• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

sexuelles Verlangen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • sexuelles Verlangen

    Hallo Leute,
    benötige Rat, ob ich dem Schicksal freien Lauf lassen soll oder ob es eine Möglichkeit
    der Lösung gibt. Mit meinem Freund hatte ich anfangs wochenlang eine intensive lustvolle
    Zeit und alsbald - wir wohnten gleich gemeinsam - stellte es sich heraus, dass
    er \\\"es\\\" alle 2-3 Tage \\\"braucht\\\". Wir lieben und achten uns, haben unzählige Male
    offen über das Thema gesprochen, aber was blieb, war die Erkenntnis, dass er
    das Bedürfnis hat (und zwar nur mit mir) und ich vielleicht 1x die Woche.
    Das setzt mich nicht nur unter Druck, sondern beeinflußt auch dadurch mein Verlangen negativ,
    dass irgendwie gar nix mehr geht, nein - es nicht häufiger wird, dieses mein Verlangen.
    und das, obwohl ich ihn sehr begehre - auch körperlich, noch nie so intensiv Sex erlebt habe
    und ich mich geliebt und geachtet, verwöhnt und dgl. fühle.
    Er ist ausgezogen, wir lieben einander und es soll daran scheitern?


  • RE: sexuelles Verlangen


    Hi jana,
    Was ich nicht verstehe, wie kann man den ein verlang nach wochen tage fest stellen ? Ein verlang solte ein verlang bleiben, es gibt keine kontinuität und auch meine ansicht nach keine regel, über vielviel und noch weniger in welsche zeitraum, das sind statistiken.-

    Das ist das was im grunde euch druck macht, wen ihr euch so schnell es geht von diese "rechnen aufgabe lösen" in diese insicht, gäbe es kein " vergleich" zwieschen euch, weil ihr nicht mal mehr wüssten ob 1 mal oder 10 mal die woche.-
    Jetzt hast du aber leide dieses gefühl " na toll" er kann immer und ich bin die schlechter von uns beide, sexualität solte nichts mit ein " Päng, komando" zu tun haben...

    Was erwartet ihr den von euch ? Er ist deswegen ausgezogen ?
    wie eimpfindes du es wie eine art straffe ? als eine umverschämtheit ? als eine erleichterung ?

    Grüsse,
    Véro

    Kommentar


    • RE: sexuelles Verlangen


      wenn dein madel auf so eine schwülstige wie dich angewiesen ist, kann sie einem nur leidtun. so, und jetzt überlasse ich dich wieder deinem gejammer und deinem selbstmitleid, du bist mir viel zu armseelig, um weiterzumachen, einen gegner der schon mit der fresse im dreck liegt, tritt man nicht mehr.

      Kommentar


      • RE: sexuelles Verlangen


        ich glaube, die frage ist eher, wer liebt wen, oder meint das zu tun.

        sex ist nun mal auch ein teil einer beziehung, bei dem es ohne einvernehmlichkeit nicht geht, und ich glaube, wenn man sich liebt, kann man hier einvernehmlichkeit schaffen. dann bekommt der eine mal sein mehr und der andere mal sein weniger. du fühlst dich unter druck gesetzt, weil er "es braucht" und zwar öfter, als du, kann ich verstehen, ging mir auch mal so, allerdings hatte ich schon die innere kündigung eingereicht und war mir dessen nicht bewusst. geht es dir vielleicht auch eher so, oder was empfindest du, warum ihr euch nicht einigen konntet?
        was war seine meinung zu dem ganzen, was hat ihn dazu bewogen auszuziehen?
        lg
        nornen

        Kommentar



        • RE: sexuelles Verlangen



          Hallo User 21 Uhr 2,

          Sie verstoßen jetzt wieder gegen die AGB von onmeda.
          Ich werde diesen Beitrag nicht löschen, weise aber darauf hin, dass sich wie in anderen Fällen Ihre Idendität über die ID ermitteln lässt und Sie die Konsequenzen zu tragen haben.

          MfG

          Dr. Riecke

          Kommentar


          • RE: sexuelles Verlangen


            wenn hier jeder angriff als verstoß gewertet wird und jeder dafür die konsequenzen zu tragen hätte, würden sie sicher bald selbstgespräche führen.

            ebenfalls mit freundlichen grüßen

            Kommentar


            • RE: sexuelles Verlangen


              warum nur so agressiv??lese doch einfach beiträge von den personen,die du nicht magst,scheinbar, nicht.lass es einfach.jemanden so zu beschimpfen,runterzumachen,in diesem forum,wo anonymität herscht ist nicht fair.
              denk mal drüber nach!
              du kannst mich jetzt gerne ebenso beschinpfen.ich steh über so etwas.
              einen schönen tag wünsche ich dir trotzdem.

