• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

zufriedener ohne sex?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • zufriedener ohne sex?

    Hallo,
    Ich habe ein Problem in meiner Beziehung. Wir sind jetzt seit 1 1/2 Jahren zusammen und bis auf die \\\"normalen\\\" Probleme lief es immer rech gut, auch sexuell.
    Seit einigen Monaten hab ich jedoch Schwierigkeiten, zum Orgasmus zu kommen. Das ist für mich nicht ganz so schlimm, da ich mich trotzdem immer noch sehr befriedigt fühle. Vor einigen Wochen war es jedoch absolut unbefriedigend für mich und ich war ziemlich frustriert. Mein Partner weiß das auch, weiß jeoch auch ncight, wie er mir helfen könnte. Anschließend ist er für eine Woche geschäftlich verreist. In dieser Zeit habe ich absolut nichts vermisst und mich auch nicht nach Sex gesehnt. Als er weiderkam hatten wir noch einmal Sex, es war jedoch nicht so toll. Nun haben wir seit kanpp 3 Wochen keinen Sex mehr und ich merke, dass mir eigentlich nichts fehlt. Im Gegenteil, ich bin zufreiden so wie es ist, denn allein der Gedanke an Sex ist für mich monentan irgendwie eine Belastung.
    Dennoch, oder gerade deswegen habe ich den Eindruck, dass ich wesentlich zufriedener bin und ich nichts vermisse. Ist das normal???

    Ich würde mich sehr über ein paar Antworten freuen.




  • RE: zufriedener ohne sex?


    wenn du zufrieden so bist ist es doch ok?! nur weil man immer wieder hört, dass sex so wichtig in einer beziehung ist, muss das noch lange nicht für dich gelten (ich kann nur eine liedtext zitieren: " ist es normal, nur weil alles es tun?"). tu nur das wonach dir ist, oder tu eben nicht, wonach dir nicht ist!

    ein problem sehe ich jedoch bei deinem partner, ob er das eben auch so sieht. wobei ich es mal total positiv finde, dass du erst mal für dich redest.

    lg
    gazelle09

    Kommentar


    • RE: zufriedener ohne sex?


      mhh! es ist okay das man solche phasen hat. war es den bis jetzt immer so bei dir?
      kann auch an deiner pille liegen das du so lustlos bist(weiß ja nicht ob du eine bekommst).

      vergiss auch nicht das wenn es nur dir gut geht, dann muss es nicht heißen das es deinen partner ebenso gut geht.

      du musst auch damit rechnen das wenn sich diese durststrecke über paar monate hinzieht, das er dann irgendwann kein bock mehr hat oder sich eine andere dafür sucht.


      also ich selbst kann das nicht verstehen, wenn du ihm liebst und mit ihm zusammen sein willst. dann ist das doch das schönste mit dieser person intim zu werden. also ich könnte mit meiner freundin jeden tag intim werden )) aber das heisst ja nicht gleich das man das sollte.

      trotzdem solltest du lieber auch mit ihm darüber reden, vielleicht brauchst du was besonderes um lust zu bekommen. pornos oder spielchen oder sonst irgendeine phantasie.

      na ja achte mal drauf das es nicht zu lange dauert, diese durstphase. und ob es viellecht nicht besser wäre mit deinen freund darüber zu reden und gemeinsam eine lösung zu finden.

      alles gute
      ---mastro

      Kommentar


      • RE: zufriedener ohne sex?


