• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Abbruchblutung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Abbruchblutung

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich hätte da auch mal eine Frage, da alle Frauenärzte im Umkreis die nächsten Wochen keinen Termin mehr frei haben.

    Mein erster Frauenarzt hatte mir die Lamuna 20 verschrieben, nach der Geburt. Keine Nebenwirkungen und alles war super.
    Dann habe ich eine Pause gemacht von rund 2 bis 3 Monaten.
    Ich erinnerte mich an den Satz von meinem Arzt, dass man diese Mikropille auch mitten im Zyklus einnehmen kann, und sie wirke trotzdem voll, auch ohne zusätzliche Verhütung. Dies hat auch mein Mann gehört.

    Nun gut, so haben wir es gehandthabt, laut Zykluskalender könnte ich beim ersten Einnahmetag mitten im Anfang des Eisprungs gewesen sein. Am selben Tag hatten wir noch Geschlechtsverkehr.
    Eine Woche danach, habe ich auf Anraten eines neuen Frauenarztes die Pille abgesetzt. Dementsprechend habe ich die Pille rund eine Woche genommen. Eine Woche nach dem GV (in der Woche hatten wir noch häufiger ungeschützt GV) begannen richtig starke Unterleibsschmerzen, Ziehen, Pieksen, Sodbrennen und Rückenschmerzen. Auch Übelkeit und Sodbrennen kommen hinzu. Ab und an bilde ich mir ein, dass die Brust an den Seiten spannt. Nach 5 Tagen Schmerzen kam dann auch die Abbruchblutung der Pille, einmal mehr, einmal weniger. Und diese hält bis jetzt an, wären 3 Tage. Die Schmerzen werden aber nicht weniger, Verstopfung kommt nun auch hinzu.

    Kann es wirklich möglich sein, dass ich solche Nebenwirkungen nur wegen einer Woche Pilleneinnahme habe? Ich hatte noch nie Probleme mit dieser Pille, geschweige denn Nebenwirkungen. Und nach der Schwangerschaft habe ich diese auch eineinhalb Wochen nach Eisprung eingenommen. Keine Nebenwirkungen.

    Wenn dies so ist, sollte ich wohl die Pille wechseln, denn das kann es ja nicht sein, ein Schwangerschaftstest habe ich bereits beim Frauenarzt gemacht, allerdings rund 6 Tage nach vermutlicher Einnistung. Negativ.
    Woher kommen die Schmerzen, vorallem das Ziehen, welches bis runter zu den Beinen geht?

    Vielen Dank im Voraus!


  • Re: Abbruchblutung


    Hallo,

    es kann sehr gut sein, dass die Beschwerden von der kurzfristigen Einnahme der Pille herrühren. Manche Frau reagiert da sehr empfindlich.
    Ich würde da zunächst abwarten.

    Der Test war ja negativ, wenn auch vielleicht ein bisschen früh, so dass ich da zu einer Wiederholung raten würde.

    Allerdings ist es nicht richtig, dass man mit der Pille zu jedem Zykluszeitpunkt (und bitte gerade nicht um den Eisprung herum!) starten kann bei direkter Wirkung.
    Der Start mit der Pille sollte am ersten Blutungstag erfolgen. Dann wirkt sie sofort.

    Viele Grüße,
    Claudia

    Kommentar


    • Re: Abbruchblutung


      Vielen Dank für die Antwort,
      die Beschwerden sind noch immer gleich. Abwarten...

      Jedenfalls werde ich nächstes Mal die Pille wieder am 1. Tag der Regelblutung nehmen.

      Liebe Grüße

      Kommentar

      Lädt...
      X