• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Bühne und Schauspiel

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bühne und Schauspiel

    Dieses Forum wird immer mehr zu einer Bühne zu einem Schauspiel das seines gleichen sucht. Ein Drehbuch der Sebstdarstellungen könnte man hier schreiben und ein Stück inzenieren.
    Ein Trauerspiel würde es werden, denn die Menschen werden mit ihren Eitelkeiten nicht fertig.
    Es könnte aber auch zum Lehrstück für einige werden.
    So mancher würde sich wohl dann im Theater erschrecken wenn er seine Rolle dargestellt sieht.


  • RE: Bühne und Schauspiel


    denhoorn :
    -------------------------------
    Dieses Forum wird immer mehr zu einer Bühne zu einem Schauspiel das seines gleichen sucht. Ein Drehbuch der Sebstdarstellungen könnte man hier schreiben und ein Stück inzenieren.
    Ein Trauerspiel würde es werden, denn die Menschen werden mit ihren Eitelkeiten nicht fertig.
    Es könnte aber auch zum Lehrstück für einige werden.
    So mancher würde sich wohl dann im Theater erschrecken wenn er seine Rolle dargestellt sieht.

    Das wird nicht passieren.
    Wann gehen denn die Angesprochenen schon jemals ins Schauspielhaus oder ins Theater?
    Die tummeln sich - wie Du schon schreibst - auf dem Jahrmarkt der Eitelkeiten, da fühlen sie sich wohl, vor allem die Verwandlungs- und Verkleidungs"künstler" hier, die in der naiven Masse auch noch ihre Bewunderer finden.

    Würde ich tatsächlich ein Problem in der Partnerschaft haben, nach Lektüre weniger Beiträge gewisser Lehrmeister (Dampfplauderer) würde ich dieses Forum meiden.
    Und das wird nicht nur mir so gehen - schade wenn Rindviecher die Weide zuscheißen.

    Kommentar


    • Trauerspiel


      Du bist das typische Beispiel eines Users, die sowieso nur rumgammeln und so gut wie keinen Satz schreiben und bei denen sich kein Schwein dafür interessiert, ob sie gehen, bleiben oder vor der Tastatur röchelnd krepieren.

      Kommentar


      • RE: Trauerspiel


        den beiden fällt die rolle der griesgrämigen alten weiber zu,die neugierig am fenster hängen und sich den mund zerreissen

        Kommentar



        • RE: Bühne und Schauspiel


          Bravo Du hast mich verstanden. Auch ich würde dieses Forum bei echten Problemen meiden.
          Das war mal anders hier und ich verstehe die alten User nicht warum sie sich auf den ganzen Mist der hier verzaft wird einlassen. Wenn ich so ab und zu mal hier vorbeischau hat sich in der letzten Zeit nichts geändert. Hier wird gestänkert und in Schutz genommen was das Zeug hält. Und immer fällt der Satz "Wenn Du den oder die besser kennen würdest ", es wird geglaubt zu kennen aber die Wirklichkeit sieht anders aus.

          Ich hätte auch schreiben können Kindergarten aber Kinder sind harmloser als dass was hier passiert.

          Es sollte eigentlich mal jeder nachdenken wozu dieses Forum da ist !

          Kommentar


          • RE: Bühne und Schauspiel


            Ok Denhorn, ich sage dir wozu diese forum dient für eine alte userin wie ich.-

            Ein einzelgänger zu sein, ich mir persönlich nach wie vor wichtig.-

            Es gibt zwei kreise in dieser forum, ein innen und ein aussen kreis, ab und zu kann man nach diese " ihnnen raun" schauen, es besteht aus sympatie und unsympatie.-

