• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angst vor Geburt

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst vor Geburt

    Hallo.

    Ich und mein Freund planen ein Kind.
    Würde mich auch sehr darüber freuen, allerdings habe ich riesige Angst vor der Geburt.
    Man hört so viele unteschiedliche Meinungen darüber.
    Würde mich freuen von euch ein paar Erfahrungen zu hören, um mir die Angst evtl. ein bisschen zu nehmen.
    Ausserdem habe ich auch riesige Angst das das Kind evtl. nicht gesund werden könnte.
    Obwohl es keine Behinderungen in beiden Familien gibt. Wie hoch wäre da die wahrscheinlichkeit?
    In unserer Familie gibt es Zwillinge und mein Freund ist ebenfalls ein Zwilling, wie hoch ist da die Wahrscheinlichkeit mit Zwillingen schwanger zu werden?
    ich weiss das sind viele Fragen auf einmal, aber darüber mache ich mir schon ziemliche Gedanken.

    Wäre dankbar um ein paar hilfreiche Antworten.

    Lg Kewo_85


  • Re: Angst vor Geburt


    Hallo,

    ich hatte auch Angst vor der Geburt. Als ich schwanger war, habe ich das Thema Geburt irgendwie immer verdrängt. Es sind schon ganz schön starke Schmerzen. Aber die hat man sofort wieder vergessen, sobald man das Kind im Arm hat. Außerdem kann man sich ja eine PDA geben lassen. Dann hat man angeblich kaum noch Schmerzen. Ich selbst habe es ohne PDA geschafft.

    Zu den Zwillingen kann ich nur sagen, dass die Wahrscheinlichkeit dafür durchschnittlich bei jeder 70. Geburt liegt. Wobeil die Wahrscheinlichkeit mit zunehmendem Alter der Frau ansteigt. In welcher Höhe noch die erbliche "Vorbelastung" eine Rolle spielt, weiß ich leider nicht.

    Genauso steigt auch die Wahrscheinlichkeit für Behinderungen mit zunehmendem Alter - hierbei allerdings beider Elternteile.

    LG
    Tessa

    Kommentar


    • Re: Angst vor Geburt


      Ist die PDA denn nicht gefährlich wegen der Wirbelsäule?
      Und tut das sehr weh? Im Tv sieht das immer ziemlich erschreckend aus.
      Ist der Unterleib dann betäubt wie bei einer Narkose?

      Kommentar


      • Re: Angst vor Geburt


        Hallo Kewo,

        Klar, ein Risiko besteht, wie bei jeder Narkose. Das das Rückenmark verletzt wird, kommt aber wohl sehr selten vor. Natürlich können auch Nebenwirkungen auftreten für Mutter und KInd.

        Ob das stark weh tut, weiß ich nicht, da ich ja selbst keine PDA hatte. Aber der Schmerz ist ja nur sehr kurz. Eine Geburt kann sich hinziehen. Wobei, je länger eine Geburt dauert, umso weniger heftig sollen die Wehenschmerzen sein. Aber ich hatte eine kurze Geburt und ich habs auch überlebt...

        Soweit ich weiß, ist man bei einer PDA ab dem Unterleib bis zu den Füßen bebäubt und merkt somit keine Schmerzen.

        LG
        Tessa

        Kommentar



        • Re: Angst vor Geburt


          Hallo,

          ich glaube ich habe mal gelesen das nur die Seite der Mutter Zwillinge weitervererben kann. Die Seite deines Freundes wäre dann also egal. Das die Chance auf Zwillinge steigt um so älter die Frau ist, das stimmt wirklich. Aber wenn 85 dein Geb.jahr ist dann sind die Chancen bei dir eher klein denke ich ;-)

          Ich hatte eine PDA. Man ist nicht komplett betäubt, man merkt sehr wohl noch was (insofern richtig gestochen wurde), das muss auch sein weil man ja mithelfen soll wenn die Presswehen kommen. Man merkt noch den Druck nach unten und auch den Spannungsschmerz wenn der Kopf kommt. Allerdings ist das sehr viel besser aushaltbar als die Wehen davor. War bei mir jedenfalls so. Die Wehen davor fand ich viel schlimmer, bei mir war das wie extrem schlimme Magenkrämpfe. Mir blieb fast die Luft weg, ich konnte nicht mehr richtig veratmen. Durch die PDA war das alles dann weg. Nur der Druck nach unten blieb, doch den fand ich (im Verhältnis zu dem erlebten davor) nicht mehr so schlimm. Ich konnte mich wieder normal unterhalten was davor absolut nicht mehr möglich war. Doch jede Frau merkt Wehen anders, manche merken sie auch eher im Rücken. Das setzten der PDA war nicht so toll, da kann ich mir schöneres vorstellen aber auch das ist überlebbar ;-)

          Meine Geburt war 70% aushaltbar und 30% aua würde ich sagen. ;-) Ich fand das absolut ok für das erste Kind und da der Mensch kein Schmerzgedächtnis hat, hat man die Intensivität der Schmerzen direkt nach der Geburt sowieso gleich schon wieder vergessen :-) Alles halb so wild. Ich will auf jeden Fall noch ein zweites ;-)

          LG Maleica

          Kommentar


          • Re: Angst vor Geburt


            Hallo!

            Ich hatte auch eine PDA, und hat mir auch sehr geholfen, denn die Nacht wo ich in die Klinik kam konnte ich sowieso nicht schlafen, dann tagsüber konnte ich gernichts essen denn sofort habe ich mich übergeben und am Abend kammen endlich die heftige Wehen, die ich ohne PDA nicht geschaft hätte, aber so wahr ich von Unterleib bis Zehenspitzen beteubt nur den Druck habe ich gespürt, da konnte ich schön mit Kraft ohne schmerzen drücken. Das setzten der PDA war bei mir sehr gut, das habe ich überhaubt nicht bemerkt, nur bis zum Geburt hat bissien gedauert aber das habe ich auch überlebt, und danach wo ich mein Kind in der händen hatte...war das alles schon vergessen

            Kommentar

            Lädt...
            X