• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Bin ich etwa hysterisch?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bin ich etwa hysterisch?

    Hallo,

    Ich bin lesbisch, das vorweg. Seit Mai arbeite für eine Zeitarbeitsfirma. Als mich meine Disponentin Heike einstellte, habe ich mich voll in sie verknallt. Ich konnte nicht anders weil sie einfach so süß aussieht mit ihren großen braunen Kulleraugen und den blonden Haaren.

    Ich weiß, dass sie niemals meine Freundin werden wird, zumal sie davon abgesehen hetero ist und einen Freund hat.
    Und wie bekannt ist, wollen Disponentinnen durch einen ja nur verdienen....

    Seitdem geistert sie durch meine erotischen Fantasien und dabei spielt mein Körper oft richtig verrückt. Zum Beispiel stolpert mein Herz oft regelrecht, wenn ich sie in meinen Fantasien liebkose.
    Das ist doch irgendwie absurd? Ich liebe sie nun seit 4 Monaten aus der Ferne.

    Wenn ich einmal in der Woche in der Zeitarbeitsfirma meinen Stundenzettel abgebe, dann bin ich immer richtig enttäuscht, wenn Heike nicht zu sehen ist.
    Als ich dann vor einem Monat mit ihr im Büro zusammen saß um meinen Urlaub genehmigen zu lassen, da war ich den ganzen restlichen Nachmittag sexuell voll aufgeladen und aufgedreht und in der Nacht tat ich kaum ein Auge zu.

    Und vorgestern traf ich sie in der Stadt. Ich kam aus einem Kaufhaus raus und lief ihr fast in die Arme. Sie fragte mich wie es mir geht und wir plauderten lange zusammen. Sie sagte, sie hätte mich oft mit dem Motorrad rumfahren sehen und fragte, warum ich nicht mal angehalten und mit ihr geredet habe. Zum Schluss knuffte sie mir in die Hüfte und da konnte ich nicht anders, als ihr über den Arm zu streicheln. Ihre Haut war so weich wie die von einem Kind.
    Danach war ich fast wie betäubt von dem Erlebten. Mir drohten fast die Beine nachzugeben und ich schwebte danach fast nur noch herum.
    Was ich dann für zwei Stunden zuhause in meinem Bett gemacht habe, ist ja klar. Hinterher bin ich noch zwei Stunden lang mit dem Motorrad herumgerast weil ich so aufgedreht war. Und was mich so beunruhigt ist, dass ich am liebsten der ganzen Welt mitteilen würde, was ich bezüglich Heike erlebt hatte.
    In der Nacht konnte ich nicht schlafen, weil mein Herz die ganze Zeit raste.

    Nun meine beiden Fragen: bin ich irgendwie hysterisch, denn normal kommt mir das ganze nicht mehr vor, und
    Erniedrige ich mich nicht irgendwie selber? Denn das Gehalt ist ein Witz und ich bin mir sicher, dass Heike durch mich nur verdienen will und nur so scheißfreundlich ist, damit ich mich auf der Arbeit noch mehr ins Zeug lege. Jedenfalls gehen in meinem Gehirn so langsam tausend rote Warnlampen an.
    Bitte antwortet schnell.

    Gretel


  • RE: Bin ich etwa hysterisch?


    das gehalt wäre so oder so niedrig,das hat ja nix damit zutun.oder lehnst du feste stellungen wegen heike ab??
    ansonsten..,ich denke sie ist einfach ein höflicher mensch und ahnt ja nix von deinem gefühlschaos..
    nun ja,vielleicht solltest du dir deine träume mal verbieten,die du von ihr träumst?du tust dir damit ja selbst nichts gutes und steigerst dich in etwas hinein.sie ist hetero,vergiss das nicht!
    ich habe eine lesbische freundin.wir gehen oft spazieren,reden viel,aber sie weissich bin nur eine freundin,mehr nicht.würde sie das nicht respecktieren,wäre sie ncht mehr meine freundin!

    Kommentar


    • RE: Bin ich etwa hysterisch?


      Ich habe letzte Nacht versucht, mir meine Träume zu verbieten, aber ich unterdrücke sie dann nur und dann kommen die mit Wucht doppelt und mein Körper fordert doppelt sein Recht. Was mach ich da nur?

      Mein Problem ist, dass ich Angst vor richtiger Partnerschaft habe, da schon mal böse hingefallen bin und es seitdem nicht mehr schaffe, eine liebe Freundin zu finden. So kann ich in Gedanken an Heike etwas Kammerflimmern erleben.

      In manchen Nächten sind meine Fantasien zu ihr richtig prickelnd und dann wiederrum richtig fade.

      Feste Stellungen würde ich wegen ihr nicht ablehnen. Ich habe sogar gerade einen Stapel Bewerbungen am laufen und bin irgendwie froh, wenn ich bei ihr kündigen könnte.

      Und was ich fragen wollte: ob es noch anderen Menschen so geht wie mir, also dieses aus der Ferne lieben?

