• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Übelkeit

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Übelkeit

    Hallo Mädels,
    hallo Frau Mittmann,

    ich bin in der 33. SSW und habe seit einigen Tagen wieder mit Übelkeit zu kämpfen.

    Es fing damit an, dass ich morgens von der Übelkeit wachgeworden bin und beinahe ins Bett gebrochen hätte. Das hat sich jetzt zum dritten Mal wiederholt, dass mir morgens beim Aufstehen unsagbar schlecht ist.

    Hinzu kommt, dass ich teilweise nachts wach werde und das Gefühl habe, Durchfall zu bekommen. Das ist allerdings bis jetzt nicht passiert.

    Abends gehts mir immer soweit gut, keine Probleme, und nachts/morgens dann sowas.

    Habe von meinem FA Kohletabletten bekommen. Allerdings wüßte ich gerne, was die Ursache sein könnte, damit ich was tun kann (oder auch nicht). Zu meinem Schlafmangel jetzt noch verursacht durch Übelkeit ist nicht so toll.

    Vielen Dank schonmal und viele Grüße,

    Adlina


  • Re: Übelkeit


    Hallo Adlina,
    gegen Ende der SS kommt es häufiger vor, dass der erhöhte Druck im Bauch- verursacht durch das wachsende Kind- zu einem Rückfluss der Magensäure in die Speiseröhre führen kann. Ungefähr die Hälfte aller Schwangeren leiden unter diesen Beschwerden.
    Dies kann Übelkeit und Sodbrennen verursachen. Auch hormonelle Veränderungen (erhöhter Gestagenspiegel) spielen eine Rolle, da es zu einer Weitstellung der Speiseröhre führen kann. Sollte nach Ende der SS und des Wochenbetts die Beschwerden weiterhin bestehen, ist allerdings eine Magenspiegelung empfehlenswert, um andere, nicht durch die SS bedingte Ursachen, wie z.B. einen Zwerchfellbruch, auszuschließen.

    Nehmen Sie Magnesium ein? Dies könnte die Durchfälle erklären...
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar


    • Re: Übelkeit


      Hallo Frau Mittmann,

      vielen Dank für die schnelle Antwort.

      Sodbrennen habe ich nur, wenn mein Magen leer ist oder direkt nach dem Essen. Aber dann warte ich mal ab.

      Durchfall bekomme ich nicht, es fühlt sich nur so an, wie ein Unterleibskrampf. Passieren tut aber nichts. Solange ich tatsächlich keinen Durchfall habe, ist das eben etwas verwirrend.

      Ich nehme Magnesium, allerdings in sanfterer Form, Magnesium phosphorikum (Schüssler Sals Nr. 7). Laut Hebamme wesentlich besser aufzunehmen.

      Viele Grüße,

      Adlina

      Kommentar


      • Re: Übelkeit


        Hallo Adlina,
        Magnesium kann Durchfälle oder Stuhlveränderungen hervorrufen, wenn Sie aber damit klar kommen, gibt es keinen Grund das Magnesium wieder abzusetzen.
        Viele Grüße
        Annette Mittmann

        Kommentar


        Lädt...
        X