• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

geniesse grabbeln trotz Freund

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • geniesse grabbeln trotz Freund

    Hi,

    ich bin mit meinem Freund glücklich seit 6 Jahren zusammen. Wir lieben uns sehr, ich könnte immer nur in ihn hineinkriechen, ihn ständig abknutschen. Leider ist der Sex mit den Jahren weniger geworden, eher von seiner Seite aus, weil er viel um die Ohren hat beruflich. Er ist mein erster richtiger Freund, der erste, den ich geküsst habe, der erste mit dem ich Sex hatte. Wollte vorher immer warten bis ich den Richtigen finde. Hatte nie ONS oder Knutscherein ohne Verliebtsein, obwohl ich schon Männer hatte, die sich für mich sehr interessiert haben.

    Nun ertappe ich mich aber immer wieder, dass, wenn ich abends weggehe mit Fruendinnen oder mit der Firma auf ner Feier bin, ich es wahninnig geniesse umworben zu werden und auch mal angegrabbelt oder angetatscht zu werden. Das machen ja Männer gerne. Man tanzt, dann hat man auf einmal die Hand am Po, man umarmt sich etc. Früher habe ich das stets abgeblockt, auch weil ich in festen Händen bin. Aber neulich war ich mit der Firma weg und die männlichen Kollegen waren auch angeheitert. Einer, der sehr gut aussieht, hat dann auch mehr den Körperkontakt gesucht und ich habe das total genossen. Ich hätte ihn sogar geküsst, wenn die anderen nicht dabei gewesen waren, obwohl ich ihn nicht liebe. War einfach Geilheit, der Reiz....
    Ich sehne mich manchmal danach einen fremden Mann im Arm zu haben, mal fremde Haut zu riechen. Denke aber immer, nein, du hast einen Freund, das kannst nicht bringen. ausserdem was denken dann die Kollegen von dir, wenn du einen Kollegen umarmst mehrmals, die wissen ja dass du einen Freund hast. Und ich will ihn ja nicht betrügen. Ich habe Angst als leichtes Mädchen abgestempelt zu werden, die es nötig hat, wenn ich einen Kollegen umarme oder seine Hand nehme. Um Sex gehts dabei nicht, soweit würde ich niemals gehen. Eher um grabbeln. Ist das so, weil ich schon länger mit meinem Freund zusammen bin? Weil es schon Alltag ist? Oder weil ich noch nicht so viel Erfahrung habe? Hattet ihr auch mal solche Bedürfnisse.


  • RE: geniesse grabbeln trotz Freund


    Ich glaube, Du solltest Dir deswegen nicht son riesen Stress machen...natürlich wär es ganz toll und perfekt, wenn wir 2 Beiner uns genauso treu und selbstlos ergeben wären, wie Schwäne...sind wir aber nicht...Schwäne haben eben auch kein "Verlangen" oder sind neugierig oder denken darüber nach, ob ihr Sexleben noch befriedigend ist....

    Gerade Heute Morgen hab ich zu diesem Thema einen Bericht gehört...es ging darum, dass ja immer noch allegemein angenommen wird, dass Männer viel eher "fremdgehen" als Frauen...stimmt nicht...Frauen und Männer tun es nur aus anderen Gründen....Du bist nicht fremdgegangen...denkst nur manchmal dran und genießt die "Aufmerksamkeiten" und die "Bestätigung anderer Männer...wenn man dem Bericht glauben schenken darf, dann bist Du die normalste Frau von der ganzen Welt....während Männer oft diesen "Trieb" haben ihren Samen auf soviel wie möglich Blümeleins ;oP zu verteilen (und dazu ist nun mal auch eine gewisse Lust notwendig) - dazu brauchen sie natürlich auch dementsprechend "Freiwillige" Damen - gucken Frauen - gerade welche in festen, stabilen Beziehungen - sich ständig in der Männerwelt nach gesundem, nach neuen frischem "Genmaterial" um - casten und scannen permanent...

