• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

menschen phobie???

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • menschen phobie???

    hallo,

    ich habe einen freund, den ich über alles liebe, der jedoch ein problem hat, welches unsere beziehung dermaßen negativ beeinflusst, so dass ich und ich glaube auch er an trennung denken.
    wir führen eine fernbeziehun berlin münchen und sehen uns nur selten, wenn er bei mir zu besuch ist, so für ein wochenende ist alles super schön, besuche ich ihn jedoch in berlin, so hällt er die nähe nicht läger als zwei tage aus. ich weiß, dass es mich nicht persönlich betrifft, da er auch bei anderen menschen, die ihn länger besuchen, oder die er länger besucht so ist. er bekommt richtige angstzustände und fängt an abneigung und agressivität aufzubauen..obwohl er sonst außgesprochen extrovertiert ist.
    er sagt auch, dass er mich will, aber mir nicht länger weh tun will und nicht weiß, wie er da wieder rauskommt. mit der nächsten person/liebe wäre das problem ja auch noch da...
    jedes mal, wenn ich in berlin war musste ich früher fahren und wir standen kurz vor der trennung.
    so eben auch dieses wochenende. wir sind beide total fertig, er hat ein schlechtes gewissen und ich denke an trennung...
    auch mein selbstwertgefühl leidet unter der situation und ich fange an seine liebe zu mir anzuzweifeln.
    aber ich liebe ihn und habe die hoffnung eben noch nicht ganz aufgegeben deshalb mein kleiner hilferuf hier.
    wie kann ich ihm helfen, kann man ihm helfen oder soll ich uns aufgeben?




  • RE: menschen phobie???


    Liebe Lara,

    Wenn "Angst vor Nähe" alle zwischenmenschlichen Beziehung so sehr belastet, wie du es bei deinem Freund beschreibst, muß es einen Grund dafür geben, was wohl nur in einer Therapie bearbeitet werden kann.

    Kommentar


    • RE: menschen phobie???


      Koreckt und ich wurde dazu sagen... wieso nach so eine deutlich aussage von ihm, sie noch umbedingt von liebe und sogar noch schlimmes, mit ihm fühlen will...das finde ich seltsamm.- ok, hier wie immer wird das wort " hofnung" eingesätzt, na klar dagegen sind jeder argumente fast wie seifenblasen...das diese wort hofnung ( genau in solschen verfahren)aber oft der leste strohalm von den niagarasturz ist, will kein liebende wiessen, wieso den eingentlich ? weil es nass und kalt ist, man muss aber nicht mal springen sonder nur die fersen drehen oder ? ach ich weiss nicht, ich bin vieleicht einfach manschmal zu nüchtern.-

      Véro

      Kommentar


      • RE: menschen phobie???


        uups die geschichte kommt mir irgendwie bekannt vor... nur mit anderen darstellern... ich würde dir raten dich schleunigst zu " entlieben " ...

        Kommentar



        • RE: menschen phobie???


          hallo vero, danke, dass du mir geschrieben hast nur versteheh ich dich nicht genau, darum frage ich nach, weil es mich wirklich interessiert!
          dass ich kurz vorm abgrund stehe ist mir durchaus bewußt aber ich mache es mir eben nich so einfach...
          du schreibst:
          "wieso nach so eine deutlich aussage von ihm, sie noch umbedingt von liebe und sogar noch schlimmes, mit ihm fühlen will...das finde ich seltsamm."
          welche aussage ist so eindeutig, die, dass er mich will, oder die dass er nicht kann? beides wiederspricht sich doch total.
          findest du liebe schlimm, warum soll ich dies nicht mit ihm teilen wollen und warum sollte ich nicht für ihn hoffen können, denn selbst wenn ich die beziehung beende kann ich ihm doch bezüglich seiner phobie helfen und wenn ich ihm damit helfe, dass ich ihm rate sich behandeln zu lassen....
          danke nochmal

          Kommentar


          • RE: menschen phobie???


            aha,
            da bin ich ja gerade dabei :-(
            hast du selber in einer solchen beziehung gelebt?
            vielleicht schreibst du mir ja noch genauer, das wäre schön.
            danke

            Kommentar


            • RE: menschen phobie???


              nein zu einer beziehung ist es nicht gekommen, ich habe vorher schon abgeblockt... mir sind schon einige menschen über den weg gelaufen, die mit intensiver nähe nicht umgehen können, angst, unsicherheit, fast panikartige reaktionen lassen sich feststellen.
              sieh es für dich als erfahrung oder lehre, nimm es nicht persönlich, in zukunft wird es dich vor weiteren fehltritten schützen. du kannst das in zukunft durch einige fragen und genaues beobachten, schon sehr früh feststellen. so gewinnen die gefühle nicht vor dem verstand...