      Gretel

      Kommentar


      • RE: Bin ich etwa hysterisch?


        Dein " lieben" aus der ferne, ist nicht gesund, gestern wollte ich dir schon mal schreiben, das es gut sei das du es als " kritisch" sieht, den dein richtige problem ist, das du singel bist und ein sehr grosses defizieht hast an geborgenheit.-

        Somit ist es eine seit verstäntlich, aber daraus solltes du dich hollen, kein kann es für dich tun.-

        Richtig ist aber, das du dir ein anderes job suchts, somit hast du mindestent die chance andere leute zu kontacktieren um dein verlang in den richtige reales kanal zu fliessen lassen.- Du drehes hier auf der stelle, mit gebundene augen, schade.-Deine pubärtet ist vorbei, ware bitte auf, lebe deine lust und dein verlang mit frauen die den kaliber haben dich glücklich zu machen.-

        Grüsse,
        Véro

        Kommentar



        • RE: Bin ich etwa hysterisch?


          Ach, das mit dem "Aus der Ferne Lieben" kenne ich auch...ist für mich vermutlich auch die beste Liebensweise ;op...aber das was Du da mit der Disponentin hast ist ja kein echtes "aus der Ferne lieben" - ihr kennt Euch, redet und es besteht neben dem Arbeitsverhälniss auch noch diese subtile "ich könnte sie jederzeit im Büro besuchen und sehen" Möglichkeit...

          Keine Ahnung was ich Dir raten soll, anscheinend sind Deine Hormone außer Rand und Band...kann auch daran liegen, dass Du so extrem auf diese Frau fixiert bist und neben der Arbeit anscheinend auch viel Zeit alleine verbringst...Frage ist nun: Warum gerade DIE? Vielleicht gerade weil sie so unerreichbar ist? Vielleicht gerade weil sie so "unverbindlich NETT" ist...flirtet sie vielleicht sogar mit Dir und erzählst Du ihr Sachen, die Du sonst keinem Vorgesetzten erzählen würdest? Deine Alarmglocken klingeln nicht umsonst...

          Sieh zu, dass Du unter Leute kommst - ich weiß, dass ist leichter gesagt als getan - und ich weiß auch nicht ob Du in einer Groß oder Kleinstadt lebst...Du sollst Dir ja auch nicht gleich ne neue Partnerin suchen, nur eben Leute, mit denen Du was machen kannst...ich kenne (durch eine sehr gute Schulfreundin von mir) ne Menge Schwule und Lesben in meiner Stadt...und eins muss ich sagen...die meisten sind so unglaublich fit und aktiv und organisiert und machen dauernd immer irgendwas, dass ich mir langsam aber sicher wie ne Couchpotatoe vorkomme - es gibt auch Heteros mit denen Du was machen kannst lol aber vielleicht wärs gerade im Moment für Deinen Hormonhaushalt auch ganz gut, wenn Du Dir mal n paar Frauen näher anguckst, mit denen sich Deine Fantsien wenigstens theoretisch in die Tat umsetzen ließen...

          Ach so....bin gespannt, warum die Herren der Schöpfung mit ihren Kommentaren so lange auf sich warten lassen ;oP...Die sind vermutlich immer noch und immer wieder damit beschäftigt ganz bestimmte Passagen aus Deiner Post zu lesen..;oP

          Kommentar


          • RE: Bin ich etwa hysterisch?


            Naja, wird schwer werden.

            Mein Lieben aus der Ferne ist nicht gesund... Na mal gut, dass ich wirklich nur meinem Tagebuch davon erzählt habe, sonst hätte ich mich wohl bei Bekannten oder so richtig lächerlich gemacht. Passiert wohl doch nur ganz wenig Menschen....

            Es tat mir oft gut, von Heike zu träumen oder zu fantasieren. Und heute Morgen überkam mich auch wieder das Verlangen. Aber was soll ich jetzt sofort machen? Einen direkten Schlussstrich ziehen, mich auf Entzug stellen?

            Ich bin ziemlich einsam, das stimmt. Und Partnerschaft oder Affäre, da beisse ich mir seit Jahren die Zähne aus.

            Nagut, dann eben ein direkter Entzug. Heike ist ab jetzt für mich gestorben. Schade hat mir so gut getan, aber nun habe ich ja von mehreren gesagt bekommen, dass es eben nicht mehr gut für mich sei.

            Kommentar


            • zu meinen Gefühlen


              Ich habe gerade geduscht und noch mal über die letzten Wochen und die Antworten nachgedacht.

              Es passiert doch eben schon mal, dass einen ein ganz bestimmter Mensch sofort ins Auge springt. Ist halt so.

              Aber was mich so sehr betrübt, ist, dass ich voll stolz auf meine Gefühle, das Herzklopfen und den Orkan in mir war. Ich genoss es, wenn mein Körper auf Heike reagierte. Und ich war irgendwie stolz darauf, mir selber so schöne Gefühle machen zu können. Und habe gedacht, dass andere mich evtl. um diese Gabe beneiden würden.

