• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Durch tägl. Einnahme von Venlafaxin extrem starkes Schwitzen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Durch tägl. Einnahme von Venlafaxin extrem starkes Schwitzen

    In diesem Jahr ist es mir ganz bewußt geworden, dass ich extremes Schwitzen (überwiegend Rücken, Po) durch die Einnahme von Venlafaxin erleide. Ich kann kaum das Haus verlassen um ohne Schwitzanzeichen einkaufen zu gehen. Auch habe ich das Gefühl durch dieses enorme Schwitzen sind meine Nerven auf dem Nullpunkt. Mich regt alles auf! Mein Mann leidet darunter und ich bin unausgeglichen, muffig, laut und wütend.
    Eigentlich wollte ich mir einen Termin beim Psychiater/Psychologen holen, denke aber, dass ich dort auch nur die Antwort bekomme: das sind halt die Nebenwirkungen von Venlafaxin.
    Venlafaxin nehme ich jetzt seit 2010 1 x tägl. 75 mg. Grund der Einnahme sind seit 1986 Angstzusammenbrüche, Hyperventilationsthetanie. Durch die Einnahme von Venlafaxin ist das im Griff. Als Notfall habe ich noch Bachblüten Rescue Notfalltropfen, die mir sofort helfen.

    Was kann ich tun, um endlich ohne Schwitzen (vor allem gerade jetzt bei der unnatürlichen Wetterlage) mein Leben wieder in den Griff zu bekommen.
    Ich möchte gelassener werden, meinen Mann bei seinen Problemen unterstützen und mit ihm noch glückliche Zeiten (wir sind 52 Jahre verh.) verbringen.
    Gruß
    Ilse


  • Re: Durch tägl. Einnahme von Venlafaxin extrem starkes Schwitzen

    Sport kann helfen.
    Normalerweise sind die heutigen Psychiater offen, wenn es um einen zu hohen Leidensdruck geht, den man auch klar kommunizieren muss.
    Ich würde würde mit dem reden, eventuell auch über einen Wechsel zu einem Medikament wo das vielleicht nichts so ausgeprägt ist, ob es dann genauso hilft, oder schlechter, oder besser, das weiß man allerdings erst wenn man es versucht hat.
    Ein Psychologe kann dir da nicht weiter helfen, also zum Psychiater.

    Kommentar


    • Re: Durch tägl. Einnahme von Venlafaxin extrem starkes Schwitzen

      Vielen Dank für die Antwort. Sport, hmmm, ich weiß, dass das auch was bringt, aber....Sport ist Mord und ich bin kein Anhänger von Sport. Dann lieber zum Psychiater :-).

      Kommentar


      • Re: Durch tägl. Einnahme von Venlafaxin extrem starkes Schwitzen

        Naja, durch Sport kann man oft die Medikamente reduzieren und auch NW.
        Medikamente alleine reichen oft nicht aus, nichts weiter zu machen bedeutet auch die Medikamente eventuell immer nehmen zu müssen.
        Und, man kann ja langsam anfangen, Spaziergänge, steigern auf stramme Spaziergänge, Walken, Treppen laufen statt Aufzug, mal schwimmen gehen, es gibt so viele Möglichkeiten, eigentlich sollte da jeder was für sich finden und man muss sich ja nicht verausgaben sondern langsam steigern, was auch den Muskelkater minimiert.

        Aber,, es ist natürlich eine individuelle Entscheidung.
        Eine parallele Psychotherapie ist natürlich mindestens genauso wichtig, aber auch da muss man dann zuhause den Löwenanteil leisten, die Therapie kann nur Anstöße geben, Strategien eröffnen, Probleme definieren. Die ist nichts wo man hingeht und ohne weiter was zu machen wird es besser, also genauso wie mit den Medikamenten, die bessern nur in bestimmten Fällen ohne weitere Maßnahmen, wenn sie abgesetzt werden und man hat nichts von dem was die Ursache ist bearbeitet, dann funktioniert es meist nicht.
        Es ist eben auch harte Arbeit, da wieder raus zu kommen.
        Und aus eigener Erfahrung als früherer Sportmuffel, kann ich sagen dass Sport hilft und man den Unterschied definitiv auch relativ schnell bemerkt, vor allem wenn der Sport aus irgendwelchen Gründen wieder weg fällt wird einem bewusst was der alles bewirken kann.
        Man muss auch kein Anhänger sein und ohne Ende Sport machen, zwanzig Minuten Dauerlaufen bringen schon eine Menge, die kann man immer mal einschieben, man sollte aber langsam mit fünf, bis zehn Minuten beginnen.
        Also anfangs nicht viel mehr als eine kleine Aufwärmphase, um die NW zu vermeiden die den meisten den Sport schnell wieder verleiden.

        Musst du natürlich wissen, ob du solche Möglichkeiten für dich nutzen willst, oder lieber auf ausschließlich auf Medikamente setzt, die ja auch immer mal wieder Probleme machen.

        Kommentar


        Lädt...
        X