            Der ausser raum, ist dafür da, wen leute kommen die ein " echtes" problem haben, das man den einigermassen ein bischen auf die sprüge hilft, ansichten abgibt aber versucht auf den jenige einzugehen ohne sympatie, sonder das thema versuchen zu erkennen, die wieschtigeit des anliegen der person zu erkennen und versuchen einigermassen diese person diwerse wege zu geben die eventuel diese person noch nicht gedacht hat.- Mehr kann man im grunde nicht tun, wen der fall gravierent ist, meldet sich, so oder so, Dr riecke.-

            Was du hier sieht ist der innen raum, das reicht aber nun nicht um ein user zu sein, du kritiesiert ist in ordnung, du lügst aber auch, das ist nicht ok, da könnte ich dir ein fass aufmachen der dir nicht sonderlich schmecken wurde, du bist aber denoch nicht konstrücktiv genug, somit lasse ich es.-

            Also, an deine stelle wurde ich enweder der innen raum verlassen, oder die urser die kommen helfen.- Ich meine ganz erlich denhorn, das du leide nicht das potential hast, diese forum mit alle seine facetten zu urteilen.-

            Grüsse,
            Véro

            Kommentar


            • RE: Bühne und Schauspiel


              Wie ich schon schrieb bin ich viel zu selten hier.
              Mein Potential, reicht aber dennoch aus.
              Vero ich habe nie gelogen, warum antwortest Du mit Vorwürfen ?
              Warum antwortest Du so böse?
              Zum Fass aufmachen ist dieses Forum auch nicht gedacht und da sind wir dann wieder bei Deinem Innenkreis.

              Kommentar



              • RE: Bühne und Schauspiel


                Schau doch mal denhorn, in mein beitrag: ich schreib dir..."was du sieht ist der innen raum"...

                Aber wen es dich vieleicht interessiere, ich bin gedade an meine steuer von 95 zu entsorgen, das ist die realität.- Hier wie gesagt, schlage ich dir vor, dir diese forum anzuschauen bevor du urteil.-

                Wen aus zeitmangel du es nicht schaft dir ein grössere bild zu machen, ist es verstäntlich, aber dann bitte keine beschwerde einreichen, wie oder was ich dir schreibe, seies wie ich bin oder den( § sympatie/ karackter) an den tag legen, da bist du ganz sicher an der fasche adresse.-

                Weiterhin grüsse,
                Und schönnes weekend.-
                Véro

                Kommentar


                • RE: Bühne und Schauspiel


                  Diesen Innenraum dürfte es garnicht geben.

                  Kommentar


                  • RE: Bühne und Schauspiel


                    Koreckt, aber du bist schon drinn, das zu lange, das ist der haken an der sache, somit kannst du noch kaum neutral sein, die lämmer ...aber der einer so, der andere anders... usw.- Jeder sucht sich sein weg die zu ein am besten passt, ist nicht einfach aber möglich, je nach dem wie man ist, in der chemie des einzelne steckt man nicht und ich sage mal einfach locker dazu, (zum glück).-

                    Véro

                    Kommentar



                    • RE: Bühne und Schauspiel


                      Mangelnde Akzeptanz untereinander, ist mein Stichwort = meine Meinung

                      Nicht umsetzen können, dass es jeder Person zusteht, sich eine eigene Meinung zu bilden. Die eigene persönliche Ansicht die nicht gleichzeitig die Ansicht anderer Menschen sein muss, was ja im Grunde nach klar ist. Dennoch ist man wieder mitten im Streit um Meinungen und Ansichten. Man möchte seine eigene Meinung akzeptiert wissen, akzeptiert aber oft nicht die des anderen.

                      Indem man andere von der eigenen Ansicht überzeugen möchte oder man sich über die Meinungen anderer ärgert macht man sich das Leben eigentlich schwer, denn beides kostet Energie und Kraft.
                      Empfindet man die Worte des anderen als Dumm oder Blöd, fühlt man sich oft veranlasst zu widersprechen. Damit möchte man dann sein Gegenüber von seiner eigenen Meinung überzeugen.
                      Bleibt uns aber der Gegenüber trotz der Argumente unzugänglich, reagiert man oft verärgert.
                      Weitere Kraft und Energie wird in die "Überzeugungskunst" investiert. Dann kommt natürlich eins zum anderen.
                      Ich denke, man kann auch glücklich sein ohne immer Recht zu haben bzw. wenn andere nicht unsere Meinung teilen.