    Das hat nichts mit untreue an sich zu tun...aber als Weibchen haben wir nun mal nur eine begrenzte Eierzahl in uns (Männer könnten theoretisch tausende Kinder zeugen) - und dementsprechend gucken wir gerade während unseres Eisprungs ganz geziehlt nach potenziellen Eibefruchtern...würden aber eher selten das vertraute, wohl funktionierende Nest und unseren Partner für so Jemanden verlassen....selbst bei Vögeln, die allgemein in Zweierbeziehungen leben (Elstern z.B) kann es gut mal vorkommen, dass das Weibchen, wenn es an der Zeit ist, sich erst von ihrem Männchen befruchten lässt und dann, während er schon das Nest herrichtet loszieht und sich auch nochmal von einem jüngeren fremden Männchen besteigen lässt - je artfremder dessen Imunsystem im Vergleich zu ihrem ist, desto größer die Chance, dass die Kücken mit einem wesentlich stärkeren Immunsystem ausgestattet sind.......das hört sich alles ganz theoretisch und nach Kindergeschichte an...

    Aber letztendlich ist das genau das, was Du beschrieben hast, die fremde Haut riechen und schmecken etc ...natürlich ist das kein Freibrief für irgendwem, sich ständig von den unterschiedlichsten Männern beschlafen zu lassen, während der eigene das Nest hütet...denn letztlich haben wir Menschen immer noch unseren freien Willen und unsere Verhütungsmittel und unsere eigenen Moralvorstellungen...aber davon auszugehen, dass Frauen nur dann fremd gehen oder flirten, weil ihnen zu Hause was fehlt, weil sie sich ungeliebt oder vernachlässigt fühlen ist - jedenfalls nach dem Bericht zu urteilen - ein absoluter Trugschluss...

    Ich denke, wenn man das weiß, ob als Frau oder als Mann, dann kann man diese "Gelüste" nach fremden Menschen, mit denen man keine Beziehung hat, vielleicht auch ein klein wenig besser einordnen, um dann auch sensibler damit umgehen - und sich eben nicht dauernd Vorwürfe machen. Und wenn wir Weibchen uns auch nicht mehr einreden können "Oh, ich lass mich nur gerne von fremden Männern anfassen, weil mein Partner nicht aufmerksam genug ist" - dann können wir auch wesentlich eher unseren Verstand einschalten, wenn das fremde Männchen uns einfach zu einem seiner Blümchen machen möchte ;oD

    So, Vortrag beendet! D

    Kommentar


    • verbotene Früchte


      Wahrscheinlich ist es ein bißchen von beidem Unerfahrenheit und Routine aus deiner Beziehung, die die Gefühle etwas "abflacht".
      Von einem Verhältnis am Arbeitsplatz, auch nur Rumknutscherei ist dringend abzuraten, das spricht sich rum.
      Dein Bedürfnis nach Nähe und Zärtlichkeiten ist verständlich, denn das Fremde ist an sich schon spannend.
      Der Sex in einer längeren Partnerschaft ändert sich, er kann wie jeder Sex nicht immer nur gut sein.
      Sicherlich aber ist es ein Spiel mit dem Feuer, wenn du diese kleinen, versteckten Momente genießt, eine Gratwanderung und wenn du "abstürzt" könntest du in einem Bett zu dir kommen, das nicht deines ist.

      Wenn dir also nach einer Affäre ist, such' sie nicht im Kollegen- oder Bekanntenkreis. Nur so bewahrst du dir deine Intimität, solange du verbotene Früchte kosten möchtest.

      Kommentar


      • RE: geniesse grabbeln trotz Freund



        Hallo Balisto,
        ich nehme an, dass Sie so Anfang zwanzig sind, unerfahren - wie Sie selbst schreiben.

        Da wird noch viel "Unruhe" über Sie kommen, auch das Gefühl, etwas versäumt zu haben und das unabhängig davon, wie stabil Ihre Partnerschaft ist.

        Bei vielen Frauen in Erstbeziehungen kommt das Gefühl wie ein Fernweh irgendwann. Manchmal erst im Schulalter ihrer Kinder, wenn diese sehr früh kamen, aber häufig auch schon eher - wie bei Ihnen.

        Aber immer gehört das zum normalen Leben dazu. Und: Es bleibt nicht bei den Wünschen, die Sie "Grabbeln" nennen, dann müssen Sie aber eine Entscheidung treffen.
        Ich glaube jedoch, das dauert noch ein Weilchen!

        LG

        Dr. Riecke

        Kommentar


        Lädt...
        X