              Kommentar



              • RE: sexuelles Verlangen


                das empfindet und fühlt jeder anders.
                ich selber hatte jahrelang geglaubt,dass ich einfach nur weniger lust auf meinen partner habe,weil ich so bin.habe dann festgestellt,dass ich auf und mit einem neuen partner viel viel mehr lust hatte und vllig neue erfahrung in der hinsicht erlangt habe.
                für den einen habe ich freundschaft empfunden,vertrauthet gespürt aber kein sexuelles verlangen.für den anderen habe ich auch freundschaft und vertrautheit gespürt,mehr vertrautheit sogar und ebend auch körperliches verlangen.
                entschieden habe ich mich letztendlich für den ersten von den beiden,weil er einfach immer da war und ist,wenn ich ihn brauche ,während der andere mich fallen liess,wie eine heisse kartoffel,als es brenzlig wurde..

                Kommentar


                • RE: sexuelles Verlangen


                  also bei mir war es so:

                  wenn ich jemanden liebte u. es schön war mit ihm, konnte ich gar nicht genug davon kriegen.......da gab es keinen stundenplan!!! wobei wir nie es machen mussten,s ondern es sich so ergab oder auch nicht oder man sich nur gestreichelt u. geschmust hat....

                  ich finde auch , bei euch ist so ein druck da, von dürfen u. nicht dürfen, was ist das für eine liebe?

                  wenn ich jemanden nicht liebe oder nicht mehr begehre, dann nervt mich sein "wollen" natürlich auch, denk mal drüber nach..

                  LG u. alles gute

                  Kommentar


                  • RE: sexuelles Verlangen


                    das hab ich auch schon erlebt,!!

                    mit dem einen funktioniert es sexuell wunderbar u. leidenschaftlich dafür im leben miteinander weniger, mit dem anderen sexuell nicht so doll, dafür im leben miteinander wunderbar..........

                    Kommentar



                    • RE: sexuelles Verlangen


                      * dafür im leben miteinander wunderbar..........*

                      Wenn man dann auch noch den sexuellen Frust unter Kontrolle hat ist ja auch alles wunderbar..

                      Kommentar


                      • RE: sexuelles Verlangen


                        entschieden habe ich mich letztendlich für den ersten von den beiden,weil er einfach immer da war und ist,wenn ich ihn brauche ....

                        hmmm........damit gibts du ihm recht, wenn er geht, weil er nicht das bekommt, was er braucht.

                        Kommentar


                        • RE: sexuelles Verlangen


                          hm, ich weiß nicht, véro, wenn man sich länger kennt, spürt man schon seine unterschiedlichkeit - auc in der sexualität. es kann da auch eine art kontinuität geben, die man beobachten kann, ohne dass man ständig am rechnen ist. aber man merkt es z.b. wenn der partner ständig die initiative ergreift, du aber nicht immer drauf eingehst. schwierig ist es, das kenn ich auch, wenn man anfängt, sich unter druck zu setzen - dann kann das wirklich zum absoluten hemmnis werden.
                          ich finde es wichtig, dass beide auf die bedürfnisse des anderen eingehen (die wie gesagt schon unterscheidlich sein können) und dann z.b. wie nornen sagt, sich ein weng abwechselt nachdem motto: ok, diese woche entscheidest du, wann wir sex haben - das als spiel zu machen und jeder darf mal die regeln aufstellen. dann kriegt der vermeintlich weniger-wollende auch wieder lust, die initiative zu ergeifen. wichtig ist, dass sich die rollen nicht verfestigen!

                          vérolavie :
                          -------------------------------
                          Hi jana,
                          Was ich nicht verstehe, wie kann man den ein verlang nach wochen tage fest stellen ? Ein verlang solte ein verlang bleiben, es gibt keine kontinuität und auch meine ansicht nach keine regel, über vielviel und noch weniger in welsche zeitraum, das sind statistiken.-

                          Das ist das was im grunde euch druck macht, wen ihr euch so schnell es geht von diese "rechnen aufgabe lösen" in diese insicht, gäbe es kein " vergleich" zwieschen euch, weil ihr nicht mal mehr wüssten ob 1 mal oder 10 mal die woche.-

                          Kommentar


                          • @Abendvogel


                            Mit meinem Freund hatte ich anfangs wochenlang eine intensive lustvolle
                            Zeit und alsbald - wir wohnten gleich gemeinsam

                            Und schau mal da:
                            hm, ich weiß nicht, véro, wenn man sich länger kennt, spürt man schon seine unterschiedlichkeit