        ich finds auch wichtig, zu tun, was du für richtig hältst. ansonsten würdest du nicht nur dich, sondern auch deinen partner betrügen.
        aber "nur weil man immer wieder hört, dass sex so wichtig in einer beziehung ist," höre ich nicht nur, sondern denke ich auch selbst. sicher ists wie immer eine definitionsfrage: was zu sex zählt und was zu einfacher zärtlichkeit, wie oft es "nötig wäre etc. aber insgesamt meine ich, dass nun mal sex zu den dingen gehören, die die einzigartigkeit einer beziehung ausmachen.
        und das fängt damit an, dass ich meine partnerin attraktiv, anziehend und eben auch anregend finde, mit all den "konsequenzen", die das nach sich zieht. ich kann mir nur schlecht vorstellen, wie das auseinander zu dividieren sein soll. insbesondere dann, wenn auch zärtlichkeit weiterhin erwünscht ist. und auch die gehört für mich unweigerlich zu einer beziehung. aber meine partnerin im haar zu wuscheln, im nacken zu streicheln - um dann schluß zu machen - hmm, dazu wäre ich sicher nicht geeignet.

        Kommentar



        • RE: zufriedener ohne sex?


          hallo, kleiner gast,
          ich habe eher ein paar fragen..

          kleiner gast :
          -------------------------------
          Seit einigen Monaten hab ich jedoch Schwierigkeiten, zum Orgasmus zu kommen.
          >> was ist denn vor einigen monaten/seit einigen monaten passiert, dass du schwierigkeiten hast? kannst du dir irgendwas vorstellen? was hat sich verändert,denn vorher war es ja anders?

          Das ist für mich nicht ganz so schlimm, da ich mich trotzdem immer noch sehr befriedigt fühle. Vor einigen Wochen war es jedoch absolut unbefriedigend für mich und ich war ziemlich frustriert.
          >> das widerspricht sich,bzw. muss zu der orgasmuslosigkeit nun noch was anderes hinzugekommen sein, das dich nun wirklich frustriert. aber was ist es - ohne dir zu nah treten zu wollen, kann man sonst eben nicht viel sagen.

          ich bin zufreiden so wie es ist, denn allein der Gedanke an Sex ist für mich monentan irgendwie
          eine Belastung.
          >> tja, kein wunder, wenn eben etwas passiert ist oder sich in eurem sex etwas entwickelt hat, dass dich so frustriert - dann hast du eben keine lust mehr auf weitere frustrierende erfahrungen, daher deine unlust. als eine so generelle frage, wie du sie formuliert hast, würde ich das ganze nach so kurzer zeit ohne sex, was meiner meinung nach auf bestimmte ereignisse zurückzuführen ist, gar nicht sehen. (falls es dir dennoch ums generelle geht, schließe ich mich spaxis meinung an).

          also: ursachenforschung ist angesagt statt verdrängung mit verallgemeinerungen à la "sex ist ja gar nicht so wichtig.." - hättest du vor ein paar monaten noch nicht gesagt, oder?

          viele grüße von texteanalysierender
          abendvogel ;-)

          Kommentar


          • RE: zufriedener ohne sex?


            Normal ist für mich das, womit ich mich gut fühle. Egal was es auch ist.

            Kommentar


            • RE: zufriedener ohne sex?


              Hallo Abendvogel,
              ich möchte Die gerne, soweit es geht, Deine Fragen beantworten.

              1. Ich kann Dir nicht sagen, dass etwas passiert ist, oder das sich etwas verändert hat. Ich hatte vorher zwar nicht jedes Mal, aber schon recht häufig einen Orgasmus, und von einem aus andere Mal gin nichts mehr. Zunächst dachte ich mir nichts dabei, aber nach mehren Malen hab ich mir Gedanken gemacht und auch mit meinem Partner darüber gesprochen, doch es hat sich bisher nichts verändert.

              2. Ich habe mich insoweit beriedigt gefühlt, da ich den Sex sehr genossen hab und die Zärtlichkeiten meines Partners genossn hab. Wer weiß, vielleicht fühle ich mich auch vernachlässigt, aber er kann ja nichts dafür, dass ich keinen Orgasmus bekomme, obwohl er sich wirklich Mühe gibt und auf mich eingeht.

              3.Es geht mir nicht ums generelle, sondern darum dass ich mcih selber darüber wundere, dass ich im Moment zufrieden bin, denn eigentlich "passt" das garnicht zu mir. Ich war mit meinem Partner immer sexuell sehr aktiv und habe oft die Initiative ergriffen.

