• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Druck auf gebärmutterhals

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Druck auf gebärmutterhals

    Hallo Frau Mittmann,

    ich hatte heute einen Vorsorgetermin.Bin jetzt in der 23.ssw.
    Mir geht es bis auf Rückenschmerzen eigentlich super.
    Als sie mich untersuchte stellte sie einen erhöhten Druck auf die Gebärmutter fest.
    Soll jetzt 3 Tage liegen,Magnesium nehmen.Bin dann noch 3 Wochen krankgeschrieben.Soll mich schonen,nur kurze Spaziergänge und so.
    Hatte ja schon immer so ein Zusammenziehen der Gebärmutter.Sie sag,dass ist auch nicht so schlimm,darf sich auf den Zervix aber nicht auswirken.
    Ich kann meine Gefühle gar nicht einordnen.Damit hab ich nicht gerechnet.Soll erst in 3 Wochen wieder zur Untersuchung.
    Wenn es richtig schlimm wäre,müßte ich doch wieder eher hin oder?
    Haben das viele Frauen?
    Was kann da auf mich zu kommen?
    Und wie merke ich jetzt eine Verkürzung oder gar Öffnung des Gebärmutterhalses?

    Vielen Dank


  • Re: Druck auf gebärmutterhals


    Hallo Luise82,
    es handelt sich um eine reine Vorsichtsmassnahme. Keine Hebamme oder FA kann Ihnen genau Auskunft geben bei Druck auf den inneren Muttermund, bei ausgeschlossener Infektion, was zu einer weireren Verkürzung des Gebärmutterhalses führt.
    Kommt es zu einer Wehentätigkeit, bleibt Ihnen nur der Weg zum FA zum Ausschluss der Zervixwirksamkeit. Bei Fortschreiten, würde eine stationäre Ruhigstellung erfolgen.
    Alles Gute
    Annette Mittmann

    Kommentar

    Lädt...
    X