• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

kleinigkeiten

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • kleinigkeiten

    na da es hier darum geht, wer die dollste leidensgeschichte hat leg ich doch auch mal los:

    geboren von 20 jährigen nicht verheirateten eltern, wovon die mutter heute näch ärztlicher aussage psychisch krank ist, fiel ich in ein rießen loch, als meine mutter vor meinen 3 jährigen kinderaugen meinen vater aus der wohnung schmiss mit den ziel, das wir uns nie wieder sehen würden. aufgewachsen mit einer mutter die nicht fähig war liebe zu zeigen hatte ich dann in der tat 25 jahre keine kontakt zu meinem vater. im alter von 3 jahren in eine andere stadt gezogen wo ich als agressives trennungskind keine freunde fand und mich zum einzelgänger entwickelte. mit 7 jahren auf kur wegen chronischer bronchitis und mit 9 jahren später bei einem schulkameraden knapp einer kindervergewaltigung entgangen. mit 10 an neurodermitis erkrankt und auf kur gewesen. mit 17 jahren die ersten drogen ausprobiert und überlegt wie ich mich am besten umbringen könnte. dann meinen ersten und letzten freund kennengelernt und mit 18 von zu hause ausgezogen. meinen ersten hab ich dann erwischt wie er mit seiner \\\\\\\\\\\\\\\"neuen freundin\\\\\\\\\\\\\\\" zusammen war ohne mir was davon zu erzählen. dann war polen offen und ich hab rumgehurt was nur ging. ich hatte bulemie, magersucht, depressionen. bin nur froh, dass ich kein HIV habe. später nochmal mit ihm zusammengekommen und genau die gleiche scheiße wieder passiert. dann haben wir schluss gemacht, mir wurde mein job gekündigt und ich zog völlig alleine in eine fremde stadt wo ich in der untersten schicht der gesellschaft unterwegs war. junkies, alkies, hepatitis kranke ... ich bin gottseidank nur beim kiffen geblieben. irgendwann hat mich der killerinstinkt gepackt und ich wollte ein neues leben anfangen.
    nachdem ich das mobbing an einer schule erfolgreich durchgestanden hatte, nach 5 jahren das kiffen aufgehört hatte, und immernoch die selben typen männer angezogen hatte, kam noch das ergebnis, dass ich gebärmutterhalskrebs im anfangsstadium habe und operiert werden sollte. um mich jetzt nicht in details zu verlieren verzichte ich jetzt auf die schilderung wie häßlich ich mich fand und wie sich die männergeschichten entwickelten.

    ich will nur sagen, JEDER HAT SEINE EIGENE SCHEISSE DIE ER DURCHLEBT, und entweder man kämpft sich durch und gibt nicht auf und wächst daran oder man lässt es bleiben. und da hilft auch kein \\\\\\\\\\\\\\\"ach du bist aber eine tolle starke person\\\\\\\\\\\\\\\" von anderen leuten, also wozu soll man seine geschichte vor anderen breit treten? oder was treibt einen dazu, zu sagen, andere hätten ja nur KLEINE probleme. es gibt mit sicherheit noch andere menschen die wichtigere probleme haben, zb. menschen in 3. welt ländern, die kinder bekommen, die verhungern müssen, und ... jammern die? man sollte seine geschichte nicht mit anderen vergleichen.

    RESPEKT ist wichtig, und dass man sich selbst nicht zu wichtig nimmt.

    in diesem sinne ... alles gute an alle, wir schaffen das.

    bevor die welt mich ****t, werd ich sie ****en.


  • RE: kleinigkeiten


    inzwischen habe ich im übrigen tollen kontakt zu meinem vater, mein vater spricht wieder mit meiner mutter, mein ex kann mich mal am arsch ..., ich kann mich wieder verlieben, ich habe kein neurodermitis mehr und auch keine bronchitis, ich rauche nicht mehr, nehme auch sonst keine drogen, ausser mal ein bier am wochenende, ich esse wie ein ganz normaler gesundheitsbewusster mensch, ich kenne menschen, mit denen ich eine richtig wertvolle verbindung habe, und ich bin inzwischen schamanische heilerin, kartenlegerin und habe einen geregelten job, der mir einigermaßen spaß macht. ich wohne in einer tollen wg in berlin, und mit dem gebärmutterhalskrebs nehm ich gerade den kampf auf. aber meinen GANZ EIGENEN!

