• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

zwillinge

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • zwillinge

    Hallo liebes Ärzteteam,

    ich bin überraschend in der 5 woche mit Zwillingen schwanger bzw.wurden zwei fruchthöhlen im Ultraschall gesehen. Das überfordert mich und ich habe Angst davor. Ein Kind wäre vollkommen ok und ich würde mich darüber freuen, aber zwei Kinder ändern einfach alles.
    Nun meine Fragen: Wie hoch ist die Chance, dass in dieser frühen Schwangerschaft beide Fruchthöhlen überleben? Habe mal von einer 1/3 Chance gehört dann wieder von einer 3/4 Chance? Was stimmt nun wirklich?
    Frage ". (bitte keine bösen Kommentare abgeben, ich weiss selber dass es evtl.überstürzt ist und von einigen als "No Go" angesehen wird, aber solche Kommentare brauche ich jetzt wirklich nicht sondern Hilfe)
    Wäre es theoretisch möglich eine Fruchthöhle abzutreiben?

    Vielen Dank für Ihre Hilfe


  • Re: zwillinge


    Hallo,

    schwierige Frage.
    Für mich persönlich käme nie eine Abtreibung in Frage.
    An deiner Stelle würde ich abwarten.
    Theoretisch gibts die bestimmt.
    aber mal ganz ehrlich:
    1. würdest du entscheiden wollen wer geht.
    2. irgendwann würde dein Kind wissen du hast den Bruder/Schwester wegmachen lassen
    3. besteht mit Sicherheit die Gefahr dass es schief geht und das andere auch stirbt.
    4. du würdest immer daran erinnert werden es hätte noch jemand leben sollen.
    Es wird psychisch mit Sicherheit schwerer wiegen wie der Stress mit Zwillingen der aber ja auch viel Glück und doppelte Freude bedeutet.

    Nur mal so als denkanstösse.
    Ist nicht böse gemeint aber mach dich nicht so verrückt.

    Es gibt heutzutage so viel hilfe. Zwillinge sind doch auch was wunderbares.
    Was sagt denn der Vater dazu?

    LG
    Dani

    Kommentar


    • Re: zwillinge


      Hallo,

      Also meine Private Meinung zu dem Thema lasse ich weg weil das kannst du jetzt nicht gebrauchen.
      Ob du eins der Babys wegmachen kannst musst du deine FA fragen ich weis nicht ob es diese möglichkeit überhaupt gibt. Vielleicht kannst du ja mal zu Profamilia oder eine ähnliche Orga. Eine Adresse findest du im Internet oder deine FA kann dir auch eine Adresse geben wo du dich hinwenden kannst. Es gibt hier im Internet auch einige Forums wo es um Zwillinge geht wo Mütter und werdende Mütter miteinander reden können. Vielleicht hilft dir das etwas.
      Ich hoffe ich konnte dir etwas Helfen.

      Kommentar


      • Re: zwillinge


        Hallo annalena333,
        die Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt ist insgesamt höher einzuschätzen bei einer Zwillingsschwangerschaft- besonders wenn es eineiige Zwillinge sind. In Prozentzahlen kann man das Risiko nicht genau darstellen, da viele frühe Fehlgeburten nicht festgestellt werden und genaue Zahlen nicht vorliegen. Wie bei allen Schwangerschaften kommt es in den ersten 12 Wochen am ehesten zu der Fehlgeburt. Manchmal geht nur ein Zwilling verloren- auch hier liegen mir keine genauen Zahlen vor. Man spricht hier vom Vanishing Twin Syndrome, bei dem sich nur ein Kind weiterentwickelt. Weshalb es dazu kommt ist nicht vollständig geklärt.
        Bei einer Ausschabung kann man nicht gezielt nur ein Kind abtreiben.
        Nur bei einem sog. Fetozid, bei der die Tötung durch eine Injektion oder durch die Unterbindung versorgender Blutgefäße erfolgt, kann gezielt vorgegangen werden. Der Eingriff kann eine Fehlgeburt auslösen, bei dem letztlich auch beide Kinder verloren werden (15%).
        Ein Fetozid ist ethisch nicht unumstritten und als erhebliche psychische Belastung einzustufen. Bei einer "Mehrlingsreduktion" gilt es, wie bei jedem Schwangerschaftsabbruch, rechtliche Vorgaben zu beachten.
        Bitte lassen Sie sich umfassend von Ihrem FA beraten.
        Alles Gute
        Annette Mittmann

        Kommentar



        • Re: zwillinge


          Hallo, vielen Dank für Ihre Antwort.

          Ich war heute morgen wieder bei bei meiner FÄ, es sind noch beide Fruchthöhlen da, aber bei der einen Fruchthöle war der Dottersack sehr gross. Die Ärztin meinte, dass dies gut zu einer Fehlgeburt führen kann, die andere war i.o.
          Aber genaueres kann sie erst wieder in 3Wo.sagen, nun heisst es wieder warten...
          Was meinen Sie wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass es zu einer Fehlgeburt kommt oder kann die "kranke" Fruchthöhle auch noch einfach so verschwinden (bin jetzt 7.Wo) und wird "das andere" bei einer evtl.Fehlgeburt mit beeinträchtigt?
          Kann ein grosser Dottersack auch auf eine Behinderung hindeuten? Wie sieht es dann aus mit einer Abtreibung?
          Ich habe sie auch nach dem Fetozid eines gefragt, da meinte die Ärztin nur, dass man dies erst bei Drillingen macht?!
          Ich bin immernoch total fertig und kann mir eine Zwillingsgeburt immernoch nicht vorstellen.

          Vielen Dank für Ihre Antwort.

