• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Fluoxetin (SSRI) und Mutterkraut

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fluoxetin (SSRI) und Mutterkraut

    Guten Tag,

    ich nehme seit drei Jahren 20mg Fluoxetin gegen Depression/Ängste und litt vorher schon jahrelang unter Kopfschmerzen (zeitweise chronisch, also mehr als 15 Schmerztage im Monat) und Migräne. Da ich aufgrund einer möglichen Wechselwirkung keine Triptane mehr nehmen darf, habe ich bei einer Internetrecherche Mutterkraut entdeckt. Seit einigen Wochen nehme ich täglich bis zu 3x Kapseln und ich muss wirklich sagen, dass es mir tatsächlich besser geht mit meinen Kopfschmerzen.
    Nun habe ich mich noch näher damit beschäftigt und eine Frage zu den folgenden Aussagen, das ich vorher keine Wechselwirkung gefunden habe:


    Fluoxetin (SSRI): SSRI verhindern, dass der an den Nervenenden freigesetzte Botenstoff Serotonin wieder in die Nervenzelle aufgenommen und dadurch unwirksam gemacht wird. So steht dem Gehirn mehr von diesem Botenstoff zur Signalübertragung zur Verfügung und das auch noch für längere Zeit.

    Mutterkraut: Sie verringern die Freisetzung des Botenstoffes Serotonin aus Zellen, sie steuern Entzündungen entgegen und greifen hemmend in die Blutgerinnung ein.


    Ist es medizinisch möglich, dass Mutterkraut die Wirksamkeit des Fluoxetin abschwächt? Und wenn nicht, wie stehen diese beiden Wirkungen zueinander?

    Vielen Dank im Voraus!


  • Re: Fluoxetin (SSRI) und Mutterkraut

    Hallo Anniiii94,

    vielen Dank für Ihre Frage an unser Forum.

    Da hier im Forum nur Laien sind, sollten Sie eventelle Wechselwirkungen mit dem behandelnden Arzt besprechen.

    Ich wünsche Ihnen alles Gute.

    Viele Grüße

    Victoria

    Kommentar

    Lädt...
    X