    das leben ist schön! :-))

    Kommentar


    • RE: kleinigkeiten


      Danke, das hat mir echt heute gefehlt. Du hast echt recht, ich glaube aber auch, daß die meisten, die sich hier ausjammern (einschließlich meiner Person) vorwiegend Langeweile haben und so weit ab von gut und böse sind, daß sie mit ihrer freien Zeit nichts anderes anzufangen wissen, als hier ´rum zu hängen, das ist nicht mal so negativ gemeint, ich mach es ja selber.
      Der Blick über diesen Tellerrand ist dank Deines Beitrags heute gelungen!
      Ich wünsch Dir alles Gute
      Gruß - Evelin

      Kommentar


      • RE: kleinigkeiten


        also nach dem ersten satz hab ich schon keinen bock mehr gehabt weiterzulesen - beim runterscrollen die verschiedenen krankheiten kurz gesehen (sind ja bei onmeda alle hier dann unterstrichen, in dem fall ganz gut als warnung) - und kann dir dennoch gleich antworten:
        NEIN, ES GEHT HIER NICHT DARUM, WER DIE GRÖSSTE LEIDENSGESCHICHTE ZU ERZÄHLEN HAT!
        es geht um konkrete probleme und nicht um ein allgemeines ausjammern.
        und schon gar nicht um einen wettstreit der schlimmsten leiden. furchtbar. auf diese olympische disziplin kann ich echt verzichten.
        wenn du eine konkrete frage/problem reinstellst, antworte ich gerne.
        schönes wochenende
        abendvogel

        Kommentar



        • RE: kleinigkeiten


          die die wirklich jammern könnten tun es nicht

          Kommentar


          • RE: kleinigkeiten


            gut gekonntert,abendvogel!ich finds ok hier und empfinde es nicht als wettstreit sondern eher hilfreich auf bestimmte art und weise.

            Kommentar


            • RE: kleinigkeiten


              klingt alles sehr unglaubwürdig.

              Kommentar



              • RE: kleinigkeiten


                So etwas ähnliches habe ich mir vergangene Woche gedacht. Und mich "gefreut", wie gut es mir doch eigentlich geht. Ein Spruch, der mich immer wieder fasziniert:

                ==>Niederfallen ist in Ordnung und erlaubt, Liegenbleiben jedoch nicht<==

                Schönes WE :-))

                Kommentar


                • RE: kleinigkeiten


                  aber dein Geld verdienst du offensichtlich mit Leuten die "jammern", sollte irgendwas in diesem aggressiven Posting stimmen.

                  Kommentar


                  • RE: kleinigkeiten


                    Lach mich tot, Du Arme hat man Dich zur Aufregerin des Tages gewählt. So konnten einige zumindest ihren Frust kompensieren. Dabei schreiben alle aus dem selben Grund. Die Blumen kommen später.

                    Beste Grüße und einen wunderschönen Abend in Deinem " neuen " Leben.

                    Kommentar



                    • RE: kleinigkeiten


                      Was meinst du, wieviele sich tatsächlich darüber "aufregen"? ;-)

                      Kommentar


                      • RE: kleinigkeiten


                        Shanti ich bin kein Hellseher :-)) Aber alle die hier schreiben, wollen etwas los werden, auf welche Art und Weise auch immer. Warum sollte ich da gleich mit verfaulten Äpfel werfen, oder eine Moralpredigt zum besten geben?

                        Kommentar


                        • RE: kleinigkeiten


                          Dein Grundgedanke ist in gewisser weise schon richtig. Aber wenn es Dich so nervt was andere hier über sich schreiben, warum tust Du es dann auch?
                          Sicherlich ist es auch wichtig über die Menschen nachzudenken denen es schlechter geht. Aber wie real ist das? Es ist nicht der Nachbar, der neben uns wohnt. Und selbst wenn er es wäre, wird meist weg gesehen als etwas unternommen (wie auch immer das dann aussehen mag)
                          Meiner Meinung nach hilft man anderen Menschen, indem man bei sich selbst anfängt. Ich würde viele Organisationen unterstützen, wenn ich das nötige Kleingeld hätte. Ich habs aber nicht. Da sollte man schon realistisch sein.

