• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

konservativer freund

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • konservativer freund

    da mein freund in einem ziemlich religiösen umfeld aufgewachsen ist, sind leider ein paar fixe ideen an ihm hängen geblieben. auch wenn er selbst nicht religiös ist und in anderen bereichen zu recht fortschrittliche ansichten fähig ist, so kann er es einfach nicht verkraften, dass ich vor ihm bereits mit einem mann geschlafen habe. dass es wirklich nur einmal war und mir dieser typ wurscht war und ist, vermag ihn dabei nicht trösten, eher im gegenteil. er selbst hatte selbstverständlich schon manche frau vor mir, jedoch keine davon in jungfräulichem zustand. obwohl er sagt, dass er mich liebe, ist er deshalb noch immer irgendwie auf der suche nach dem sauberen, netten mädchen, das er einmal heiraten wird. dabei ist er sich ganz im klaren darüber, dass es ihm überhaupt nicht darum geht, seine familie zufriedenzustellen oder irgendwelchen moralischen werten treu zu bleiben, sondern einzig und allein um die befriedigung seines egos. eine frau, die zuvor was mit einem anderen hatte - unmöglich! die situation ist für uns beide ziemlich schlimm und das thema wird mit absoluter zuverlässigkeit bei jedem grösseren streit zwischen uns angeschnitten. mich ödet es schon ziemlich an, eine jahre zurückliegende, für mich relativ unwichtige sache immer und immer wieder durchkauen zu müssen. auf der anderen seite versuche ich, verständnis zu haben. er stellt sich bereits jetzt vor, wie er später einmal seine zukünftige frau mit mir betrügen wird. und im selben atemzug sagt er, wie sehr er mich doch liebe! mir kommt das alles genau so krank und verrückt vor, wie dem grossteil der leser, doch da ich ihn wirklich liebe und bereits seit über einem jahr mit ihm zusammen bin, überlege ich mir, wie ich bloss damit umgehen soll...
    was meint ihr?

    ps: es geht ihm so weit ich das verstehe, wirklich nur darum wenigstens einmal in seinem leben eine jungfräulichkeit zu nehmen...das heiraten wäre für ihn bloss die lästige konsequenz. er hat mir auch schon vorgeschlagen, dass ICH ihm eine jungfrau suche...


  • RE: konservativer freund


    Salut,

    ---obwohl er sagt, dass er mich liebe, ist er deshalb noch immer irgendwie auf der suche nach dem sauberen, netten mädchen, das er einmal heiraten wird.
    .................................................. ........
    hömm... was tus du da noch ?
    Entweder ist er sehr jung ?
    Ist er deutscher?
    Oder er ist spycho drauf und das nicht nur eine kleine schichte ! :-)) Sorry, aber was ziehst du dir da rein ? und die frage ist für welschen preis?
    .................................................. ........
    --- auf der anderen seite versuche ich, verständnis zu haben.
    als mutter oder als was den ? als freund ?Hömm, da schauen ich normal doof aus der wäsche und frag dich mal einfach, als was? und warum ?

    Grüsse,
    Véro

    Kommentar


    • RE: konservativer freund


      dein freund hat ja mords komplexe ... scheint auch was mit besitzdenken zu tun haben ... und wenn du ihn liebst??? und dich nicht trennen willst, so wirds halt so weiter gehn ...
      vielleicht willst du nicht allein sein ... ??
      grüße ..

      Kommentar


      • RE: konservativer freund


        Ich glaube Du kannst damit nicht anders umgehen als Du es jetzt tust - vielleicht hat es irgendwann keine Wichtigkeit mehr für ihn. Je weniger Du darauf eingehst, desto besser, so scheint es mir aus der Distanz. Dann wird es vielleicht unwichtig.
        Er hat auf jeden Fall einen Komplex. Du mußt Dir vielleicht klar machen, daß Du ein Leben vor ihm hattest und auch neben ihm hast - Du bist ihm keine Rechenschaft über Deine vorherigen Beziehungen schuldig und ich würde auch aufhören sie ihm zu geben.
        Entweder das Problem löst sich irgendwann von allein oder Eure Beziehung wird daran zerbrechen. Es scheint aber nicht so zu sein, als hättest Du einen Einfluß darauf, also würde ich mich zurücklehnen und das "Detail" Eurer Beziehung so gut es geht ausblenden.

        Kommentar



        • RE: konservativer freund


          Was du hier beschreibst hat für mich mit konservativ nicht sonderlich viel zu tun (eher mit Minderwertigkeitskomplexen und Machtgefühlen), er hat sich ja auch nicht gerade aufgespart und dir vorzuschlagen ihm eine Jungfrau zu suchen, damit er Ruhe geben kann finde ich bodenlos. Glaubst du od. viel mehr er, dass sich irgendeine Jungfrau finden lässt, die sich deflorieren lässt, um sein Ego zu tätscheln und dann wieder aus seinem Leben verschwindet, damit er mit dir friedlich weiter leben kann? Diese Denke kann ich überhaupt nicht nachvollziehen und vielleicht ist eure Beziehung doch nicht so toll wie du sie empfindest.