          Kommentar


          • Re: zwillinge


            Ich weiß, Du möchtest etwas Schönes hören. Sicher sind 2 Kinder eine Mehrbelastung als 1. Sie es als ein großes Geschenk Gottes und nicht als Strafe. Es gibt so viele Frauen, die garkeine Kinder bekommen können, die Alles DAFÜR geben würden oder wie ich erst nach der 5. künstlichen Befruchtung DAS Glück geniesen dürfen. Sicher kommt es aus der Sicht des Betrachters an. Wie sieht es der Papa und die Familie? Für mich käme eine Abtreibung NIE in Frage, aber das muss jeder selbst entscheiden. Ich drücke Dir die Daumen, die richtige Entscheidung zu treffen. Man sollte die Entscheidung nicht überstürzen und vielleicht kannst Du Dich ja doch noch für eine glückliche Zwillingsmama entscheiden. Toitoitoi

            Kommentar


            • Re: zwillinge


              Also für mich hört es sich so an, als wenn du dich über einen Abgang (eine Fehlgeburt) einer deiner Kinder freuen tust. Schrecklich sowas!!!
              DU solltest an besten garkeine Kinder bekommen!!

              Kommentar



              • Re: zwillinge


                Hallo,
                Ich glaube, und das ist nicht böse gemeint, dass dieses Forum hier nicht das richtige für dich ist. Ich würde dein "Problem" mit deinem FA klären. Ich denke, die meisten Frauen, mich eingeschlossen, können dich nicht verstehen!

                Kommentar


                • Re: zwillinge


                  Hallo an alle,

                  ich erwarte gar kein Verständnis von irgendwem. Schliesslich kennt keiner die genauen Umstände, was ja auch nichts weiter zur Sache tut.
                  Ich möchte euch bitten Kommentare bezüglich meiner Einstellung zu lassen und nur zu antworten, wenn es eine Antwort auf meine Fragen gibt.

                  Ansonsten bitte ich nur Fr.Dr.Mittmann um eine Antwort.

                  Danke A.

                  Kommentar


                  • Re: zwillinge


                    hallo !


                    @ NEPHI....dein kommentar hättest du dir schenken können, denn damit hilfst du gar keinem weiter ! man muss es nicht gut heißen, was analena333 tun möchte bzw für gedanken hägt..aber man kann trotzdem sachlich und erwachsen auf soetwas kommentieren...oder sonst am besten sich zurückhalten..schließlich ist das hier kein streitforum !! meinungen äußern ist eine sache, aber dann bitte auf gemässigten niveau.
                    schließlich wurdest du auch nicht angegriffen.

                    @ annalena333 ich denke aber auch, das du hier nicht gerade im richtigen forum bist bzw halt nicht erwarten kannst, daß dir wirklich jemand zur seite steht ..und das auch wenn frau mittmann dir als einzige sinnvolle - patente anworten auf deine frage geben kann, du es wirklich in ruhe mit deiner fa klären solltest. denn ein persönliches gespräch wird dir auch viel mehr sicherheit und gewissheit in deiner entscheidung bringen.

                    ich selbst bin zwar gegen abtreibung, ich kann aber auch verstehen , daß du viele ängste und sorgen momentan durchstehst, daß dir das ganze über den kopf wachsen würde und es zuviele belastungen mit sich bringt..gerade da wäre es halt wichtig, daß du einen partner hast, der dir zur seite steht . zum glück gibt es aber auch genug anlaufstellen heute zu tage, wo man sich auch hilfe holen kann.
                    eine zwillingsschwangerschaft, wie frau mittmann auch sagte, ist sicherlich risikovoller als eine normale schwangerschaft..meine schwägerin hat vor der 12. woche ihre verloren.

                    alles gute - wie auch immer die schwangerschaft weiterhin verläuft für dich !

                    lg

                    Kommentar



                    • Re: zwillinge


                      Liebe A,

                      Es ist halt schwer, sich in Frauen hineinzuversetzen, die ungewollt schwanger werden und dann auch noch gleich mit 2 kleinen Würmern. Ich kenne 1 Frau, die ein Kind hat wegmachen lassen (aber aus Altersindikation, war 40) und sie leidet heute noch unter psych. Problemen!!! Deshalb muss so ein Schritt echt gut überlegt sein. Nur Du und Dein Partner allein könnt leider die Entscheidung treffen, denn nur Du musst auch mit den Konsequenzen leben. Sprich mit Deiner Familie, ob da später vielleicht auch Unterstützung zu erwarten wäre, wahrscheinlich bist Du auch noch sehr jung (Du hast nie zur Einstellung des Partners geschrieben) UND auf alle Fälle fachmännischen Rat holen, zur Not hilft vielleicht auch Psychotherapie...

                      PS Das natürlich auch krasse Gegenreaktionen kommen, damit muss zu rechnen sein und das hattest Du auch schon vermutet! Genau wie Deine Entscheidung sollte man auch diese akzeptieren. Wie gesagt, Millionen Frauen müssen dafür sehr hart kämpfen und werden sich wohl nie diesen wunderschönen Traum erfüllen können...

                      Kommentar


                      • Re: zwillinge


                        Hallo annalena333,
                        leider kann ich Ihnen keine Prozentzahlen liefern und eine Prognose über den Untergang einer Fruchthöhle angeben.
                        Wenn sich eine Fruchthöhle nicht weiterentwickelt, könnte auch bei einer einsetztenden Blutung die andere Schwangerschaft gestört werden. Aber nicht unbedingt! Leider heißt es abwarten- eines der schwersten Übungen!
                        Von einer Behinderung müssen Sie aber nicht aufgrund der Fruchthöhlengröße ausgehen!
                        Alles Gute
                        Annette Mittmann

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X