                      Wenn man akzeptieren kann, dass ein anderer eine andere Meinung hat, kann diese auch stehen bleiben, ohne dass man sich dadurch schlecht oder angegriffen fühlen muss.
                      So kann man unnötige Auseinandersetzungen mit anderen z.B. vermeiden, wenn man von Beginn an davon ausgeht, dass der andere vermutlich eine ganz andere Sicht der Dinge hat und das für beide ganz unterschiedliche Dinge wichtig sind. Mit dieser Grundhaltung schützen man sich vor falschen Erwartungen. So versuche ich das zumindest desöfteren.

                      Die Kompetenzen und Fähigkeiten im Umgang mit anderen Menschen auf der anderen, lassen aber leider oft zu wünschen übrig.
                      So mangelt es oft am Einfühlungsvermögen. Mitmenschen in ihrem Sein wahrzunehmen und einfach zu akzeptieren, was nicht automatisch heißt alles gutzuheißen. Andere Menschen zu akzeptieren, heißt ihnen mit Respekt entgegenzutreten und Verständnis für ihr Tun und Denken zu haben. Etwas was ich hier sehr oft vermisse, weil man meist nur sein eigenes Tun und Denken im Visier hat.

                      So eskaliert es hier nur all zu oft, weil die Meinung des anderen so nicht AKZEPTIERT werden will und man seine eigene Meinung als richtiger und besser ansieht. Ja teilweise möchte man manche sogar "bekehren" und einem sagen zu was er fähig und unfähig ist. Ja, heiliges Kanonenrohr!!! Ich bin manchmal wirklich über manche Fähigkeiten erstaunt.

                      Ich verzichte daher gerne auf eine Rolle bei diesem Schauspiel.
                      Ich kann Dir auch nur noch schreiben, dass mich die Situation hier auch bisher davon abgehalten hat nochmals hier nach Ratschlägen in eigener Sache zu fragen.

                      Lieben Gruss an Dich

                      Kätzchen

                      Kommentar


                      • RE: Bühne und Schauspiel


                        Du siehst doch, was da abgeht. Das ist eine kranke Familie, der man/frau sich besser nicht nähert, weil sie das schon gar nicht zulässt. Der hirnrissige Befraut nennt sich halt dann mal Weinbrand, warum eigentlich nicht Cognac (?), dann wieder mal Samos, obwohl mein nick schon von der Schreibweise her nichts mit Alkohol zu tun hat. Aber Versteckspiel ist halt mal sein "Ding". Und das Wesen eines halbwissenden Kindes hat er obendrein.

                        Ich hatte mich bisher für ernsthafte Probleme interessiert, wo ich vielleicht einen hilfreichen Beitrag aus persönlicher Erfahrung hätte anbringen können. Aber das lass ich jetzt doch besser für immer.

                        Von persönlichem Interesse wäre für mich allerdings zu wissen, warum die Redaktion jeden Dreck und jedes Spiel hier zulässt. Eine Möglichkeit wäre, für wissenschaftliche Zwecke, also etwa, wie sich Krankheitsbilder äußern. Andererseits: Da hätten sie doch nun wirklich schon genug "Stoff".

                        Scheißegal. Verabschiede mich hier mit "Viel Spaß"
                        Chantree

                        Kommentar


                        • RE: Bühne und Schauspiel


                          Hallo Kätzchen,
                          manchmal habe ich mich gefragt wie es Dir geht, schön wie Du hier schreibst.

                          Wenn ich Dir helfen kann schreibe mir über die alte Adresse, dort müsstest Du meine
                          Mailadresse noch finden.

