• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

schweres tragen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • schweres tragen

    Hallo Frau Mittmann,

    ich bin 39ssw und musste heute eine Einkaufstüte tragen (ca. 500meter gut 7 Kilo).
    Am Anfang kam sie mir nciht schwer vor nur beim Berg gehen, habe auch mal die Seite gewechselt.

    Ich weiß es ist nicht gut für Bädner,Halteapparat und kann evtl. Wehen auslösen.

    Aber:
    Kann sich dadurch auch die Plazenta lösen oder dahinter ein Hämatom entstehen v.a. wenn man Clexane40 spritzt?

    mache mir Sorgen.


    LG
    Dani


  • Re: schweres tragen


    Hallo Dani,

    ich glaube, du musst dir keine Gedanken machen. Zumal du es ja fast geschafft hast und es auch nicht schlimm wäre, wenn jetzt Wehen ausgelöst werden.

    Ich bin in der 19. SSW und habe einen 14 Monate alten Sohn, den ich ständig tragen muss, da er noch nicht läuft. Er ist für sein Alter zum Glück ein Leichtgewicht, aber 9,5 Kilo wiegt er mit Klamotten auch und bisher ist alles i. O. bei mir.

    Ich habe zwar oft mit Blutungen zu tun, aber meine FÄ meint, das hätte mit dem Tragen nichts zu tun.

    LG und eine schöne Restschwangerschaft und Geburt.
    Tessa

    Kommentar


    • Re: schweres tragen


      Hallo Tessa,

      gerade weils so am Eden sit und wegen der Blutverdünnung habe ich ANgst.
      Nicht vor wehen sondern dass sich ein Hämatom an der Plazenta entwickelt oder sie sich löst dadurch.

      Kommentar


      • Re: schweres tragen


        Je näher der ET kommt desto mehr Panik habe ich das der kleinen noch was passiert.

        Als ich eben eine Mücke wegscheuchen wollte habe ich aus versehen mit meiner flachen Hand auf meinen Bacuh geschlagen (neben den Bauchnabel, VWP) so fest kann man sich selbst nicht schlagen als das die Plazenta sich löst oder??

        Oh man ich wünschte meine kleine wäre schon da, aber noch 2 Wochen dauert es...

        Kommentar



        • Re: schweres tragen


          hallo dani77ha

          also ich weiß nicht ob dir das was hilft aber selbst wenn die plazenta abgehen sollte kann das baby überleben....

          den meine mutter als sie mit meinem kleinen bruder schwanger war... hatte der kleine gegen ende der schwangerschaft... ihr die plazenta abgetretten und ich muss sagen ihm geht es super heute... und es gab dazu ma auch keine komplikationen oder änliches.

          was du nur beachten musst wenn du es merkst... dann sofort flach hin legen und den rettungswaagen anrufen...
          also merken wirst du es auf jeden fall....

          versuche die letzten zwei wochen noch zu genießen, den nach den zwei wochen wird es nicht mehr so still in deinem leben ()

          hoffe ich konnte dir jetzt was helfen... mit meiner erfahrung die ich gemacht hab....


          lg sonja

          Kommentar


          • Re: schweres tragen


            Dank dir,

            aber bei genug passiert es trotzdem.

            Aber doch bestimmt nicht weil man sich versehentlich selbst auf den Bauch schlägt oder???? (wenn ein Kind vom Wickeltisch tritt ist das mit Sicherheit 10mal schlimmer)

            Je kürzer die Zeit desto größer die Angst es passiert noch was statt es zu geniessen

            Kommentar


            • Re: schweres tragen


              guten morgen (8))

              also ich glaub nicht das dabei was passieren kann wenn man sich selbst auf den bauch haut... den es wird ja nicht so fest gewesen sein, oder? selbst wenn ein säugling da gegen tritt dann denk ich das da auch nicht wirklich was passiert, die haben zwar schon viel kraft... aber sonst würde ja auch ständig was passieren wenn deine kleine sich bewegt...

              ich hab mir ma ne schon sehr warme wärmflasche auf den bauch gelegt und hinterher gelesen das es auch das es dadurch dazu kommen kann das die plazenta sich löst... doch nichts ist passiert...


              also kopf hoch und versuch es zu mindestens dich ein wenig zu entspannen ... den es kommt ja auch deiner kleinen zu gute..

              lg sonja

              Kommentar



              • Re: schweres tragen


                Na ja,

                diese blöde Mücke hat mich agressiv gemacht aber dass ich denke richtig fest war es nicht und es war ja ne flache Hand und keine Faust.

                Dann wird es wohl ok sein!?

