• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Besteht ein Schwangerschaftsrisiko?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Besteht ein Schwangerschaftsrisiko?

    Hallo,
    im April ist mir etwas dummes passiert. Ich habe die 17. Pille aus meinem Blister vergessen. Bemerkt habe ich das am nächsten Tag und die Pille dann 16 Stunden später nachgenommen. Dann habe ich natürlich sofort in der Packungsbeilage nachgelesen und mich für die Variante entschieden, das nächste Blister direkt anzuschließen. Soweit wäre es ja kein Problem, allerdings habe ich die 21. Pille des Blisters mit ins Kino genommen und im dunklen Saal mit dem Getränk aus dem Strohalm genommen und befürchte, die Pille ist durch den Strohalm ins Getränk gefallen. Ich bin mir aber nicht wirklich sicher. Ich habe dann am nächsten Tag direkt mit dem neuen Blister begonnen und nach der 8en Pille aus diesem hatte ich ungeschützten GV mit meinem Freund. Er hatte keinen Samenerguss. Ich habe die Pille nie genau zur selben Uhrzeit genommen, aber immer so zwischen 20.00 - 02.00 Uhr. Das ist jetzt über 6 Wochen her. Zwei Tage vor der Entzugsblutung habe ich dann einen Schwangerschaftstest durchgeführt, der negativ war. Zwischendurch habe ich noch einmal zwei durchgeführt, die aber ungültig angezeigt haben. Als ich sie ein paar Stunden später noch einmal aus dem Müll geholt habe, waren sie beide negativ, aber mir ist bewusst, dass sie da nicht mehr aussagekräftig waren. Heute habe ich dann mit Morgenurin erneut einen normalen Schwangerschaftstest durchgeführt, der wieder negativ war. Ich bin mir dennoch unsicher, da ich einen Tag nach dem GV Schmerzen in der Leistengegend hatte und meine Brüste spannten, das kann allerdings auch daran liegen, dass ich ja direkt das nächste Blister angefangen habe. Außerdem ist mir seit den letzten 3 Tagen übel. Ich habe mich dann im Internet schlau gemacht und da kriegt man total viele Ergebnisse mit Horrorgeschichten wie "SST negativ obwohl schon in der 9en SSW" oder "SS bis zum 5en Monat nicht erkannt". Ich würde mich freuen, wenn sie ihre Meinung zu meinem Fall äußern würden.
    Mit freundlichen Grüßen!


  • Re: Besteht ein Schwangerschaftsrisiko?

    Hallo kaugummi,
    anhand Ihrer Geschichte gehe ich davon aus, dass Sie nicht schwanger sind- auch wenn es entsprechende Geschichten im Internet gibt bei denen eine Schwangerschaft vorlag trotz negativen Testergebnisses. Ich möchte Sie zu einem FA Termin ermuntern und vielleicht die Verhütungsmethode nochmals besprechen, ob nicht vielleicht eine andere Methode besser für Sie wäre, z.B. der Nuvaring.
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar

    Lädt...
    X