                          Lieben Gruß zurück
                          Hörnchen

                          Kommentar


                          • RE: Bühne und Schauspiel


                            Vielleicht werten "die" das ja Phsychologisch aus was hier so abgeht !
                            Hier sind alle Verhaltensmuster vertreten.

                            Kommentar


                            • hm...


                              Ich habe auch schon sehr lange selbe darüber nachgedacht, wieso diese " innen raum" zu gelasen wird, wen es so oder so destrucktiv ist, aber wen mans nicht zulassen wurde, wurde " denke ich" diese forum in eine scheinwelt leben" Das heisst "das böse/ negative" an sich, nicht aussen vor gelassen werden kann und wen wir erlich sind, sollte.- Sonnst wäre in der tat dieser forum eine art machinerie, wo die user unters sich nicht sich beschnupen könten.-

                              Allerdings Ja, es gibt leute die mächtig die " würde" anderen menschen um ein eingene profit zu erzeugen versuchen anzugreifen... (das wieso dazu? ist fraglich, ich halte es für labil) das ganze wird erzeug, ohne all zu lange die person beobartet zu haben, ist nicht zu bremsen.-

                              Ausser ... es wäre zu bremsen, wen eine person durchgehend rund um uhr forums-regel, aufstellen wurde.- Da ist und wäre wiederum ein job für eine " roboter", der abzolut kein bezug zu schutz, recht oder unrecht versteht und hat, oder über alle mächtige kräft besitzen wurde, über recht oder unrecht.- Es wurden sogar user verärgen, die sogar neutral hier reinkommen, wen bei jeder pipifax der beitrag gelöscht wird.-

                              Also wie katzenauge es sehr woll richtig geschreiben hat, ist es eine frage der axeptanz.- Man will die freiheit haben sich zu heusern können, aber kein wiederstandt haben, das geht nun mal nicht beides zusammen.- Ausser es gibt eine notstandt, dies ist aber nicht gegeben und wir leben, privat so wie hier, so oder über alle massen, sehr gut damit.-

                              Aber ja, wehr lange hier ist, solte wen ein problem bei sich privat ist, sich hütten es unter den eingene nick, sein anliegen zu beschreiben, weil es eben aus der labile ecke, nix zu bremsen gibt.-

                              Dazu die redacktion, ist ein art schein bürro mit eine " rotes knopf" zu löchung, wen du dir die geschäftliche meetings dursch liest, wie auch die geschäfts berichte dursch liest, wie die verträge... weiss du dann, das da draussen, nix für den forum übring bleibt, dies ist definitiv eine illusion es zu glauben versuchen, oder eben an irgenwas zoziales zu glauben aus der goldene onmeda nase ecke.- Das hier ist eine schein tür für onmeda, um werbung zu machen, mehr gibt es nicht, für dieser forum.-


                              Grüsse,
                              Véro

                              Kommentar


                              • was ich nicht verstehe...


                                ... ist das beklagen der zustände, dann sagen, dass es früher alles besser war (das ist ein totschlagargument, denn natürlich hast du damit immer "recht", weil ich es ja nicht nachprüfen kann),
                                und sich dann wieder zurückziehen, statt eben dieses "bessere", was man sich so vorstellt, miteinzubringen.
                                also immer diese kritik ohne sich WIRKLICH mal darüber gedanken zu machen, wie und was man besser machen kann, und zwar was man SELBER besser machen kann, wie man die situation SELBER ändern kann - nein, es liegt natürlich immer an den "anderen", die selbstdarstellung betreiben etc. du stellst dich damit als das arme opfer dar, das unter den bösen anderen leidet.

                                diese haltung spiegelt übrigens bestens das wieder, was auch viele threader hier als problem in ihrer partnerschaft schildern; genau dieses problem - keine verantwortung übernehmen wollen und das problem lieber anderen in die schuhe schieben oder die "umstände" verantwortlich machen - haben wir alle - auf unterschiedlichen ebenen, du trägst es eben mit dem forum als gegenüber aus, über das du dich beklagst.
                                die struktur ist jedoch dieselbe und DARÜBER wäre interessant zu reden.