                Kommentar


                • Re: schweres tragen


                  das würde ich auch denken... das es nicht so schlimm war... den sonst hättest du sicherlich schon längst was gemerkt... den so viel wie ich weiß muss man so was sofort merken...
                  bei meiner mutter war das zu mindestens so...

                  ich bin zurzeit tierisch gespannt wann es den los geht... ich hab nämlich auch nur noch zwei wochen und diesen schleimpfropfen diese nacht verloren... hab im internet gelesen das es jetzt recht erst jede minute los gehen kann...
                  und das es ein so genanntes zeichen wäre das ist jetzt bald los geht.... würde mich freuen wenn ich den kleinen bald im arm liegen hab....()

                  und ich bin mir ganz sicher das du die zeit jetzt auch noch schaffst... also kopf hoch und nach vorn gucken....()

                  lg sonja

                  Kommentar


                  • Re: schweres tragen


                    Hm,
                    ob es deswegen bald losgeht?
                    Es gibt viele die mit offenem Mumu länger rumlaufen.
                    Bei mir stand gestern mumu sacral fidu (heißt das gleich offen?),portio weich,Kopf fest auf Becken.
                    Und der Doc meinte in den nä.2 Wo kommts. Aber ob man das an Hand dessen sagen kann?
                    Ich wünsche es uns beiden :-)

                    Kommentar



                    • Re: schweres tragen


                      also ich hab ja im internet geguckt gehabt und bei vielen steht halt drin das die innerhalb der nächsten tage (sprich als der schleimpfropf abgegangen ist) auch los ging... und mein muttermund ist ja auch schon seit ca drei wochen auf...1-2cm
                      und wenn der schleimpfropf abgeht dann kann man davon ausgehen das der muttermund weiter am arbeiten ist...sprich weiter aufgeht...
                      aber ich denke auch das es bei jeder frau anders ist...

                      ich muss doch auch sagen das ich seit gestern schon unterleib ziehen hab... ob ich meine mens bekommen würde... und deswegen glaub ich immer mehr daran das es jetzt bald los geht...

                      merkst du den schon etwas?

                      aber es wäre doch schön wenn bald ein ende in sicht wäre und man einfach die zeit danach geniesen kann ohne i-welche beschwerden... sprich übelkeit etc pp...
                      lg sonja

                      Kommentar


                      • @sunny89


                        Hallo Sonja,

                        als bei mir der Schleimpfropf abging, war mein Sohn ca. 12 Stunden später da. Aber das muss natürlich nicht bei jedem so sein...

                        Viel Glück, dass es bald losgeht!
                        LG
                        Tessa

                        Kommentar


                        • Re: @sunny89


                          @tessa112

                          hey

                          das ist ja ein traum wa? ()

                          würde mich auch freuen wenn es heute noch los geht... da ich immer noch mit starker übelkeit zu kämpfen hab...

                          es war zwischen zeitlich mal gut.... doch jetzt kommt wieder appetitlosigkeit dazu? ist das normal wenn die geburt kurz bevor steht?
                          hattest du das auch?
                          is doch richtig das der schleimpfropf bräunlich und mit ein wenig blut ist oder?

                          ich hab auch gelesen das wenn blut drin ist das es so ein genanntes zeichen ist?!

                          lg sonja

                          Kommentar


                          • Re: @sunny89


                            Hallo Sonja,

                            ja, ich war auch froh, dass es dann endlich losging. War 2 Tage vor Termin.

                            Übelkeit hatte ich nur die ersten 12 Wochen und da auch nicht sehr stark. Da kann ich also leider nichts zu sagen.

                            Ich hatte auch Bedenken, dass ich den Schleimpfropf vielleicht übersehe, aber bei mir war er definitiv nicht zu übersehen. War viel Schleim und etwas Blut war auch dabei. Kurze Zeit später fingen dann auch die Wehen in Fom von Rückenschmerzen an.

                            Ob es was zu sagen hat, ob Blut dabei ist oder nicht, weiß ich leider nicht. Ich dachte, wenn der Schleimpfropf abgeht nennt man das Zeichnen. Egal ob Blut dabei ist oder nicht. Aber da weiß ich leider nicht genau Bescheid drum.

                            LG
                            Tessa

                            Kommentar


                            • Re: @sunny89


                              rückenschmerzen hab ich auch schon seit dieser nacht... und ich merke das der kleine auch drückt...
                              viell geht es ja wirklich jetzt los... ()

                              würde mich auf jeden fall freuen... wegen der übelkeit auch... den dann bin ich die auch ma entlich los...

                              merke aber auch das mein bauch ein wenig hart wird...nicht ganz so hart aber es tut sich was...

                              ich glaub jetzt kann man einfach mal nur daumen drücken und abwarten... =)

                              lg sonja

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X