• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lamotrigin absetzten bei unipolarar Depression

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lamotrigin absetzten bei unipolarar Depression

    Hallo,
    ich nehme seit ca 2 Jahren Lamotrigin 200 mg sozusagen als "Depressionsprophylaxe" (Unipolar). Jetzt bin ich schwanger und möchte das Medikament absetzten.
    Ich will es eigentlich aber nicht ausschleichen lassen. Kann ich es auch einfach so absetzten? Ich hab gelesen, dass das bei bipolaren Erkrankungen geht.
    Danke
    VG


  • Re: Lamotrigin absetzten bei unipolarar Depression

    Im Prinzip kann man alles.
    Es geht beim Ausschleichen aber darum Absetzsymptome zu vermeiden und die hat man bei Unipolar genauso wie bei bipolar, oder sonstigem, da es einfach nur darum geht dass sich der Körper daran gewöhnt hat.
    Dazu könnte ein zu schnelles Absetzen einen Rückfall fördern, was auch an den Absetzsymptomen liegen kann.
    Du solltest das also nicht eigenmächtig machen, sondern in Rücksprache mit dem Arzt.
    Ich hatte das mal abgesetzt, zwar ausgeschlichen aber wohl etwas zügig, da durch das Medi die Emotionen auch gedämpft waren ist eine Weile nach absetzen so einiges über mich hinweggerollt, da ist dann auch die Frage wie man damit klar kommt und ohne unterstützenden Psychiater kann es nach hinten los gehen.

    Kommentar


    • Re: Lamotrigin absetzten bei unipolarar Depression

      Vielen Dank für die schnelle Antwort.

      Kommentar

      Lädt...
      X