              Aber nun muss ich vielleicht doch einsehen, dass ich nichts anderes wie "Kinderkacke" gemacht habe, und mich andere Menschen vielleicht auslachen würden.

              DAs bedrückt mich jetzt voll. Ich fühle mich jetzt gerade voll mies und könnte heulen.

              Bitte sagt mir ehrlich: hört sich das irgendwie krank an, was ich mache?

              Kommentar



              • RE: zu meinen Gefühlen


                was soll daran lächerlich sein? Du bist nicht die Erste, die sich in einen gleichgeschlechtlichen Menschen verliebt (sofern man es so nennen will) und wirst bestimmt auch nicht die Letzte sein, die sich vergebliche Hoffnungen macht. Vielleicht reagierst du ein wenig überzogen, aber das tun viele, die sich in irgendjemanden verliebt, verknallt oder es sich auch nur eingebildet haben.
                Fähig sein, Gefühle zu empfinden, ist m. E. nie lächerlich. Das macht erst den Menschen aus. ;-)))

                Kommentar


                • RE: zu meinen Gefühlen


                  Gut, das beruhigt mich sehr das zu hören.

                  Heute bin ich auf einer Lesben-Veranstaltung, mal sehen, was sich da ergibt.

                  Naja und was Heike betrifft. Ich liebe es eben, die Gefühle zu empfinden, die in mir auslöst. Mir ist klar, dass es nie was zwischen uns geben würde. Und manchmal sind meine Träume zu ihr ziemlich fade.

                  Naja, an Affären mit anderen Lesben, die meinen Hormonhaushalt in Ordnung bringen, daran habe ich auch schon gedacht, plane es gerade und brauche dazu ein Wochenende, an dem ich viel Zeit habe. Ich wollte es mal in einem Swingerclub versuchen :-)

                  Kommentar


                  • RE: Bin ich etwa hysterisch?


                    Hallo Gretel,

                    mir kommt das ganze auch bekannt vor. Aus der Ferne lieben tun doch mehr Menschen als man annimmt.
                    Deine Träume sind ja ganz schön, aber pass auf, dabei idealisiert man den jenigen, manschmal ohne es zu merken.

                    Ich habe auch Probleme eine Partnerschaft zu finden und mir ist es deswegen oft passiert, dass ich jemanden aus der Ferne angehimmelt habe.

                    Erotische Träume brauche ich einfach, ohne fehtl mir irgendwas.

                    Kommentar



                    • RE: Bin ich etwa hysterisch?


                      Hallo Gretel,

                      Dich hat es ja voll erwischt! Wow!
                      Das kommt im Leben nicht oft vor, darüber sollte man sich im klaren sein.
                      Du bist jetzt auch nicht mehr zurechnungsfähig, darüber solltest Du Dir auch im Klaren sein.
                      Und für gute Ratschläge wahrscheinlich nicht wirklich emfänglich.
                      Ich weiß es ist wirklich schön, verliebt zu sein, aber auch sehr schlimm wenn man keine
                      Chance hat, das rüberzubringen. Herzliches Beileid.
                      Ich vermute, Du weißt selber wie Du da wieder rauskommst.
                      Ich vermute, das wird noch eine ganze Weile dauern.
                      Das Du Dich an das Forun gewandt hast, ist der erste Schritt, zum ......;-(

                      Liebe Grüße

                      simply-man

                      Kommentar


                      • RE: zu meinen Gefühlen


                        Hi,

                        wenn Du kannst bewahre Dir die Möglichkeit so zu fühlen, das Gegenstück für Dich befindet sich auch auf dieser Welt. Halte an, wenn Du spührst Deinem Gegenüber werden auch die Knie weich. Das und vieles mehr ist zwischen Frauen möglich.

                        Kommentar


                        • Es ist verwirrend


                          Hallo.

                          Danke für all die lieben Antworten. Die haben mir sehr zu denken gegeben.

                          Diese vulkanisierenden Gefühle zu Heike zu erleben waren oft schön, aber seit ich mich davon gelöst habe, habe ich das Gefühl, mindestens 5 Kilo leichter zu sein.

                          Es ging eigentlich recht einfach. Ich habe mir nochmal richtig klar gemacht, dass sie mich eigentlich ausnutzt, da ich für einen Billig-Lohn arbeite und sie anscheinend dort als Disponentin gut verdient.

                          Am Samstag habe ich eine sehr süße Frau kennengelernt, wir haben die ganze Nacht hindurch getanzt, geplaudert und sind draußen spazierengegangen. Ich wollte so gerne mit ihr in Kontakt bleiben, aber sie meldet sich nicht. Hat wohl flirten wollen.

                          Sonntag war ich richtig durcheinander und verwirrt und meine Gedanken drehten sich im Kreis herum.
                          Warum verwirrt das alles so?

                          Gretel

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X