• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wachstum des Babys

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wachstum des Babys

    Hallo,


    Bei meiner Vorsorgeuntersuchung letzte Woche beim FA wurde festegestellt das mein Baby für die 21.SSW um 2 Wochen zu klein ist.


    Welche Gründe dafür gibt es, warum das Baby zu klein ist?


    Habe jetzt Angst das mein Kind nach der Geburt kleinwüchsig ist.


    Nächste Woche Di habe ich einen Termin bei der Feindiagnostik und da soll noch mal ganz genau gemessen werden.


    schwedin


  • Re: Wachstum des Babys


    Hallo,

    meine Tochter war auch etwas zurück im Wachstum - zumindest denke ich mir das aus heutiger Sicht. Paar Tage vor der Geburt wurde mir total Angst gemacht sie sei zu leicht.

    Dabei war alles in Ordnung. Sie hatte zwar "nur" knappe 2600g bei der Geburt aber es gibt nunmal zarte wie auch schwere Kinder. Ansonsten war alles top und ist es noch. Es gibt nicht immer einen Grund dafür wenn es nicht zeitgerecht entwickelt ist. Und "2 Wochen zu klein" finde ich nun auch nicht so sehr bedenklich.

    Warte die Feindiagnostik ab aber lass dich bitte nicht verrückt machen. Es gibt leider Ärzte die total schwarz malen obwohl dann doch alles ok ist. So etwas finde ich total daneben.

    Wenn alle Kinder gleich groß und gleich schwer wären bei der Geburt wäre das ein medizinisches Wunder ;-)

    Dein Kind ist mit Sicherheit nicht kleinwüchsig!!!!

    LG Maleica

    Kommentar


    • Re: Wachstum des Babys


      Hallo Maleica,

      vielen dank für deine Antworten und aufbauenden Worte.

      Die FÄ sagte auch das es auch sein kann weil ich nie einen Zyklus von 28 Tagen hatte und dadurch sich der Geburtstermin nach hinten verschieben könnte.

      schwedin

      Kommentar


      • Re: Wachstum des Babys


        Hallo,

        ich kann Maleica nur recht geben. Im Laufe der Schwangerschaft kann es durchaus mal Abweichungen bei Größe und Gewicht zur bisherigen Schwangerschaftswoche geben. 14 Tage sind hier auch noch nicht bedenklich. Wichtig ist es, hier dann nochmals zu kontrollieren (wird ja bei Dir über die FD gemacht), wie es nach einiger Zeit aussieht. Mach Dir keine Gedanken, geniess die Schwangerschaft und freu Dich vorallem auf die FD -. gibt nochmal tolle "Fotos" von Deinem Baby.

        Kommentar



        • Re: Wachstum des Babys


          hallo,

          mein kleiner war auch erst zu gross (zumindest wurde so ein zeugungszeitpunkt errechnet, der nur bei einer unbefleckten empfaengnis und ohne eisprung moeglich gewesen waere - und ich glaube nicht, dass ich ein medizinisches oder religioeses wunder bin), dann normal, dann wieder ein bisschen klein, dann wieder normal. als klar war, dass es eine fruehgeburt wird, hat man noch kurz vor der geburt das gewicht auf knapp unter 2kg geschaetzt. zwei tage spaeter kam mein kleiner mit 2890g zur welt. allerdings halt immer mit normalem US.
          fuer genaueres gibt's ja dann auch die feindiagnostik, denke ich. es ist aber bestimmt alles gut!

          LG
          sophie

          Kommentar


          • Re: Wachstum des Babys


            Hallo schwedin,
            zunächst muss man sich keine Sorgen über die 2 Wochen Entwicklungsverschiebung machen- man sollte am Ball bleiben und kontrollieren, was auch geschieht.
            Der häufigste Grund für kleine Kinder ist das Rauchen der Mutter, was Sie sicherlich gefragt wurden. Wenn Sie und oder Ihr Mann keine Schwergewichte bei der Geburt waren, so kann sich das bei Ihrem Kind familienbedingt wiederholen.
            Doppler-Ultraschall Untersuchungen schauen, ob der Blutfluss zum Kind und innerhalb des kindlichen Körpers stimmig sind und beurteilen so die Versorgunslage des Kindes.
            Wichtig ist aber, dass Sie sich nicht zu viele Gedanken machen- verschiedene Ultraschaller bekommen auch verschiedene Ergebnisse und die Wachstumskurven der Kinder sind nicht 100% gleich.
            Viele Grüße
            Annette Mittmann

            Kommentar