                          Stell Dir einmal die Frage warum es den Menschen dort so schlecht geht? Es ist viel verzweigter, als es im ersten Moment scheint. Da taucht man nicht einmal auf mit ner Flasche Wasser und ein Stück Brot und erfreut sich über die Resonanz. Diese Menschen zu unterstützen ist eine langwierige Prozedur, die nicht nur beinhalten sollte die Menschen am leben zu erhalten, sondern sie auch zu bilden, damit sie chancen haben .... dabei spielt geld eine wesentliche Rolle.

                          Es ist also schnell daher gesagt, sieh mal wie schlecht es denen geht. Aber mal unter uns beiden. Wenn man wirklich leidet, dann ist man ich-bezogen. Und das ist dann auch richtig und wichtig. Man darf sich selbst nicht vergessen. Und Hilfe oder Untersützung zu suchen ist für jeden legitim und sollte nicht verurteilt werden.

                          lg und gute Besserung
                          Nine

                          Kommentar


                          • RE: kleinigkeiten


                            danke - aber was empfindest du als hilfreich daran, nordstern?

                            nordstern :
                            -------------------------------
                            gut gekonntert,abendvogel!ich finds ok hier und empfinde es nicht als wettstreit sondern eher hilfreich auf bestimmte art und weise.

                            Kommentar


                            • RE: kleinigkeiten


                              Das bin ich auch nicht. Und ehrlich gesagt, bin ich auch heilfroh darüber. Ich finde es nicht so prickelnd, wenn das Leben schon bis in alle Kleinigkeiten vorgezeichnet ist. Ein paar Überraschungen dürfen schon sein. Auch wenn sie eventuell nicht immer ganz unseren Vorstellungen und Wünschen entsprechen. Doch gerade das birgt oft eine Menge Herausforderung, die uns zu Höchstleistungen animiert.. :-))

                              Abgesehen davon, kann hinter einem noch so blödsinnig anmutenden Beitrag ein Körnchen Wahrheit stecken, die zum Nachdenken anregt. Verfaulten Äpfel kann ich übrigens nicht wirklich etwas abgewinnen. Ich habe sie lieber frisch und saftig, bevor ich sie mit Genuss verzehre. Zum Werfen sind sie mir effektiv zu schade. ;-)

                              Zum Thema Moralpredigt. Wir alle haben unterschiedliche Vorstellungen was "richtig und falsch" ist. Manche decken sich, andere wiederum sind total konträr. Einen totalen Meinungsumschwung wird wohl niemand vornehmen, nur weil hier im Forum etwas anderes geschrieben steht. Außer er lässt sich davon überzeugen, bzw. es handelt sich um einen labilen Menschen. Doch um das beurteilen zu können, dazu sind wir einander doch wohl alle (der Großteil) zu fremd. ;-))
                              Jedenfalls schätze ich die hier oftmals doch ziemlich unterschiedlichen Meinungen, da sie bisweilen die eigenen (starren??) Ansichten wieder ein bisschen lockern, oder gegebenenfalls korrigieren. Auch wenn ich natürlich beim besten Willen nicht alles ernst nehmen kann, was hier zu lesen ist. ;-)))

                              Kommentar


                              • RE: kleinigkeiten


                                Abgesehen davon, kann hinter einem noch so blödsinnig anmutenden Beitrag ein Körnchen Wahrheit stecken, die zum Nachdenken anregt.

                                Eben so sehe ich das auch, oder vielleicht wollte einfach nur ein Mensch seinen Frust loslassen. Wenn es ihm hilft rege ich mich nicht darüber auf. Zumal die Grenze oder die Bedeutung der eigenen Probleme unterschiedlich ist. Der einen Frau schießen die Tränen bei einem abgebrochenem Fingernagel n die Augen, eine andere liegt schwerverletzt im Krankenhaus und steckt das recht gelassen weg.

                                Ich höre mir gerne Meinungen von anderen Menschen an, suche mir dabei das für mich passende heraus und akzeptiere das nicht jeder meiner Meinung ist. Die Erwartungshaltung habe ich auch nicht.

                                Kommentar


                                • RE: kleinigkeiten


                                  mal lesen was andere denken,andere sichtweisen.heisst ja nicht,dass man sich daran halten soll/muss,aber man hat vielleicht mal einen anderen blickwinkel.also mir habt ihr einmal sehr geholfen.wenn s auch nur das schreiben ist unter schnotten und tränen-und die antworten haben mir auch einen anderen sichtwinkel gegeben.warum bi ich sonst hier???

                                  Kommentar

                                  Lädt...
                                  X