                            Darum veranlaste es mir diese antwort ihr zu geben.- Jemanden zu kennen zu lieben und gleich zusammen zu wohnen, ist nach wie vor meine ansicht nach gewagt, für die sexulität.-
                            Den dann triet diese routine ein, sei dem, der ein oder der andere hat hoffensichtlich sein " privates garten" bewart, oder sie sind wie zwillinge, was natürlich ein kunst ist für den andere paart darein zu blicken oder es eventuel zu sehen und nichts dagegen tun.- Vieleicht weisst du was ich meine, dinge war zu nehmen und einfach charmant drüber zu schauen, weil diplomatie diese menschen auch ver- binden.-
                            Hier ist anscheint meine ansicht nach ein plumpe debate, nach dem moto, " Du kanns, ich kann nicht, du willst ich will nicht".- Es sind zuviele massiven reibungen auf diese mentale ebene, darum schreib ich hier nicht, lauf lauf hinterher ! sondern es sind fackten für sie da, das er aus dieser grund weg ist, sie ist anscheint perplex, überascht, enteucht, sagt, das es der grund des ausziehen ist, was mich wiederum stuzig macht.-
                            Darum ein weitere schritt, den ball anehmen wie es ist, um sich heusser (über den eingene gefühle) egal wie, egal was, nur eine andere meinung hat sie sicher ausserhalb dieses schild hoch zu tragen wo drauf steht (er ist weg, weil).- Mir reicht es eingentlich nicht, den woher wollen wir den wiessen ob es aus seine seit nicht ein blöf ist, um sie zu forzieren ?
                            Mir erlich gesagt in dieser stadium ist es noch zu gewagt etwas zu sagen können was definitiv sie weiter helfen könnte.- ausser ein bischen zu philosofieren über unsere welt ansicht, natürlich ;-)

                            Grüsse,
                            Véro

                            Kommentar


                            • RE: sexuelles Verlangen


                              hallo du! ich kann dir leider keinen rat geben aber genau das selbe problem habe ich im moment auch und weiß nicht was ich machen soll! im moment warte ich nur ab wie es so weiter geht! ich denke oft darüber nach und finde keine antwort!
                              es ist schwer!
                              Ich hoffe du findest irgendwann eine lösung!
                              mfg Künzi

                              Kommentar


                              • @véro und @jana


                                ja, da müsste sich jana etwas mehr äußern -
                                wann war der sex noch intensiv und viel?
                                wann seid ihr zusammengezogen?
                                wie war es zusammenzuleben?
                                wieso jetzt schon die routine?
                                hallo jana, wo bist du??

                                bisous!

                                Kommentar


                                • RE: sexuelles Verlangen


                                  er hat es nicht mehr ertragen, "tatenlos" neben seiner wunderschönen Frau zu liegen - nein, sie lag ja nie "neben" ihm, sondern war über ein 3/4 Jahr eingekuschelt (nach oder ohne Sex) glückselig in seinem Arm und Körper eingekuschelt neben ihm eingeschlafen

                                  nornen :
                                  -------------------------------
                                  ich glaube, die frage ist eher, wer liebt wen, oder meint das zu tun.

                                  sex ist nun mal auch ein teil einer beziehung, bei dem es ohne einvernehmlichkeit nicht geht, und ich glaube, wenn man sich liebt, kann man hier einvernehmlichkeit schaffen. dann bekommt der eine mal sein mehr und der andere mal sein weniger. du fühlst dich unter druck gesetzt, weil er "es braucht" und zwar öfter, als du, kann ich verstehen, ging mir auch mal so, allerdings hatte ich schon die innere kündigung eingereicht und war mir dessen nicht bewusst. geht es dir vielleicht auch eher so, oder was empfindest du, warum ihr euch nicht einigen konntet?
                                  was war seine meinung zu dem ganzen, was hat ihn dazu bewogen auszuziehen?
                                  lg
                                  nornen

                                  Kommentar


                                  • RE: sexuelles Verlangen


                                    zumindest mangelt es dir nicht an Selbstbewusstsein. ;-)))

                                    Jana42 :
                                    -------------------------------
                                    er hat es nicht mehr ertragen, "tatenlos" neben seiner wunderschönen Frau zu liegen - nein, sie lag ja nie "neben" ihm, sondern war über ein 3/4 Jahr eingekuschelt (nach oder ohne Sex) glückselig in seinem Arm und Körper eingekuschelt neben ihm eingeschlafen

