• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

streptokokken der gruppe b

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • streptokokken der gruppe b

    hallo

    ich war gestern ma wieder beim frauenarzt (38+1ssw/39ssw)
    und sie hatte mir dann gesagt das die hämol. streptokokken der gruppe B kulturell nachgewiesen worden sind bei mir ... jetzt mach ich mir ein wenig gedanken... weil sie meinte eig das es nicht schlimm sei und das während der geburt ich ein antipiotika bekommen würde...
    doch jetzt hab ich im internet einiges gelesen was mich doch ein wenig beunruhigt....


    http://www.babycenter.de/pregnancy/k...streptokokken/
    (könnt ihr ja auch ma nach lesen)

    auf jeden fall kann man dies wohl auf das kind während der geburt übertragen und das hat einige risiken für das kind...

    könnt ihr mich viell ein wenig beruhigen...???
    hatte das viell schon mal jemand...

    dabei hab ich immer noch eiweiß und blut im urin was wahrscheinlich auch nicht so gut ist, wo meine fa aber auch meinte das es nicht so schlimm sei....

    ich bitte um rat...und auch schon mal danke für eure antworten

    lg sonja


  • Re: streptokokken der gruppe b


    Hallo Sonja,
    die bei Ihnen gefundenen Streptokokken-B haben für Sie keinen Krankheitswert. Bei einigen Frauen liegt eine symptomlose Infektion mit diesen Erregern vor. Gefährlich können sie aber für das Neugeborene sein, sie können zu einer schweren und sogar lebensgefährlichen Infektion führen. Deshalb ist die Behandlung um den Zeitpunkt der Geburt sehr wichtig.
    Es ist nicht sinnvoll die b-Streptokokken schon während der Schwangerschaft zu therapieren, da bis zur Geburt eine erneute Besiedlung bestehen kann und man keine Antibiotikaresistenzen schaffen will. Während der Geburt bekommen Sie dann intravenös Antibiotika verabreicht. Mit Therapie müssen Sie sich keine Sorgen machen.
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar


    • Re: streptokokken der gruppe b


      Hallo

      Danke für ihre antwort... bin jetzt auch ein wenig beruhigter...

      doch ich hab da noch ne frage...

      stimmt dass das wenn man diesen schleimpfropfen verliert, es in wenigen tagen los gehen kann?
      von freitag auf samstag (sprich in der nacht) hab ich schon viel verloren... doch es kommt tag täglich immer mehr dazu... ist das normal? wie viel verliert man eig?
      und wenn man immer mehr verliert... heißt das dann auch das der muttermund dann immer weiter aufgeht?
      wie merke ich selber wie weiter der muttermund offen ist?

      lg sonja

      Kommentar


      • Re: streptokokken der gruppe b


        Hallo sonja,
        nach Abgang des Schleimpfopfes geht es irgendwann los- zeitlich kann man es allerdings nicht genau eingrenzen.
        Vermehrter Ausfluss in der Schwangerschaft, auch in schleimiger Konsistenz, da er durch veränderte Durchblutungsverhältnisse der Genitalien hervorgerufen werden kann.
        Leider kann man selber nicht fühlen, wie weit der Muttermund nun geöffnet ist.
        Alles Gute
        Annette Mittmann

        Kommentar


        Lädt...
        X