• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

35 + 0 und Arilin Rapit

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 35 + 0 und Arilin Rapit

    Hallo Frau Dr. Mittmann,
    ich habe jetzt schon zum zweiten Mal in meiner Schwangerschaft eine Scheideninfektion, die sich durch ph-Wert 4,7 bis 5,0 und stechenden Schmerz unterm Schambein, besondern beim Gehen, bemerkbar gemacht hat.
    Scheidendesinfektionstabletten und Naturjogurt haben nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Heute hat mir eine FÄ Arilin Rapit Zäpfchen aufgeschrieben die ich an zwei aufeinander folgenden Tagen nehmen soll. Das, was im Beipackzettel zu Arilin Rapit und Schwangerschaft steht, hat bei mir wieder Unsicherheit ausgelöst. Wie ist Ihre Meinung/Erfahrung dazu? Ist es ggf. auch erst noch einmal sinnvoll, mit Milchsäurebakterien aus der Apotheke zu versuchen, die Infektion in den Griff zu bekommen?
    Ein Abstrich von der Scheide wurde gemacht, Ergebnisse stehen noch aus.

    Vielen Dank für Ihre Hilfe.


  • Re: 35 + 0 und Arilin Rapit


    Hallo claudi_75,
    da es sich um eine lokale Anwendung handelt, stellt die Schwangerschaft kein Hindernis dar und ist zu befürworten. Im Anschluss an die Therapie, sollte die Vaginalflora wieder hergestellt werden, auf dem von Ihnen vorgeschlagenen Weg.
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar

    Lädt...
    X