• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schwanger und keine Übelkeit

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwanger und keine Übelkeit

    Hallo,

    bin in der 8. SSW und habe bis auf ein Ziehen im Unterbauch keinerlei SS-Beschwerden()))
    Jedoch habe ich gelesen, dass die Übelkeit quasi zu einer intakten Schwangerschaft dazugehört und somit das Fehlgeburtrisiko sinkt.

    Jetzt möchte ich einfach Eure Erfahrungen zu "Schwanger ohne Übelkeit" erfahren!

    Es kann ja auch sein, dass die Übelkeit ja auch viel später auftritt, oder? Also wenn`s nach mir geht, bin ich ohne Übelkeit sehr zufrieden.


    Gruß,

    Sylvie


  • Re: Schwanger und keine Übelkeit


    hallo,

    wo hast du denn dieses ammenmärchen her??
    nicht jede schwangere hat die gleichen schwangerschaftsanzeichen.
    die einen plagt die übelkeit, die 2. hat an kopfschmerzen zu leiden etc pp.
    ich bin in der 40. ssw. ich hatte nie mit übelkeit zu kämpfen und mein würmchen ist kerngesund.
    ich glaube, du lässt dich zu sehr durch andere beeinflussen bzw liest zviel ()
    es gibt auch theorien von vielen, die zb sagen :
    wenn dir nicht übel ist, du einen bauch nach vorne trägst., du reine haut während der schwangerschaft hast, gibt es einen jungen ...
    bei mir trifft zwar dies alles zu, trotzdem glaub ich nicht an diese weisheiten..ob junge oder mädchen liegt immer bei 50 /50..
    ich rate dir wirklich davon ab zuviel zu lesen und dich dadurch bekloppt zu machen ..denn das kann ganz schnell passieren (8))
    solange du keine blutungen hast ( die sollten dann direkt abgeklärt werden bei der fa oder klinik ) und du nicht über tage hinweg permanente uerklärliche schmerzen hast, kannst du deine schwangerschaft in vollen zügen ohne sorgen und ängste genießen.

    alles gute für weitere 32 schwangerschaftswochen;

    Kommentar


    • Re: Schwanger und keine Übelkeit


      ps: du solltest dich einfach mal bei dir auch in family- bzw freundeskreis umhören, wie es bei denen mit der schwangerschaft lief..dann wirste auch sehen, daß nicht jede schwangerschaft mit übelkeit begleitet wurde..
      eine fehlgeburt hat definitiv nix damit zu tun..ob du während der schwangerschaft an übelkeit,kopfschmerzen, rückenschmerzen etc gelitten hast...
      du solltest einfach paar grundregeln beachten was zb die ernährung angeht etc ( kein rauchen, kein trinken etc )..
      ich persönlich kenne genug exschwangere, deren nicht schlecht in der schwangerschaft war (8))

      Kommentar


      • Re: Schwanger und keine Übelkeit


        Hallo Shuya,

        herzlichen Dank für Deine schnelle Antwort! Jetzt bin ich wirklich zu 100 % beruhigt.
        Ja Du hast recht, ich lies viel zu viel ! Ich wollte mich halt schlau machen was ich alles tun kann um meinen Würmchen das Beste zu geben - und im Internet steht soviel Mist drin, dass man irgendwann mal durchdreht!

        Das mit der Ernährung ist bei mir kein Thema, ernähre mich schon vielseitig und gesund (Ex-Sportler), rauche und trinke nichts. Eigentlich sehr gute Voraussetzungen für eine gute Schwangerschaft. Aber bei der 1. SS macht man sich halt soviele Gedanden was sein könnte.... usw.

        Vielen Dank nochmal,
        Alles Gute für Dich und deinem Baby

        Sylvie79

        Kommentar



        • Re: Schwanger und keine Übelkeit


          guten morgen (8))

          ich kenn das zu genüge von anfang meiner schwangerschaft ( ist auch die erste )..da hab ich sehr viel gelesen und sehr viel glauben wollen..und ich weiss auch, das man sich schnell dadurch verunsichern lässt und sich bekloppt macht (8))

          sicherlich ist die fehlgeburtenrate in den ersten 12 ssw sehr hoch , es wird aber bis ende der schwangerschaft nie auf 0 % sinken..und dafür gibt es leider sehr viele auch unerklärliche gründe für..daher ist es halt wichtig, sich einfach, wie ich dir schrieb, auf gewisse sachen zu achten (8))

          du wirst sicherlich noch, ob du willst oder nicht viel dummes zeug lesen bzw damit konfrontiert, das wird sich net vermeiden lassen...aber dann frag einfach bei unsicherheit einfach deine fa oder hier im forum und dir wird geholfen ()
          gerade, wo auch hier eine kompetente frauenärztin mitschreibt.
          ich habe dieses forum - gerade auch an wochenenden sehr schätzen gelernt..denn es gibt nix schlimmeres, als in ungewissheit zu leben.

          ich hätte heute eigentlich meinen entbidungstermin...aber mein kleiner mann möchte noch net kommen (8)) man ist so fixiert auf den tag..obwohl sich da wirklich nur ein kleiner prozentteil der würmer dran halten ()
          für mich aber auch kein grund sich bekloppt zu machen.. (8))

          liebe grüße

          Kommentar


          • Re: Schwanger und keine Übelkeit


            hallo,

            es ist so, dass uebelkeit ein gutes zeichen sein kann, also fuer eine intakte SS. ABER, der umkehrschluss ist nicht richtig! also, keine uebelkeit heisst NICHT, dass mit der SS etwas nicht in ordnung ist. das ist wirklich individuell, sprich von frau zu frau und soagr von SS zu SS verschieden. die eine hat nie mit uebelkeit zu kaempfen, die andere eine zeitlang und wieder eine andere die ganze SS ueber.
            aber ich kann dich verstehen. bei meiner 1. SS war in der 9./10. SSW ploetzlich die uebelkeit weg und ich hab mir da sooo einen kopf gemacht! na ja, eigentlich war es die 2. SS. die allererste endete in einer FG. deswegen auch die panik. jetzt in der 2. SS (also eigentlich die 3.) ging es mir wieder ganz genauso. die uebelkeit war schon vor ablauf der ersten 12 wochen wieder weg. diesmal konnte ich das aber cooler sehen.
            uebrigens musste ich mich noch in keiner SS uebergeben. also selbst die intensitaet der uebelkeit ist individuell verschieden und sagt nichts darueber aus, wie intakt die SS ist.

            weiterhin viel glueck!
            sophie

            Kommentar


            • Re: Schwanger und keine Übelkeit


              ..und wie gesagt, solltest du dir unsicher sein, ruf besser einmal zuviel als zuwenig bei deiner frauenärztin an und frage nach..viele fragen können schon geklärt werden ohne direkt einen termin zu vereinbaren..und keiner reißt dir den kopf ab ()
              es ist natürlich, das man sich bei jeder schwangerschaft auch seine gedanken macht...nur wichtig ist wirklich, daß du da nicht direkt in panik verfällst sondern versuchst das ruhig und sachlich zu klären bzw klären zu lassen - in deinem sinne und die deines würmchens (8))
              panik, stress und co kann keine schwangere gebrauchen (8))
              und wie gesagt, keine frau ist gleich...jede reagiert anders auf eine schwangerschaft..bei manchen frauen verschwinden anzeichen auch zb nach den ersten 12 wochen und treten am schluss der schwangerschaft noch mal auf etc pp...

              alles gute und du schaffst das schon ()

              lg

              Kommentar


              Lädt...
              X