• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

MMR-Impfung Auffrischung: Kinderwunsch 3 Monate aufschieben notwendig?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • MMR-Impfung Auffrischung: Kinderwunsch 3 Monate aufschieben notwendig?

    Ich habe eine Frage bezüglich meiner geplanten Schwangerschaft. Ich habe mich vor genau einem Jahr wegen meinem Kinderwunsch gegen Maser, Mumps und Röteln impfen lassen. Ebenso gegen Poli, Tetanus und Dipheterie.
    Leider wurde jetzt festgestellt das nur die Polio, Tetanus und Diphetrie-Impfung wiederholt wurde. Eine Auffrischung der MMR-Impfung wurde verpasst und vor zweiTagen nachgeholt.

    Meine Frage lautet nun: muss ich wie bei der ersten MMR-Impfung vor einem Jahr auch 3 Monate verhüten, oder gilt diese Karenzzeit für die Auffrischung nicht und ich kann weiterhin ohne Unterbrechung (also auch in diesem Zyklus) versuchen schwanger zu werden?

    Vielen Dank im Voraus


  • Re: MMR-Impfung Auffrischung: Kinderwunsch 3 Monate aufschieben notwendig?

    Hallo R84,

    wenn Sie die Impfung gut vertragen haben, können Sie für mein Dafürhalten im nächsten Zyklus schwanger werden.
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar


    • Re: MMR-Impfung Auffrischung: Kinderwunsch 3 Monate aufschieben notwendig?

      Vielen Dank für die schnelle und erfreuliche Antwort!

      Kommentar


      • Re: MMR-Impfung Auffrischung: Kinderwunsch 3 Monate aufschieben notwendig?

        Hallo,
        ich würde dieses Thema gerne nochmal aufwärmen.

        Ich habe Anfang November nach einer Eileiterschwangerschaft (und nach Rat) den MMR Titer machen lassen - bin darauf (weil ja eh nicht mehr schwanger) geimpft worden.

        Wann dürfen wir es nun wieder probieren?

        danke und lg

        Kommentar



        • Re: MMR-Impfung Auffrischung: Kinderwunsch 3 Monate aufschieben notwendig?

          Hallo bigshrek,
          bezüglich der Impfung mache ich mir noch die wenigsten Gedanken. Eine normale Regelblutung nach der Impfung reicht als Abstand aus, um die Verträglichkeit beurteilen zu können und sicher im nächsten Zyklus anzukommen.
          Wie ausgedehnt war die Operation? Wurde der Eileiter chirurgisch wieder hergestellt, entfernt etc.? Die Empfehlung ab wann wieder an der Familienplanung gearbeitet werden kann, sollte der Operateur aussprechen, da er den Befund im Bauch beurteilen kann.
          Viele Grüße
          Annette Mittmann

          Kommentar


          • Re: MMR-Impfung Auffrischung: Kinderwunsch 3 Monate aufschieben notwendig?

            Hallo, danke für die Antwort.
            Der Eileiter wurde eröffnet und dann ausgeräumt - isthmischer Bereich der rechten Tube, Entfernung des Trophoblasten und Spülung.
            Sprechen war nicht die Stärke der Ärzte da .... hab so allgemein von ca. 3 Monaten gelesen....

            was interessant wäre - müssen außer HCG noch andere Untersuchungen laufen?
            weil außer blut Kontrolle auf HCG war noch nichts.

            Vielen Dank und lG

            Kommentar

            Lädt...
            X