              Ich meine ja auch nicht, das "Sex nicht so wichtig ist", im Gegenteil. Mir lag (und liegt?) immer sehr viel daran.

              LG kleiner gast

              Kommentar



              • RE: zufriedener ohne sex?


                Hallo Spaxi,

                wor tauschen schon noch Zärtlichkeiten aus und führen, mit Ausnahme von Sex, eine ganz normale Beziehung.

                Natürlich ist es für meinen Partner auch nciht leicht, wenn ich ihn abweise, doch er nimmt Rücksicht auf mich. Ob er sich selber "Abhilfe" schafft, weiß ich nicht, und es ist mir, wenn, auch egal.

                LG kleiner gast

                Kommentar


                • RE: zufriedener ohne sex?


                  hm, meine einzige spontane idee dazu ist, dass 1. und 3. irgendwie zusammengehören: dass plötzlich vielleicht "nichts mehr ging", WEIL du schon vorher zufrieden warst ohne Sex (und nicht andersrum, wie ich vorher dachte). dass du deswegen vielleicht nicht offen warst - oder hat sich was in dem verhalten deines partners verändert? wenn nicht, muss etwas in dir vorgegangen sein, so dass die lustlosigkeit schon vorher da war.
                  die frage von mastro fand ich auch wichtig: hast du das schon in anderen beziehungen erlebt?
                  viele grüße, a.

                  kleiner gast :
                  -------------------------------
                  Hallo Abendvogel,
                  ich möchte Die gerne, soweit es geht, Deine Fragen beantworten.

                  1. Ich kann Dir nicht sagen, dass etwas passiert ist, oder das sich etwas verändert hat. Ich hatte vorher zwar nicht jedes Mal, aber schon recht häufig einen Orgasmus, und von einem aus andere Mal gin nichts mehr. Zunächst dachte ich mir nichts dabei, aber nach mehren Malen hab ich mir Gedanken gemacht und auch mit meinem Partner darüber gesprochen, doch es hat sich bisher nichts verändert.

                  2. Ich habe mich insoweit beriedigt gefühlt, da ich den Sex sehr genossen hab und die Zärtlichkeiten meines Partners genossn hab. Wer weiß, vielleicht fühle ich mich auch vernachlässigt, aber er kann ja nichts dafür, dass ich keinen Orgasmus bekomme, obwohl er sich wirklich Mühe gibt und auf mich eingeht.

                  3.Es geht mir nicht ums generelle, sondern darum dass ich mcih selber darüber wundere, dass ich im Moment zufrieden bin, denn eigentlich "passt" das garnicht zu mir. Ich war mit meinem Partner immer

                  Kommentar


                  • RE: zufriedener ohne sex?


                    Ich glaube, da hast Du mcih falsch verstnaden (oder ich hab mich falsch ausgedrückt). Ih war eben nicht zufrieden, wenn wir "länger" (das waren für mich zwischenzeitlich 3 Tage) keinen Sex hatten.

                    Das Verhalten meines Partners hat sich eigentlich nur zum positiven geändert. Er versucht immer, mich glücklich zu machen und zu befriedigen.

                    Ich hatte vorher nur ene Beziehung, und die lief nur 6 Monate, dort hatte ich das Problem nicht.

                    Kommentar



                    • RE: Natürlich, Du Wichser


                      .

                      Kommentar


                      • RE: Natürlich, Du Wichser


                        DAS NERVT.

                        Kommentar


                        • Largarte!


                          .

                          Kommentar


                          • RE: Largarte!


                            ha ha der war gut das wort läßt sich nicht in google finden....

                            Kommentar


                            • und der


                              würde zum Thema passen - Estoy meando, momento! -

                              Kommentar


                              • RE: und der


                                vielleicht nennt er oder sie sich auch so weil der hintern zu dick ist, da gibt es doch ein spruch du hast ein ar... wie ein ackergaul, ach nee das war das pferd der brauerei

                                Kommentar


                                • RE: und der


                                  Ahora se volvió más clara la idea de lo de que me hablaste. lächel

                                  Kommentar


                                  • RE: und der


                                    Qué te parece dar un paseo?