              Kommentar



              • RE: menschen phobie???


                da muß ich befraut recht geben.

                Wenns dein freund schon selber merkt, dann muß ers auch selbst ändern wollen.

                Kommentar


                • RE: menschen phobie???


                  ich möchte mich den beiden auch anschließen ist was dran.

                  viel kraft wünsch ich dir

                  esel

                  Kommentar


                  • RE: menschen phobie???


                    ***Ok, laura, ich versuche mal mit der milde version, den es gibt nun mal leideweise mehreren... ich denke aber denoch , das die auch reichen können.-***
                    ---------------------------------------------------------------------------------
                    Lara-M. :
                    -------------------------------
                    hallo vero, danke, dass du mir geschrieben hast nur versteheh ich dich nicht genau, darum frage ich nach, weil es mich wirklich interessiert!
                    dass ich kurz vorm abgrund stehe ist mir durchaus bewußt aber ich mache es mir eben nich so einfach...
                    du schreibst:

                    "wieso nach so eine deutlich aussage von ihm, sie noch umbedingt von liebe und sogar noch schlimmes, mit ihm fühlen will...das finde ich seltsamm."
                    welche aussage ist so eindeutig, die, dass er mich will, oder die dass er nicht kann? beides wiederspricht sich doch total.

                    ***Jaein, den das er vieleicht die dinge so einfach leben will und wollte wie jeder anderen menschen , hängt von seine eingene identität die er anscheint noch nicht rausgefunden hat, wen er aber eine dieses identität doch so formuliert heisst aber gleichzeitig, das es sich noch nicht wieder finde und erkennt das er nun mal so leicht auch nicht fonktioniert oder funktionieren kann... das ist manschmal die lämmer in den manschen menschen stecken, ich denke nicht das es bei sowas sich mit der zeit oder dursch driettes sich einrenken lesst , sondern, es sind wellen die hoch und runter schlagen, der sie abhängig machen.- Dafür brauchen sie personnen, werden aber denoch nicht glücklich, nur für kurzen momente.- ***

                    findest du liebe schlimm, warum soll ich dies nicht mit ihm teilen wollen und warum sollte ich nicht für ihn hoffen können, denn selbst wenn ich die beziehung beende kann ich ihm doch bezüglich seiner phobie helfen und wenn ich ihm damit helfe, dass ich ihm rate sich behandeln zu lassen....


                    ***, nein oh nein ich genisse die liebe auf ein gesunde boden..., nur zu dir, Vieleicht ist eine behandlung hilfreich, ja, das wäre für dich sicher ein weg, der anderen weg ihm zu helfen zu hoffen das es möglich ist, ist meine ansicht nach nicht der job eine liebende person, den dann gehst man in der regel mit unter, werend dessent das er sich fragt und ständigt hinterfragt ob du dann die richtige person bist, das kann muss nicht dich komplet aus der bahn werfen.- ***

                    Und noch eine kleine wersion denoch immer noch ist:

                    ***Wieso, solltes du den job den er selbe übernehmen könnte, du machen sollte? fühlst du dich den dafür beruffen um das dann, dich, anderen frauen in er, in 5 jahren sagen... "
                    oh ja! vielen dank sarah das du so gut daran gearbeitet hast, davon habe ich ein chönnes profit...das ist nun mal was hinterher an der " arbeitende-partner- truppen" hinter den ohren ...als echo... immer ein sehr bittere klang hat, den man denkt, na toll ich hätte mich als mitlider bei mutter teresa bewerben sollen, es wäre eventuel ein bischen mehr für mich rausgesprungen.... klar man oder du hast zeit ? ich weiss es nicht, ich mindestent kenne solschen verfahren und riesche es gegen den wind ob ich wills oder nicht, habe ich immer ein erste reflex und das ist davor weg zu laufen...heute, auf diesen banales reflex, höre ich gut sehr gut sogar.-***


                    Grüsse,
                    Véro

                    Kommentar



                    • :-)) Nachtrag


                      Sarah...laura... cool gehe ich um mit den nicks! Sorry!