                                Kommentar


                                • RE: was ich nicht verstehe...


                                  Nein früher war nicht alles besser, nur die User waren ernster und nicht soviel mit sich selber beschäftigt. Ich möchte hier keinem was in die Schuhe schieben es ist doch eine Tatsache das sich hier in letzter Zeit sehrviel an den Kopf geschmissen wird.
                                  Verantwortung hat hier "meines erachtens die Redakion "
                                  Fehler hat und macht ein jeder Mensch und ich schliesse mich da nicht aus.
                                  Erst hatte ich mir Gedanken gemacht das ich den Thread aufgemacht habe aber es hat sich für mich schon gelohnt mal wieder was von Katzenauge zu lesen.
                                  Es ist wirklich Schade das Menschen wie Katzenauge ,die ein erstes Problem haben und den Leuten hinter dem Nick mal ihr Vertrauen geschenkt haben sich nicht mehr zu trauen hier zu posten.
                                  Das sie noch lesen sieht man ja.
                                  Genau da ist das Problem des Forums, fast alle sind hier weil sie sich mal mit einem Problem hierher gewant haben und vergessen das es anderen Menschen genauso geht. Stattdessen beschmeissen sie sich verbahl mit Schmutz.



                                  Kommentar


                                  • Spammer


                                    Der Kampfspammer
                                    Souverän betritt er jeden Thread und hat sofort ein Statement parat, das gerade noch mit dem Topic übereinstimmt. Nach einigen weiteren Posts haben sich weitere Kampfspammer im Thread eingenistet und die Diskussion an sich gerissen. Hin und wieder kann es passieren, dass die nun folgenden Posts nichts mehr mit dem Topic zu tun haben. Vereinzelte Kampfspammer verfügen über einen ausgeprägten Humor und sind in der Lage, bei anderen Postern Sympathien zu gewinnen. Kampfspammer sind meist Arbeitsposter oder solche, die fremde Internetzugänge für den Forumaufenthalt nutzen, aber auch Schüler und Studenten. Trotzdem postet der Kampfspammer, zu Hause angekommen, umgehend bis spät in die Nacht weiter und ist nach wenigen Stunden Schlaf wieder der erste Forenbesucher. Die erste Informationsaufnahme im Forum gilt dem Stand der Postladder, denn er ist bestrebt, unter den ersten fünf genannt zu werden.

                                    Der Krampfspammer
                                    Sein Erzfeind ist der Kampfspammer, denn auch der Krampfspammer will zu den Top Postern zählen. Er hat auch wie sein Rivale, wenig Interesse, sinnvolle und konstruktive Beiträge zu posten und hält sich nur im offenen Bereich auf. Auch er spammt in jeden Thread rein, um ein Post zu ergattern. Die Posts des Krampfspammers verfehlen in jedem Fall das Topic und dem Spam mangelt es an Humor. Weil sich der Krampfspammer das Topic gar nicht erst durchliest (vor allem, wenn es lang ist), kann es vorkommen, dass er in einem Thread landet, wo sein Beitrag gar nicht gern gesehen wird. Häufige Statements des Krampfspammers sind "******-Thread schließen!". Postings des Krampfspammers sind selten länger als eine Zeile. Der Krampfspammer lässt sich ungern nachsagen, er hätte keine Ahnung von der Materie. Das kränkt ihn. Er betätigt sich daher auch gern in Sach- und Contentforen und sei es nur darum, dass seine fachbezogenen Posts eine kurze Zusammenfassung der bereits abgegebenen Antworten sind.

                                    Der Krampfspammer ist ein Einzelkämpfer und hat nicht viele Freunde.

