einzuweichen und dann bei 40 Grad mitzuwaschen?
    Was halten Sie von Canesten Wäschespüler?

    Vielen Dank schon einmal für Ihre Mühe!

    Kommentar


    • Re: Schwanger - wiederkehrender Pilz

      Hallo Rosa-Zebra,
      zunächst rate ich zum Anlegen einer Pilzkultur durch Ihren FA, da so auch eine Resistenzbestimmung mitverfolgen kann. Eine vaginale Infektion in der Schwangerschaft sollte behandelt werden.
      Wenn Ihr FA eine bakterielle Infektion ausgeschlossen hat und und noch immer Pilzsporen nachweisbar sind empfiehlt sich trotz des guten pHs zur Wiederherstellung der pysiologischen Vaginalflora eine Behandlung mit H2O2-produzierenden Laktobazillen. Diese bekommen Sie in Form von Vaginalzäpfchen in der Apotheke. Zusätzlich können Sie oral Probiotika einnehmen. Es sollten keine Produkte Anwendung finden, die zusätzlich das Milieu ansäuern, da so die Beschwerden eher verstärkt werden können, da Pilze auch im sauren Milieu gut wachsen können. Weiterhin haben sich Sitzbäder mit Frauenmantel, Scharfgarbe und Zinnkraut bewährt (wobei Sitzbäder gerade nicht in Mode sind). Meiner Ansicht nach können Sie auch die Creme der chinesischen Ärztin anwenden, wenn es sich nicht um eine Dauerbehandlung handelt. Seien Sie zurückhaltend mit zu großen Reinigungsaktionen und verwenden pH neutrale Produkte. Gegen den vaginalen Juckreiz kann Ihnen vielleicht auch eine pflegende Vaginalcreme helfen, z.B. von Deumavan, ohne aufregende Inhaltstoffe, die einfach schützend gegen das Wundsein wirkt. Canesten Wäschespüler halte ich für nicht notwendig und beide Wäschemethoden sind ausreichend.
      Viele Grüße
      Annette Mittmann


      Kommentar

      Lädt...
      X