                      Muss gerade lachen *gg*

                      Kommentar


                      • RE: menschen phobie???


                        Nun ja, ob man sich gleich trennen sollte, ist die Frage! Ziemlich leicht gemacht, oder?! Ich mein, Du liebst ihn doch?! Dann sollte man darüber sprechen und nicht gleich ´nen Abgang machen wenn es schwierig wird! Vielleicht ist er ja wirklich krank! Ich habe jemanden in der Familie, wo es auf einmal aufgetreten ist: Angst, Panik, Durchfälle nur weil man auf die Straße sollte oder Leute treffen mußte... Ich weiß nicht, einfach aufgeben und den Menschen, den man ja wohl eigentlich liebt, damit alleine lassen.....

                        Kommentar


                        • RE: menschen phobie???


                          ich befind mich zz im totalen zwiegespräch mit mir selber...schluß gemacht habe ich noch nicht, aber ich weiß eben, dass ich das so nicht lange für mich weiter tragen kann und suche hier ja nach hilfe. auch wenn ich schluß machen sollte werde ich ihm, soweit hier, was dabei ist, was ihm helfen könnte zutragen...
                          reden tuen wir ja viel drüber, aber wenn ich alleine bin nach so einem verkürtzten wiedersehn bei ihm, bin ich so voller zweifel.
                          liebt er mich überhaupt, will er schluß machen aber traut sich nicht und will mich dazu bringen schluß zu machen, damit er nicht das schlechte gewissen haben braucht?
                          ich bin mir meiner gefühle ziemlich sicher aber seiner so überhaupt nicht und dass macht mich einfach müde...
                          ich werde immer verzweifelter und wenn ich jetzt schluß mache dann nur aus reinem selbstschutz und, weil er es will und nicht ich.

                          Kommentar


                          • RE: menschen phobie???


                            also, ich habe die beziehung gestern beendet, wollte zwar nochmal vorher drüber schlafen, nur kam von ihm gestern , er wisse nicht was ist, und was sein wird.
                            mit dem, was sein wird komme ich klar, nicht jedoch, dass er so absolut selber nicht weiß, was ist.
                            nachdem ich gestern dann absolut nicht mehr zur ruhe gekommen bin habe ich eben das, was er wollte gemacht, ich habe für ihn schluß gemacht.....

                            Kommentar


                            • RE: menschen phobie???


                              Es wäre ziemlich dusselig in so einer Situation zu sagen "es ist besser so"....aber letztlich kannst Du auch einem Menschen nicht wirklich helfen, der für sich selbst vielleicht das "Problem" erkannt hat aber offensichtlich nicht großartig motiviert ist, etwas dagegen zu tun....oder eben - ganz simpel- so zu leben, wie es für ihn dauerhaft funktioniert.

                              Wir sind ja nicht alle gleich, und nur weil einer nicht länger auf engerem Raum mit anderen klarkommt, muss er noch nicht gestört sein, oder gar etwas gegen Menschen generell haben - der sollte sich das dann aber ganz bewußt machen und dementsprechend keine Beziehungen eingehen, in denen von ihm genau das erwartet und erwünscht wird...

