• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nierenstau in 19. SSW

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nierenstau in 19. SSW

    Hallo...

    ich hoffe, mir kann jemand helfen. Mein Mann hat mich am Sonntag Abend ins Krankenhaus gefahren, da ich starke Schmeren auf der rechten Seite hatte. Dort wurde dann ein Nierenstau festgetellt. Ich musste am naechsten Tag zum Hausarzt gehen, anschliessen wurde ich zum Frauenarzt und dann noch zum Urologen geschickt. Alle bestaetigten den Nierenstau. Der Urologe meinte, wenn sich die Beschwerden nicht bessern, sollte man ueber eine Schiene nachdenken. Ein Harnwegsinfekt liegt nicht vor.
    Was kann ich denn nun tun, um dieser Schiene zu entgehen? Ich liege neuerdings immer auf der linken Seite, wodurch die Schmerzen verschwinden.

    Vielen Dank im Voraus.

    LG, Alex


  • Re: Nierenstau in 19. SSW


    Ich habe noch etwas vergessen: der Urologe hat mir ein blutdrucksenkendes Medikament verschrieben. Er meinte, man koenne es damit versuchen. Ich habe aber keinen hohen Blutdruck. Bis jetzt habe ich diese Tabletten noch nicht genommen. Meinen Frauenarzt kann ich im Moment auch nicht erreichen.

    LG, Alex

    Kommentar


    • Re: Nierenstau in 19. SSW


      hi,

      ich kenne das problem nur zu gut, da ich momentan noch selbst darunter leider (auch was die schmerzen betrifft)
      Nur bin ich mittlerweile 36ssw entdeckt hatte man den stau vor 3 wochen.
      Auch bei mir dachte man über eine schiene nach doch wenige wochen vor der entbindung lohnt sich das so nicht mehr.

      Aber ich würde an deiner stelle darüber nachdenken, da du erst in der 19ssw bist..das heisst das baby wird ja grösser und niere kann sich immer weiter stauen.. *trost* eine schiene würde das etwas entlasten zumindest bin ich so informiert worden.
      Was meint denn dein urologe dazu, was rät er dir?

      gruss
      Minae

      Kommentar


      • Re: Nierenstau in 19. SSW


        Hallo Alex,
        es kommt in der SS häufiger zu der von Ihnen beschriebenen Symptomatik. Eine Schienung des Harnleiters kommt somit auch nicht selten vor. Wenn Ihnen also letztlich nach erfolgloser konservativer Therapie dazu geraten würde, können Sie sich darauf verlassen, dass es häufig durchgeführt wird und sollte in Absprache mit Ihrem FA erfolgen.
        Viele Grüße
        Annette Mittmann

        Kommentar


        Lädt...
        X