• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kaiserschnitt und Sterilisation

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kaiserschnitt und Sterilisation

    Liebe Frau Doktor,

    jetzt war ich schon über 2 Jahre nicht mehr hier! Ich möchte mich nochmal bei Ihnen bedanken das Sie mir in meiner letzten Schwangerschaft immer mit Rat zur Seite standen. Da ich immer sehr ängstlich war, da ich vorher schonmal 3 Fehlgeburten hatte.
    Leider ist die Angst , ich bin jetzt in der 27.SSw wieder da, aber irgendwie muss ich dadurch!
    Die eigentliche Frage!
    Ich bin 32 Jahre alt, bin das 8.mal schwanger und erwarte im Mai mein 5.Kind (et 26.5.).
    Nun möchte ich mich gerne sterilisieren lassen und ziehe dabei einen Wunschkaiserschnitt in betracht, damit es gleich mitgemacht werden kann.
    Ich hab dieses Thema schon mit meiner Frauenärztin besprochen, und sie sagte man könnte das in Betracht ziehen, wegen meiner Vorgeschichte (3 fG), 5.Kind,Übergewicht. Sie sagte auch das bei mir eine Laparoskopie eine zeitlang nach der Geburt unmöglich wäre da ich starkes übergewicht habe und meine bauchdecke ziemlich dick ist. eine spirale zu verlegen wäre auch schwierig! Pille auch wegen meines übergewichtes!
    Nun meine Frage: Müssen die Ärzte auf meinen Wunsch hin eine Wunsch-KS machen und mich gleichzeitig sterilisieren? Oder kann das auch abgeleht werden?

    Ich danke im vorraus für Ihre Antwort

    Liebe Grüsse
    Claudia


  • Re: Kaiserschnitt und Sterilisation


    Hallo Claudia,
    ein Wunschkaiserschnitt wird normalerweise nicht abgelehnt, da der Klinik ansonsten "Kunden" verloren ginge. Mit der Anmeldung in der Klinik ca. 6 Wochen vor ET erfolgt normalerweise die Geburtsplanung im Gespräch mit einem FA. In diesem Gespräch können Sie Ihr Vorhaben darlegen. Abgelehnt wird die Sterilisation mit Ihrer Vorgeschichte eigentlich nicht (eventuell jedoch in einem katholischen KH). Nur die Kostenfrage bleibt interessant, da in einigen Häusern die Sterilisation kostenfrei als Serviceleistung erfolgt aber eben nicht immer. Der Zusatzeingriff wird dann in Rechnung gestellt und normalerweise nicht von der Krankenkasse übernommen.
    Wird die Sterilisation im Rahmen des Kaiserschnittes durchgeführt, wird eine gesonderte Aufklärung darüber erfolgen.
    Die Kölner Krankenhauslandschaft ist groß und falls Sie an einen hartnäckigen Kollegen geraten, suchen Sie die nächste Klinik auf...
    Alles Gute,
    Annette Mittmann

    Kommentar

    Lädt...
    X