                              Na klar behaupten die meisten Leute von sich so kompromissbereit und beziehungstauglich zu sein, dass sie sich gar nach diesen trauten, engen Kontakten und Beziehungen sehnen....die differenzieren aber nicht....ich kann nur von mir reden....ich habe ein paar Freunde, denen ich mich unglaublich nahe fühle und das auch genieße und wertschätze....aber kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ich mit einen von diesen großartigen Menschen eine Wohnung teile...oder auch nur mit ihnen in den Urlaub fahre und ein Hotelzimmer teile....im gleichen Hotel, ja, in einem Haus , ja....aber ich brauche immer einen Rückzugsort, wo ich wirklich alleine und still sein kann, sonst mutiere ich und fühle mich total überfordert von dem Input lol....ich weiß nicht, wie ich es sonst beschreiben soll - als Kind war es der Platz unter der Küchenbank, als Teenager der Park und jetzt ist es meine Wohnung oder der Friedhof um die Ecke ....ich werde ja schon kribbelig, wenn ich bei Leuten zu Besuch bin und der Fernseher läuft ohne Grund im Hintergrund....ich weiß nicht, ob das bei Deinem Freund so ähnlich ist...aber mein Hirn ist irgendwie unfähig irgendwas auszublenden oder als unwichtig zu verbuchen....alles wandert anscheindend erstmal ungefiltert in meinen Schädel...und natürlich möchte ich mich, wie die meisten anderen auch, auf Menschen, die ich gerne habe, einlassen und mich auf sie konzentrieren und auch die physische Nähe genießen...aber das kann ich eben nur, wenn ich zwischen drin die Möglichkeit zum Rückzug und sortieren habe...wenn das nicht geht und ich glaube dann auch noch, dass ich Jemanden damit verletze oder das da was von ihr erwartet wird, dann kann es auch passieren, dass ich sone blödsinnige Abwehrhaltung einnehme...aber mit den Jahren habe ich eben auch dazu gelernt und mittlerweile laden mich meine Freunde, die im Ausland leben recht gerne ein....für mich müssen sie sich nicht von der Arbeit frei nehmen oder überlegen, wie sie mich beschäftigen oder unterhalten....und meistens bekoche ich sie auch noch und gehe mit ihren Hunden spazieren...Ok, das lässt mich immer noch wie ein Freak wirken...aber eben kein unhöflicher oder grantiger Freak...

                              Ich verstehe, dass Dich das Verhalten Deines Freundes völlig irritiert....und ja, wenn Du Jemand bist, der sich nach etwas anderem sehnt und damit auch gut leben und umgehen kannst, dann wären weder Du noch Dein Freund wirklich zufrieden gewesen ....und solange er sich nur mit dem Sypmtomen befasst und eben nicht mal guckt, wo die Ursache liegt und vielleicht sogar für sich rauszufinden versucht, wie er am besten mit physischer Nähe umgehen kann, wird sich vermutlich jeder in seiner Nähe irgendwann als störend oder gar belästigend empfinden....das ist sehr schade, nicht nur für Dich und all die anderen Menschen...sondern besonders für ihn.





                              als Kleinkind war es der Platz unter der Küchenbank, als Teenager der Park und jetzt eben meine eigenen 4 Wände....das hat überhaupt nichts mit anderen Leuten zu tun...

                              Kommentar


                              • RE: menschen phobie???


                                Gut, mir ist es oft passiert mit den TV, es geht mir definitiv auf den wecker, ich vertrage es nicht und gehe lieber raus, mich regt nicht mal selbe die glötze auf , sondern die ...in der tat gelassenheit der anderen die im raum sind, wie die gloze mehr zu sagen hätte als der besucherden selbe, ich kannst auch nicht ausfiltern und muss wo anderst hin, das dauert keine funf minuten und meine laune kipt schnell um. Ich habe heute keine scheue davor das sovort zu sagen, es kommt manschmal gut an, manschmal schlecht an, mir erlich gesagt geht es am A vorbei, ich will und bin definitiv entschossen nichts mit dieses zeug zu tun zu haben wollen.... es mag vieleicht übel rüber zu kommen, aber viele menschen verblöden davor es ist ein art ersatzklang, eine famille ersatz so zu sagen... eine art baby sitter, ich finds irgenwie wiederlich mir kommen echt die nackenharre hoch bei sowas.-
                                Was ich daran nicht mag ist diese undiziplinierte art, wie die leute mit der glotze umgehen, es wird nicht eingeschaltet für dies oder das, sondern dieses ding hat mäschtig die priorität in alle launen lage bei den tv besitzer ...ach brrr!
                                Weisst du was ? meine mutter ist so eine die am liebstent per intravenös das ding an sich verkabel wurde... wen sie es könnte..booa! grusel! Eingentlich finde ich das auch cool, meine mutter hat alles drauf was ich verarte... bis auf dieser mini detail der das leben zu hölle machen kann...Ah! ohne mich!

