• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Clomifen - Zyklus verändert?!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Clomifen - Zyklus verändert?!

    Hallo!

    Ich habe eine Frage und ich würde mich freuen, wenn ich baldmöglichst Aufklärung habe.
    Ich bin 35J. alt.Mein Zyklus dauert 24-25 Tage, länger nicht.Meine Mens kam auch immer sehr zuverlässig.
    Nun habe ich von meinem FA Clomifen bekommen.ER sagte, das "Spiel" heißt "3x5"
    Am 5ten Zyklustag fing ich an, mit den Tabletten.Ich habe 5 Tage lang je 2 Tabletten genommen.5Tage NACH der letzten Einnahme war ich zur Untersuchung.Dort sagte mein FA das ein Follikel zu sehen ist, 12mm groß.Er sagte "Der braucht wohl noch ´ne Weile".UNd sagte mir dann,entweder kommt die Mens, oder nicht, das müssen wir abwarten.Und sollte sie NICHT kommen, warten sie noch ein paar Tage bevor sie den Termin machen.
    So weit, so gut. Gehe ich von 25 Tage Zyklus aus, hätte meine Mens letzten Donnerstag kommen müssen.Das heißt, ich bin heute 6 Tage überfällig.Nach 2 Tagen hatte ich bereits einen ss-test gemacht, der eine Hauchfeine 2te Linie anzeigte.Ein paar Tage später machte ich noch einen- negativ.Das verwirrte mich.Mein Arzt ist leider die ganze Woche nicht da und ich kann erst nächsten Montag zu ihm.Habe noch mal getestet.Die SS-Tests von Clearblue zeigen jeweils eine hauchfeine 2te Linie, andere Tests zeigen immer negativ.
    Und nu?!
    Kann es sein, das durch die Tabletten mein Zyklus sich verlängert hat? Wenn mein FA einen Follikel am 15ten Tag sieht, was heißt das denn??? Denn eigentlich findet mein ES ja immer um den 10ten Tag rum statt. Ich habe sämtliche "Anzeichen", die ich aber teilweise auch auf die Tabletten schiebe. Wie zB extreme Stimmungsschwankungen.Ausbleiben der Regel.Übelkeit.Kopfschmerzen.Wasserablagerungen in den Waden.Und es fühlt sich jeden Tag so an, als würd meine Mens kommen.Keine Brustschmerzen, (die ich sonst IMMER habe,wenn meine Mens kommt).
    Ich bin ratlos und würde mich freuen, wenn mir jemand genaue Auskunft geben kann.
    Vielen Dank!!!

    Und liebe Grüße Eni


  • Re: Clomifen - Zyklus verändert?!


    Hallo eni250,
    die angewendeten Schwangerschaftstest sind unterschiedlich sensibel. Das nachzuweisende Schwangerschaftshormon ist in der Konzentration morgens am höchsten. Unterschiedliche Tests sind unterschiedlich sensibel. Falsch positive Tests kommen so gut wie gar nicht vor, d.h. eine sehr frühe Schwangerschaft besteht bei einem zweiten schwachen Strich.
    Wie sich die Schwangerschaft nun weiter verhält, kann man zu diesem Zeitpunkt noch nicht beurteilen. In der ersten Zeit sind viele schwierige Prozesse notwendig, die fehlerfrei ablaufen müssen. Für eine Ultraschalluntersuchung wird es aktuell noch zu früh sein, weshalb Ihr FA "ein paar Tage warten" empfohlen hat.
    Haben Sie Geduld! Jeder weitere mensfreie Tag ist prima. Bei starken Unterbauchschmerzen suchen Sie bitte sofort einen FA auf. Ich halte die Daumen.
    Annette Mittmann

    Kommentar


    • Re: Clomifen - Zyklus verändert?!


      Hallo Eni. Ich habe auch Erfahrungen mit Clomifen gemacht und kann dir nur meine Situation schildern. Schwangerschaftstest waren auch positiv aber es lag keine Schwangerschaft vor obwohl Ich auch die berühmten Anzeichen hatte. Die Erklärung für meine Situation war, 1. Positiv da die Hormone verrückt gespielt haben und 2. die Anzeichen durch die Hormone. Mein Frauenarzt erzählte mir dann das sei nichts ungewöhnliches bei Clomifen. Das heißt natürlich nicht das es bei dir auch so sein muss. Drücke dir die Daumen das es geklappt hat.
      PS. Clomifen hat meinen Zyklus auch durcheinander gebracht...

      Kommentar


      • Re: Clomifen - Zyklus verändert?!


        Hallo Eni,
        eine hauchfeine 2. Linie eines Schwangerschaftstests spricht für ein positives Ergebnis- sehr zu Beginn.
        Clomifen hat nicht die Eigenschaft, das Ergebnis zu verfälschen.
        Zum aktuellen Zeitpunkt kann man aber noch nicht vorher sagen, wie sich die Schwangerschaft weiterentwickelt. Ist sie intakt, so steigen jetzt schnell die Schwangerschaftshormonwerte an- andernfalls wird in Kürze eine Blutung einsetzten. Eine gesehene Zyste am Eierstock bzw. der Follikel darf auch bei bestehender Schwangerschaft vorliegen.
        Sie sollten am Montag zur Kontrolle Ihren FA aufsuchen- bei starken Beschwerden die Vertretung.
        Viele Grüße
        Annette Mittmann

        Kommentar


        Lädt...
        X