                                    Kommentar


                                    • RE: sexuelles Verlangen


                                      Hallo Leute,
                                      vielen Dank für eure Beiträge!Bin das erste Mal "dabei", daher die (An-)Teilnahme
                                      ungewohnt, befremdlich, ermutigend und vor allem: und das suchen wir doch vielleicht alle mehr oder weniger: hat "Jemand" das gleiche Problem (gehabt)?
                                      (unterschiedliches) sexuelles Verlangen bei Mann und Frau ist ja herkömmlich bekannt - unterschiedlich, ABER
                                      wie können wir uns als Mann und Frau einigen,
                                      wenn wir nun schon mal die Liebe unseres Lebens treffen.
                                      ER und ich sind gen der 40ziger.. also nicht unreif-unerfahren, wir wissen,
                                      die Hollywood-Story kannst du eigentlich in die Pfeife rauchen - bis,
                                      ja bis es sich - ungeahnterweise - TRIFFT.
                                      Wir schauen uns in die Augen und ALLES klar.
                                      nicht nur die Hingabe, Vertrauen, Gemeinsamkeiten (und Unterschiedlichkeiten),
                                      nein auch der Alltag, diese vielen alltäglichen liebevollen Gesten, ausgesprochenen
                                      unbequemen Wahrheiten, die (noch mehr) Nähe schafft...
                                      DAS und vieles mehr - von Mann und Frau gemeinsam erfahren, gelebt...
                                      "nur" dass er die Wände hochgeht, dass die Frau "nur" kuscheln will, sich fallen lassen,
                                      in Glückseeligkeit nach dem anstrengendem Alltag mit all den ERfordernissen, Beruf, Kinder, Haushalt, Hallo Leute - da geht ein Mann die Wände hoch, die Frau hat das Gefühl sich prostetuieren zu müssen.. nicht wollen, wollen, nur - wenn es soweit ist - geil und heiss sich auf diesen Mann zu stürzen.
                                      Vielleicht gibt es keine Lösung?
                                      t

                                      Kommentar


                                      • RE: sexuelles Verlangen


                                        danke, für deine "Anmerkung"... mußte selbst lächeln.
                                        Bin (irgendwie) auch eine attraktive Frau, habe allerdings
                                        auch drei Kinder geboren und da findet frau auch immer was zu bemängeln,
                                        will/ muss aber dazu bemerken, dass es täglich seine tägliche "Ansprache"
                                        an mich ist . Andere sagen Schatzi oder dergl.... muss eben wirklich lächeln...
                                        "wundervolle Frau" als Kosebezeichnung...
                                        ich hab mich so an seiner Seite gefühlt.
                                        Danke an dich ;-))))

                                        Kommentar


                                        • RE: sexuelles Verlangen


                                          Daran ist ja im Prinzip auch absolut nichts auszusetzen. Nicht umsonst wird mit sich unzufriedenen Menschen öfters der Rat gegeben: Stellen sie sich vor den Spiegel und sagen sie sich selbst etwas Nettes, bzw. Lächeln sie sich zu. :-))

                                          Abgesehen davon sollte es ja auch so sein, dass der Partner einen "schön" (Wesen, Äußerlichkeit, etc.) findet. Unabhängig davon, ob man auf andere Leute den gleichen Reiz ausübt. Schön aber, wenn ich dich zum Schmunzeln animieren konnte. ;-)))

                                          Jana42 :
                                          -------------------------------
                                          danke, für deine "Anmerkung"... mußte selbst lächeln.
                                          Bin (irgendwie) auch eine attraktive Frau, habe allerdings
                                          auch drei Kinder geboren und da findet frau auch immer was zu bemängeln,
                                          will/ muss aber dazu bemerken, dass es täglich seine tägliche "Ansprache"
                                          an mich ist . Andere sagen Schatzi oder dergl.... muss eben wirklich lächeln...
                                          "wundervolle Frau" als Kosebezeichnung...
                                          ich hab mich so an seiner Seite gefühlt.
                                          Danke an dich ;-))))

                                          Kommentar


                                          • RE: sexuelles Verlangen



                                            "Vielleicht gibt es keine Lösung? "

                                            Doch die gibt es.
                                            Eine Möglichkeit wurde schon genannt (Rollen"spiele" im Wochenrhythmus).

                                            Es ist eine häufige Indikation für Paarberatung / -therapie in der Praxis, lässt sich aber nur mit sehr umfangreicher Anamnese und einigem therapeutischen Aufwand beheben. Somit ist ein Forum nicht geeignet.

                                            Vielleicht versuchen Sie mal, sich professionellen Beistand zu holen.

                                            Kommentar


                                            • RE: sexuelles Verlangen


                                              das stimmt in der tat!! wobei sich da sicher männer schwerer tun wie frauen, die haben keinen samendruck fg

                                              Kommentar


                                              • RE: sexuelles Verlangen


                                                Vielen Dank Dr. Riecke,
                                                macht Mut, bin am Schauen danach und
                                                mit "ihm" im Kontakt... ich glaube (daran), dass es einen Weg gibt
                                                Liebe ist eine große Kraft!

                                                Kommentar

                                                Lädt...
                                                X