                                Kommentar


                                • outing


                                  erst mal müsste rausgefunden werden, wo sein Problem tatsächlich liegt. Eine Phobie vor Menschen scheidet zwar nicht aus, es deutet eher auf eine unterdrückte Homosexualität hin,
                                  da er selbst der Ansicht ist, dass er mit der nächsten Person/Frau dasselbe "Problem" hätte.
                                  Somit wäre also das Outing sein eigentliches Problem.

                                  Kommentar


                                  • RE: menschen phobie???


                                    Ich denke, ich weiß was Du meinst, Vero...ich muss zugeben, ich sehe eigentlich ganz gerne fern...ich hab ne Menge aus der Glotze gelernt D...aber ich kriege es immer noch nicht fertig, wirklich nur Fernzusehen...obwohl ich mir sehr wohl ganz genau aussuche was ich mir anschauen will...dabei werden Socken gestopft, Papierkram sortiert, Rezepte geschrieben, Wäsche gebügelt, Fussnägel lackiert etc...alles Sachen, die ich mache, wenn ich keinen Besuch habe...ich kann sogar ein Buch lesen während ich mir was angucke...aber ich kann mich nicht auf ein Gespräch konzentrieren, wenn der Fernseher läuft...zum Thema Mutter und Fernseher...;OP...meine geht mittlerweile soweit, dass sie den Ton vom Fernsehgerät lauter stellt, sobald ich den Mund aufmache...und noch lauter, wenn ich was sage, was ihr nicht in den Kram passt...sie benutzt das Gerät also nicht nur um sich 24 Std täglich berieseln zu lassen sondern auch um so Leuten wie mir eine reinzuwürgen - auf ihre ganz eigene passiv-aggressive Art...Das nenne ich selektive Menschen-Phobie...wenn ich guter Stimmung bin...wenn ich, so wie Heute richtig mies drauf bin, dann frage ich mich warum sie mir nicht einfach ins Gesicht spuckt...

                                    Und hier kommen wir wieder zur eigentlichen Frage...sind Menschen, die sich sehr schnell unwohl und überfordert fühlen, wenn sie mit Anderen einen beschränkten Raum (und damit ihre Privatsphäre) teilen müssen, die eine gewisse Rundumatmosphäre brauchen um sich wohl zu fühlen, gleich unnormal oder gar krank oder gar bösartig? Oder ist es die Art und Weise wie so Jemand mit seinen Vorlieben und persönlichen Beschränkungen lebt und diese auch Anderen vermitteln kann...ich meine, was ist mit den Millionen von Menschen, die ständig Irgendjemanden um sich rum haben MÜSSEN, die sich bei dem kleinsten Anflug von Alleinsein SOFORT einsam fühlen und dementsprechend für Menschenumfeld sorgen....neigen die nicht auch irgendwann dazu, den Menschen, die ihnen am Nähesten stehen nur noch als Raumfüller und Ablenker zu betrachten? Und ja, vielleicht sind die offenkundig "netter" und "sozialer"....aber am Besten ist es doch für alle Beteiligten wohl, wenn sich alle - jeder nach seinen Bedürfnissen - zumindestens erstmal selbst im Klaren darüber wird, was er kann und was nicht....oder? Sollte ich vielleicht mal wieder einen Baum umarmen gehen?

                                    Kommentar


                                    • RE: menschen phobie???


                                      :-)) Ja ein baum umarmen ist klasse ! ich habs in der tat vergessen, ich werds noch machen ! Ganz sicher werde ich mir erden, wärendt dessent " die weisse männer konmmen " .....................

                                      Ne, ich denke das es menschen gibt die armonie, einfach parten, wie das entsteht, weiss ich wirklich nicht, ich bin manschmal nervig mit meine leute dann bekomme ich die "schränke gewiesen " die brauche ich auch ein bischen...manschmal, das hält halt fit :-) aber in erste ligne halte ich respeckt hoch sehr hoch, jemand verliert es für ein moment, geht es gerade dursch, wiederhole sich diese " knoten" gibt es von mir, die elite vor gelesen, alledings sage ich nie was , was ich dann nicht umsetzen werde, also keine luft, kommt von mir raus, ich nehme sowas ernst und werde nerven bis das ding klar ist.-

                                      Aber diese " krankes" verhalten, das darf man halt so nähnen, muss man sich nicht reinziehen.-
                                      Bekommst du geld von deine mutter Capflap ?

                                      Kommentar

                                      Lädt...
                                      X