• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Robinson Crusoe

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Robinson Crusoe

    Hallo ihr Lieben,

    nachdem ich nun auch schon ein paar Jährchen auf meinem Buckelchen hab, bin ich zu der Erkenntnis gelangt, daß mein Leben mit einer Ziege, einem Schaf und einer gelehrigen Maus wohl um einiges besser verlaufen wär als in der ständigen Auseinandersetzung mit meinen Artgenossen.

    Will sagen, ich mag diesen Gedanken, weil er so einiges relativiert. Als Kind war ich nur einfach da, mit großen Augen, lernbegierig, offen, interressiert, alles war neu und toll.

    Und dann kamen die Psychosen der lieben Mitmenschen: Neid, Eifersucht, Lüge, oft kombiniert mit Dummheit und Gleichgültigkeit. Anfangs hab ich den ganzen Zauber auch noch geglaubt und bin voll drauf eingestiegen. Später als Erwachsener hab ich mir mühsamst erarbeitet, daß vieles nicht der Wahrheit entspricht, was die Artgenossen so von sich geben. Aber ich war schon so beeinflußt, daß es mir meistens schwer fiel und immer noch fällt mir ein Urteil zu bilden.

    Ich wünschte mir manchmal nur mit ein paar Tieren in einem Wald zu leben.............

    Sozusagen als Waldgnom, unabhängig von dem ganzen Menschengedöns und -geschrei.

    Wem geht es ähnlich?



  • RE: Robinson Crusoe


    naja.....unter menschen bist du ein teil des problems.
    unter den tieren im wald bist du das problem schlechthin.
    die können dich nicht brauchen mit deinen lauten gedanken. ;-)

    Kommentar


    • RE: Robinson Crusoe


      schöne antwort! ich bin sicher, dass man am besten dann klar kommt, wenn man sich, genau wie du sagst, als teil des problems zu erfassen in der lage ist. schließlich ists ja nicht so, dass man als intelligente kamera alles, was geschieht, nur aufnimmt, sondern dass man als aktiver teil auch seine umwelt beeinflusst.

      Kommentar


      • RE: Robinson Crusoe


        ja......und im umkehrschluss vielleicht versucht, teil der lösung zu werden.
        das wird mir als mensch unter menschen wohl eher gelingen, als im dschungel als mensch unter tieren.........die würden mit lösungen sicher nicht lange warten :-)

        Kommentar



        • RE: Robinson Crusoe


          nö, spaxi,

          so war das nicht gemeint. Außerdem ist man nicht immer automatisch mit ein Teil des Problems.

          Es gibt schon Leute, die mehr Anteil an Problemen haben als andere. Ansonsten ist deine Aussage sicherlich immer und überall anwendbar, aber sehr allgemein.

          Kommentar


          • RE: Robinson Crusoe


            da hast du sicher recht. aber deine aussagen, die so ja erst einmal sehr pauschal sind, verlangen halt auch nach einer allgemeinen antwort. ansonsten müßte ich dich bedauern, dass du wohl nur pech hast: ich jedenfalls habe auch viel freude, lust, wahrheit, warmherzigkeit, interesse, liebe und und und und kennengelernt, dass sich das zumindest die waage hält: wie im übrigen auch in mir selbst - hoffe ich. :-)
            und neid, eifersucht und lüge, die ich sicher auch kennengelernt habe, sind halt doch auch menschliche gefühle und ausdruck einer ungünstigen kombination von situationen, begebenheiten und verhältnissen, die ich dann und wann auch gut nachvollziehen kann.

            Kommentar


            • RE: Robinson Crusoe


              doch, ich denke auch, dass man der "lösung" des problems näher kommt, wenn man sich seinem eigenen neid, seiner eigenen verlogenheit, seiner eigenen gewaltbereitschaft, seinem eigenen faschismus etc. stellt. die große abgrenz-geste bringt nichts und verschärft das problem im prinzip nur noch, wenn man sich der illusion hingibt, es seien ja alles nur die anderen, die das schlechte produzieren. der trick an der (menschen)sache ist, dass jeder sich selbst verändern muss - und kaum einer es kann und will.
              jeder war einmal ein kind mit großen augen und hatte probleme mit dem erwachsen-werden. klar, hab ich auch - und wer sehnt sich nicht in die heile welt des wonderlands zurück. aber genau das ist wahrscheinlich auch ein teil des problems...

              Kommentar



              • RE: Robinson Crusoe


                Genau das mit den grossen augen wollte ich ihr gestern schreiben aber anderstrum, für mich worde die " himliche zeit" In das erwagzen werden.-
                Dann ja, du hast recht abendvogel wen du alle diese atribute schreibt, es ist natürlich diese antrieb um " weise zu werden" der erlich gesagt, sehr schmackaft ist und auch noch dazu unglaublich viel gesundes essens mit sich bringt.-

                Aber, sie schrieb:
                --Es gibt schon Leute, die mehr Anteil an Problemen haben als andere.--
                Da liegt aber auch jeder mänge darin was nicht in ihr macht oder in meine macht liegt, sondern denke an die sardisten, die mentalen sardisten versteht sich, die, die defizite kompennsieren auf den rucken anderen, weil sie null ahnung haben wie sie sich sonnst macht verschafen können, traurig aber es gibt viel von diese armen leuten.-

                Schön tag euch!

