• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Erste Einnahmewoche, Antibiotika und ungeschützter GV!!!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erste Einnahmewoche, Antibiotika und ungeschützter GV!!!

    Hallo,
    also es könnte jetzt evtl. zu spät sein, aber um ganz sicher zu gehen wollte ich nochmal nachfragen wie hoch die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft ist, und zwar: Ich habe am 20.9. mit der neuen Pillenpackung der Yaz angefangen, nachdem ich keine Pillenpause gemacht habe. Am 21.9. habe ich angefangen zu verspüren, dass sich bei mir eine Blasenentzündung anbahnt, die mir aufgrund von anderen Verpflichtungen nicht ins Zeitmanagement gepasst hätte, so habe ich an dem Tag eine Tablette Clindamycil 600 genommen, die noch bei mir im Schrank lag (nicht die erste Blasenentzündung). Am 22., 23. und 24. habe ich dann auch jeweils nochmal eine Tablette genommen. Jetzt kommt aber das Blöde: am 22. hatte ich ungeschützten Verkehr mit meinem Freund, weil ich einfach in dem Moment nicht daran gedacht habe, dass das Antibiotikum eine Wechselwirkung mit der Pille hat. Wie hoch ist WIRKLICH die Wahrscheinlichkeit, dass das Antibiotikum die Pille außer Gefecht setzt? Und wie hoch die Geburtenrate bei solchen Fällen? Ich weiß, es war dämlich einfach so das Antibiotikum zu schlucken, aber kann man jetzt auch nicht mehr ändern...Was könnte ich nun tun, ab wann ist der Schwangerschafts-Frühtest denn möglich?
    Vielen lieben Dank für Antworten schonmal!


  • Re: Erste Einnahmewoche, Antibiotika und ungeschützter GV!!!

    Hallo natulienocka,
    ich denke, dass ich Sie beruhigen darf. Wenn Sie weiterhin die Pille eingenommen haben trotz der Antibiotikaeinnahme, dann hatten Sie keinen ungeschützten GV. Die Pille ist eher eingeschränkt wirksam bei Durchfall oder Erbrechen, was bei Ihrer Blasenentzündung nicht der Fall war. Bei kontinuierlicher Pilleneinnahme wird ca. 1 von 1000 Frauen innerhalb eines Jahres schwanger.
    Wenn es unter der Pillen und Antibiotika- einnahme zu einer Schwangerschaft kommt, dann ist die Geburtenrate nicht beeinflusst davon. Ihr individuelles Abortrisiko liegt an Ihrem Alter, Grunderkrankungen etc. Grob geschätzt endet jede 7. Schwangerschaft in einer Fehlgeburt.
    Ein Schwangerschaftsfrühtest kann bereits 1 Woche nach der Befruchtung eine Schwangerschaft anzeigen. Also 9 Tage nach dem GV. Was ich allerdings als nicht sehr zuverlässig einstufe und eher zu einem Test rate um den Zeitpunkt der normalerweise einsetztenden Blutung.
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar

    Lädt...
    X