• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

stattgehabte Eileiterschwangerschaft - was ist erforderlich?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • stattgehabte Eileiterschwangerschaft - was ist erforderlich?

    Hallo,
    ich hatte Ende Oktober eine Eileiterschwangerschaft - da wurde eine Bauchspiegelung gemacht.
    Soweit lief alles gut, der Eileiter konnte erhalten werden.

    Meine Fragen:
    - Was ist an Untersuchungen erforderlich (außer den HCG Kontrollen bis zur Nachweisgrenze)?
    - Wie sind die Chancen für die Zukunft wirklich - wie hoch ist das Risiko das Gleiche erneut zu haben?

    würde mich über helfenden Rat freuen

    lg


  • Re: stattgehabte Eileiterschwangerschaft - was ist erforderlich?

    Hallo bigshrek,
    zunächst ist die HCG Kontrolle von Bedeutung. Nur mit adäquat abgefallenem HCG Spiegel steht der Beweis, dass die Operation erfolgreich die EUG beseitigt hat und ein Zyklus kann sich wieder einstellen. Nur dann ist wieder mit einem Eisprung zu rechnen und eine neue Schwangerschaft kann eintreten. Auf der operierten Seite besteht ein erhöhtes Risiko für eine wiederholte Eileiterschwangerschaft, da Verwachsungen etc. den Eitransport behindern könnten und es wieder zu einer Einnistung an falscher Stelle kommen könnte. Wie hoch das Risiko ist, kann ich dabei nicht mit Prozentzahlen beziffern. Aber auf der nicht operierten Seite besteht zunächst kein erhöhtes Risiko für eine Eileiterschwangerschaft. Das Risiko wäre auf der Seite nur dann erhöht, wenn z.B. eine Chlamydieninfektion in der Vergangenheit Veränderungen im Bauchraum verursacht hätte. Diese Veränderungen wären dann im Op Bericht beschrieben worden, daher empfehle ich die Weiterleitung des Berichtes an den FA.
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar


    • Re: stattgehabte Eileiterschwangerschaft - was ist erforderlich?

      Hallo,
      vielen Dank für Ihre Antwort.

      Zum Zeitpunkt der OP lag der Wert bei 742, am Tag danach bei 320 - dann weiter Abfall in den folgenden Terminen über 260 auf 39 und auf 5.
      Jetzt hieß es vor 2 Wochen is soll nochmal kontrollieren kommen wenn ich Zeit hab - der Abfall schein abert ja gut zu sein ....

      Im Op-Bericht stand drin: Becken und Uterus von unauffälligem Peritoneum überzogen, mäßig Blut im Douglas, Ovarien gut sichtbar und makroskopisch unauffällig, links ein breitbasiges Myom, linke Tube schlang und mobil, rechts im isthmischen Bereich bis zum Trichter aufgetrieben, Austritt von dunklem Blut.
      Einschnitt im prominenten isthmischen Bereich und Entfernung des Trophoblasen ....

      ist das jetzt in Ordnung??

      Jetzt ist für mich die Frage noch offen - wie lange warten ..... es hieß allein wegen der MMR 3 Monate .... da gehen ja wohl die Meinungen auseinander (wenn man hier im Forum Kinderwunsch liest heißt es auch 3 Monate, in der Fachinformation des Impfstoffes auf fachinfo.de steht auch nur 1 Monat) ....
      wir sind eigentlich recht hibbelig .... und wollen positiv in die Zukunft gehen ......

      vielleicht können Sie dieses Wirrwarr auflösen?

      Vielen Dank!!

      lg
      bigs

      Kommentar


      • Re: stattgehabte Eileiterschwangerschaft - was ist erforderlich?

        Hallo bigs,
        der HCG Abfall ist sehr gut im Verlauf- die Kontrolle nur aus einem Sicherheitsaspekt heraus.
        Der Op Bericht besagt, dass es "gut" in Ihrem Bauchraum aussieht.
        Sie haben mich auch nach meiner Meinung bezüglich der Pause befragt nach der Impfung. Fragen Sie viele Experten- bekommen Sie viele auch verschiedene Antworten, was nicht zu Ihrer Sicherheit beiträgt. Wichtig ist aber auch Ihr Bauchgefühl. 1 Monat Pause oder 3- das ist sehr dicht beieinander. Nicht jeder Eisprung führt auch zu einer erfolgreichen Befruchtung...
        Eine Garantie bekommen Sie auch von niemandem und es lassen sich die Meinungen im Nachhinein leider nicht bestätigen oder wiederlegen- daher verweise ich nochmals auf Ihr Bauchgefühl!
        Alles Gute
        Annette Mittmann

        Kommentar


        Lädt...
        X