                Véro

                Kommentar


                • RE: Robinson Crusoe


                  die tiere im wald sowie alle tiere haben eins gemeinsam sie kenne das wort neid und eifersucht nicht! ich denke mir auch das mann als tier manchmal besser dran ist aber nur manchmal, die missgunst anderer, die lüge, der betrug ist doch das übel was uns menschen dazu brinkt völlig schwachsinnige dinge zu tun. ich löse meine probleme nicht mehr dadurch das ich mich als teil des problems sehe sondern als teil der lösung. ich weis es gibt noch menschen die so sind wie ich- es gibt vieleicht nicht mehr viele davon- aber es gibt sie und auf die kommt es an. sie schaffen ein gleichgewicht in dieser ja eigendlich verrückten welt.
                  die bekloppten die sich auf kosten andere profilieren haben nur vorübergehenden erfolg weil sie in ihrer überheblichkeit sich oft selbst in schwirigkeiten bringen. wer ohne euch ohne fehler ist werfe den ersten stein- klingt abgedroschen ist aber wahr.

                  so und nun warum ich nicht immer ein tier sein möchte- schau mein hund an der kann den kühlschrank nicht öffnen wenn er hunger hat. er ist auf mich angewiesen. gut dafür gehe ich mit ihm bei jeden wetter vor die tür und zahle seine steuern. aber er ist ehrlich mit seinen gefühlen.

                  wer die erkenntnis hat brauch sich nicht im wald versteken sondern sucht sich im wald nur erholung. sehen wir zu das wir den kindern beibringen das wir menschen nicht das problem sind sondern die lösung..

                  bis dann esel

                  Kommentar


                  • RE: Robinson Crusoe


                    wenn ein löwe nach ausgiebigem kampf mit dem bisherigen anführer eines rudels ein solches übernimmt, beißt er oft zunächst die junglöwen tot, weil sie nicht von ihm sind. sicher hat er nix gegen sie - nur hilft ihnen das auch nix.
                    bei vielen spinnen ists usus, dass das männchen nach der begattung vom weibchen gefressen wird und ich bin fast sicher, dass die weibchen nicht als grundsätzlich niederträchtige lebewesen angesehen werden dürfen - tot sind die männchen danach trotzdem.
                    und wenn ich bei uns aus dem fenster schau, sehe ich oft einen bussard, der von zwei oder drei krähen gepiesackt wird. sowohl am boden als auch in der luft. warum weiß ich nicht (obs um futter geht oder anderes). sicher ist kein neid im spiel, ärgerlich für den bussard ists wahrscheinlich trotzdem.
                    also, ich hab nichts dagegen, nicht in der tierwelt zu leben -zumal als beutetier.....und ausserdem dürfte ich dann niemanden ärgern, weil sich dass per definition für tiere nicht gehört ;-))

                    Kommentar



                    • RE: Robinson Crusoe


                      es ist immer wieder schön einige Beiträge zu lesen, die mit klarem Verstand enstanden sind und das ganz ohne Ironie...
                      Ich persönlich kann an Neid auch nichts negatives sehen oder fühlen. Ein wirklich erfolgreicher Freund sagt immer zu mir: Micha Neid ist hart erkämpft. Sehe ich auch so, ist ein Mensch neidisch, dann doch nur weil ich etwas habe, was er nicht hat oder erreichen kann oder will. Für mich ist oder war das immer eine Bestätigung meiner Person.

                      Kommentar


                      • RE: Robinson Crusoe


                        neider habe ich auch weil ich einges erreicht habe, aber es macht mich nicht stolz sondern eher etwas traurig denn was hat mir mein "Erfolg" denn gebracht?

                        übrigens erfolg ohne jemanden nach hinten zu drängen oder mit den elbogen- sondern nur durch mein tun und handeln- cool nicht war übrigens hau ich damit nicgt auf die tonne bescheidenheis ist auch was was mann sich erarbeiten muß- :-))

                        Kommentar


                        • RE: Robinson Crusoe


                          hallo lieber abendvogel,

                          Das ganze war mehr als Bild gedacht. Mich trösten manchmal solche Bilder, sozusagen als Verschnaufpause.

                          Aber ansonsten kann ich dir wieder mal nur recht geben. Ich halte sogar den Großteil der Menschen für durchaus akzeptabel (wenn auch indifferent), habe aber immer wieder gemerkt, daß selbst in großen Gruppen oft nur ein Kranker ausreicht, um alles durcheinander zu bringen. Man sieht das ja auch in der Politik, siehe Amerika.