                                    Kommentar


                                    • RE: Bühne und Schauspiel


                                      Ich hatte mich bisher für ernsthafte Probleme interessiert, wo ich vielleicht einen hilfreichen Beitrag aus persönlicher Erfahrung hätte anbringen können

                                      Ha Ha Ha Du solltest erst mal das Problem mir Dir selbst in Ordnung bringen...

                                      Kommentar


                                      • RE: Bühne und Schauspiel


                                        Das ist ja mal ein wirklich interessanter Beitrag und vor allem sooooo neu. Wie wäre es den mal mit konstruktiven Vorschlägen, dass wäre mal ganz etwas neues. Die ewig gleiche Melodie bezüglich des Forums, läßt kaum noch ein einzigen Zuhörer aufhorchen.

                                        Kommentar


                                        • RE: Bühne und Schauspiel


                                          Da liegst Du sehr richtig, auch wenn ich mir zu diesem Thema schon mal die Tastatur verbrannt habe. Das ist das ideale Forum um fast alle Persönlichkeitsstörungen in Ruhe beobachten und studieren zu können.

                                          Kommentar


                                          • RE: was ich nicht verstehe...


                                            Hallo denhorn, ich kenne dieses forum schon viele jahre, deine beiträge lese ich gern, diesmal habe ich den sinn deines beitrags aber nicht erkennen können. der erfreuliche katzenaugeeffekt kann es nicht gewesen sein. was sonst? frust? persönlicher , globaler?

                                            das forum kann sich gar nicht \"geändert\" haben, das geht vom prinzip her nicht, die persönliche wahrnehmung schon eher.

                                            auch unter der mww-flagge gab es diesen persönlichen zoff, die selbstdarsteller, die alleswisser, die stänkerer, die keine einhelligkeit vertragen können und immer dagegen sind.

                                            das ist wie im realen leben.
                                            ich arbeite an einer großen fh und erkenne manchmal genau mein kollegium wieder, wenn ich hier die beiträge lese. soviel illustre persönlichkeiten.
                                            aber ist das forum deshalb schlecht, oder schlecht geworden?
                                            dann wäre auch das leben schlecht. ist es das??

                                            grüße von phollein

                                            Kommentar


                                            • RE: was ich nicht verstehe...


                                              hallo pholein,
                                              ach es ist der immer währende gang des forums, es lanweilt die namen ändern sich und sonst ist tote hose. mir war einfach mal danach den thread aufzumachen. es nützt eh nix, selbst vorschläge würden hier nicht fruchten.

                                              danke für dein kompliment, da ich deinen früheren nick nicht kenne kann ich es leider nicht zurück geben aber ich nehme mal an es beruht auf gegenseitigkeit.

                                              Viele Grüße
                                              vom Hörnchen

                                              Kommentar


                                              • RE: Bühne und Schauspiel


                                                Lieben Dank für Dein Angebot Hörnchen.
                                                Vielleicht komme ich darauf zurück.
                                                Derzeit lässt es mein Gefühlsempfinden nicht zu, mich anderen gegenüber zu öffnen.
                                                Ich brauche einfach noch dieses Schutzschild.
                                                Vielleicht ändert sich das ja bald wieder.
                                                Freue mich aber wenn Du Dich freust und freue mich auch, dass Du mir die Möglichkeit gibst, sich außerhalb dieses Forums Hilfe zu holen. Ich bin nur noch selten hier anwesend, bekomme aber schon mit, wer da mit wem so seine Problemchen hat. Auch wenn ich nicht jeden einzelnen Beitrag lesen kann. Oft sitze ich da und schüttel auch nur meinen Kopf. Ein anderes Mal würde ich zu gerne Mäuschen im Gehirn eines anderes sein um die Beweggründe besser verstehen zu können. Je nachdem wie ich mich auch gerade fühle.

                                                Lieben Gruss
                                                Kätzchen

                                                Kommentar


                                                • RE: Bühne und Schauspiel


                                                  irgendwie ist doch das ganze leben ein schauspiel oder nicht??

                                                  Kommentar

                                                  Lädt...
                                                  X