                                    Kommentar


                                    • RE: zufriedener ohne sex?


                                      a pie ? :-))))))))))))

                                      Kommentar


                                      • falsch


                                        a pie ? :-)))))))))

                                        Kommentar


                                        • RE: zufriedener ohne sex?


                                          Was verunsichert denn jetzt tatsächlich? Dass Du keinen Orgasmus mehr hattest - und das gar nicht, ganz furchtbar findest - oder dass Du die direkte/aktive (sexuelle) Intimität mit Deinem Partner nicht vermisst?

                                          Beim Sex mit einem Beziehungspartner gehts ja nicht mehr "nur" um das physische Zusammenspiel...was idealerweise auch stimmen sollte - aber eben nicht immer ganz toll "funktionieren" kann....sondern ganz sicher auch um die Beziehung an sich...vermißt Du nur den "SEX" nicht oder vermisst Du Deinen Freund auch als Mensch nicht sonderlich im Moment?

                                          Auch sone Phasen - in denen man einfach nur mal man selbst sein will und nicht immerzu ein Teil von einem Zweierding - sind vermutlich ganz normal...vielleicht sogar notwendig um zu reflektieren, wer man selbst ist, wo man gerade steht, wo man hin will etc - und auch um rauszufinden, ob der Partner noch immer der ist, mit dem man weiterhin sein Leben teilen will - obwohl einige Leute in so einer Phase vermutlich auch auf die Idee kommen könnten, sie würden sich einsam fühlen und alleine gelassen - weil sie dafür eher eine Erklärung hätten - Du schreibst ja auch, dass Du Dich anderseits vernachlässigt fühlst...das doch dann eher auf emotionaler Ebene?....aber wie gesagt, Deine "Unlust" solltest Du erstmal für Dich hinterfragen, die hat nach 1 1/2 Jahren bestimmt nicht nur was mit dem SEX teil der Partnerschaft zu tun...forsch mal nach und dann sag ganz rasch Deinem Freund bescheid...bevor der sich seine eigenen Gedanken macht

                                          Kommentar


                                          • RE: zufriedener ohne sex?


                                            das hab ich schon richtig verstanden.
                                            nur kam mir plötzlich die idee, dass du - aus was für gründen auch immer - vielleicht schon kurz vor dem umschwung im sex schon keine richtige lust mehr auf ihn/auf sex mit ihm hattest und dass du vielleicht dann DESHALB keinen orgasmus mehr hattest. (und vielleicht hast du das aber vorher nicht richtig bemerkt! und hattest dann das gefühl, es sei von einem tag auf den anderen anders)
                                            war nur ne idee, bei der du ja mal nachdenken könnets, was war und wie du dich gefühlt hast, in der zeit vor diesem umschwung
                                            ich glaube nämlich nicht daran, dass sich dinge zackzack von heut auf morgen ändern - an einem tag noch viel spaß im bett und dann plötzlich nicht mehr, das ist meist eine entwicklung (oder ein plötzliches ereignis, eine plötzliche erkenntnis, ein plötzliches gefühl - aber das müsste dann schon stark sein und du würdest dich dran erinnern) jedenfalls hat es einen grund, dass du plötzlich keine lust mehr auf "hingabe" und "offensein" hast, aber die seele ist halt mysteriös. er kennt dich doch schon ein bisschen, was sagt er denn? gab es für ihn irgendwas auffallendes?
                                            natürlich lässt nach einer zeit die sexuelle lust auf den partner etwas nach, kann auch schon nach 1 1/2 jahren passieren, aber wie gesagt, das ist eine entwicklung und passuert nicht so zack zack - zumindest meine erfahrung.

                                            Kommentar

                                            Lädt...
                                            X