                          Die Probleme sind dann sozusagen gar nicht wirklich vorhanden, sondern hausgemacht aus dem eigenen Erleben kommend und ergießen sich dann über den Rest.

                          Kommentar


                          • RE: Robinson Crusoe


                            liebe hollygolightly,

                            das kann ich gut verstehen, denn verschnaufpausen brauche ich auch - schönes bildliches wort übrigens...
                            schöne grüße
                            abendvogel

                            hollygolightly :
                            -------------------------------
                            hallo lieber abendvogel,

                            Das ganze war mehr als Bild gedacht. Mich trösten manchmal solche Bilder, sozusagen als Verschnaufpause.

                            Aber ansonsten kann ich dir wieder mal nur recht geben. Ich halte sogar den Großteil der Menschen für durchaus akzeptabel (wenn auch indifferent), habe aber immer wieder gemerkt, daß selbst in großen Gruppen oft nur ein Kranker ausreicht, um alles durcheinander zu bringen. Man sieht das ja auch in der Politik, siehe Amerika.

                            Die Probleme sind dann sozusagen gar nicht wirklich vorhanden, sondern hausgemacht aus dem eigenen Erleben kommend und ergießen sich dann über den Rest.

                            Kommentar


                            • Forrest Gump?


                              Was ist Wahrheit?

                              Kommentar


                              • RE: Robinson Crusoe


                                Wieso sollte ich / Du nicht stolz auf das erreichte sein. Hat man Dir etwas geschenkt, etwas in den Schoß gelegt. Ich habe dafür gekämpft, sicher genau so wie Du auch. Jeder oder fast jeder wird mit einem gesunden Verstand zwei Beinen und zwei Armen geboren. Der eine setzt das sinnvoll ein, der ander jammert und sucht die Schuld bei anderen. Für mich die dümmste und schlimmste Eigenart der Menschen. Das beste Beispiel hiefür ist der Eingangsbeitrag, die anderen nerven, sind krank und unmöglich, naja jedem das seine. Mich nerven andere Menschen nicht, sollte es doch mal der Fall sein, verschwinden die aus meinem Umfeld. Ich muss mich nicht mit Menschen umgeben die mir nicht gut bekommen. Aber manche Menchen suche das Negative im Leben wie andere die Nadel im Heuhaufen. Es gibt soviel Positives zu sehen und zu erleben, man muss lernen sich das auch zu gönnen. :-))

                                Kommentar


                                • RE: Robinson Crusoe


                                  tja liebe befraut,

                                  ich hab noch kaum einen Beitrag von dir gelesen, in dem du nicht beleidigend wirst. (Zitat: Für mich die dümmste und schlimmste Eigenart der Menschen. Das beste Beispiel hiefür ist der Eingangsbeitrag,).

                                  Ich kann mir aber gut vorstellen, warum dich solche Themen so aufbringen, du mußt dich sehr angesprochen fühlen (warum wohl?), denn niemand zwingt dich hier zu antworten.

                                  Du hast nicht mal den Mut direkt auf meinen Beitrag zu antworten, sondern tust das hintenrum über andere, die hier antworten.

                                  Außerdem stimmt deine Interpretation meines Beitrages nicht, mußt schon genauer lesen.

                                  Leider bist du sehr einfach zu durchschauen, was ich dir ja schon mal an anderer Stelle gesagt hab, und das scheint jetzt schwer an dir zu nagen.

                                  Also Schwamm drüber.......................

                                  PS: Vielleicht solltest du dir besser professionelle Hilfe holen. Ganz ohne Ironie.


                                  Kommentar


                                  • RE: Forrest Gump?


                                    mark,

                                    Forrest?

                                    Kommentar


                                    • RE: Robinson Crusoe


                                      Danke für die Bestätigung, die hast Du wirklich lange für Dich behalten und ich bin sehr stolz, dass ich sie Dir entlocken durfte. War aber ja nur noch eine Frage der Zeit, wann Dir der Draht aus der Mütze fliegt.

                                      Auch für den offenherzigen Umgang mit Deiner Selbstverliebtheit gebührt Dir mein aufrichtiger Dank.

                                      Und abschliessend: Ich weiss gar nicht wovor ich mehr Angst haben soll: Dass Du wieder dahin zurük kehrst, wo Du hergekommen bist, oder dass Du so bleibst. Ach weisst Du....ich glaube, mir ist es egal.

                                      Und eins noch zum Abschluss der Harmony-Woche: Ich lese übrigens sehr gerne, wie Du was schreibst. Rhetorisch bist Du wirklich einsame Spitze!

                                      Jau, das lasse ich jetzt einfach mal so stehen und schicke nochmals einen Dank hinterher.

                                      Kommentar

                                      Lädt...
                                      X