          Lg Eva Luna

          Kommentar


          • RE: konservativer freund



            Hallo Mahagony,
            dass der Egokomplex Ihres Freundes nichts mit konservativ zu tun hat, haben Sie schon gelesen.
            Er scheint mir ein fundamentales Hindernis für eine harmonische Partnerschaft und in seinem Charakter auch kein flüchtiger Spleen.
            Ganz sicher haben Sie auch sehr verschiedene Liebesstile mit zweifelhafter Kompatibilität.

            Falls Sie an der Beziehung festhalten wollen, bedeutet das ein völlig neues Miteinander, so dass bei Ihren offenbar häufigen Streits das Einbeziehen seines Komplexes nicht mehr möglich wird, sondern an Ihrer Souveränität abprallt.

            Beste Grüße

            Dr. Riecke

            Kommentar


            • RE: konservativer freund


              wir sind alle ein Produkt unserer Erziehung, hier werden auch Wertmaßstäbe gesetzt, die wir annehmen, ohne sie jemals selbst überprüft zu haben.
              So wie du es geschildert hast, ist dein Freund nicht in der Lage, sich gegenüber diesen in der Kindheit oder Jugend erworbenen Strukturen abzugrenzen, um seinen eigenen Weg zu gehen.
              Du fragst, wie du damit umgehen sollst?
              Seine Lerneinheit heißt: Toleranz, deine: Geduld mit seiner Lerneinheit.
              Am besten wäre, ihr würdet zu einer Partnerschaftsberatung gehen, um euch über eure Standpunkte
              klar zu werden, und zu sehen, ob und wie es auf dieser Grundlage weitergehen kann.

              Kommentar



              • RE: konservativer freund


                ich finde sein denken und verhalten dir gegenüber sehr entwürdigend. ich kann mir kaum vorstellen, dass ein solches denken "reparabel" sein kann. ich wünsche dir, dass du dir selbst zuviel wert bist, um dich derart verbiegen zu lassen.

                Kommentar


                • RE: konservativer freund


                  Finde ich auch spaxi, das da ein bischen der wunsch eines mensch ganz schön auf den kosten des andere geht, dabei sagt er ihr eindeutig " Du bist nicht die frau für meine zuckunft" Zu mindestent hasse ich für anderen zu denken, aber ich wüsste in so ein fall es im falschen hals zu bekommen! Ob das so falsch wäre... Denke ich nicht.-

                  Grüsse,
                  Véro

                  Kommentar


                  • RE: konservativer freund


                    danke für eure antworten!

                    ja, natürlich hat sein verhalten sehr viel mit minderwertigkeitskomplexen zu tun. er glaubt, dass es kein zufall sei, dass keine seiner bisherigen freundinnen jungfrau war, dass es an ihm liege... da nützt es auch nicht viel, ihm das ausreden zu wollen.
                    weshalb ich für einen solchen mist auch noch verständnis zu haben versuche? na, argument nr. 1 ich liebe ihn. und das kommt nicht so häufig vor, dass ich das von jemandem ehrlich behaupten kann. 2. für mich wird eine beziehung nicht dann auf denn müll geschmissen, sobald es weh tut oder ernsthafte probleme auftauchen. gilt auch noch anzumerken, dass er sich - aus diesem grund - vor einiger zeit bereits von mir trennen wollte. wie er sehr richtig erkannt hat, behindert eine frau wie ich an seiner seite die jungfrau-suche... es war dann jedoch ich diejenige, die unbedingt an der beziehung festhalten wollte, auch wenn er mir offen sagte, auf was ich mich da einlasse. so gesehen bin ich also auch ein wenig selber schuld.
                    ich habe keine ahnung, wie es mir gehen würde, wenn er mir eines schönen tages eröffnen würde, dass er jetzt mit einer anderen geschlafen habe. ich habe auch keine ahnung, ob das wirklich so einfach ginge, wie er sich das vorstellt, also, dass er bis auf ihre jungfräulichkeit nichts von ihr wollte. könnte ja auch sein, dass er sich verliebt? und dann? irgendwie sagt mir eine stimme, dass es gar nicht klug wäre, darauf zu warten, bis es so weit ist und er tatsächlich eine andere hat, man sollte wohl auf die warnzeichen hören und sich vorher entfernen... andererseits will ich aber nur allzu gerne glauben, dass es für uns doch irgend einen weg gibt, zusammen zu bleiben. bloss stellen wir uns den unterschiedlich vor....ach, ich weiss wirklich nicht, ich weiss immer weniger.

                    Kommentar



                    • RE: konservativer freund


                      Die Entscheidung, die Beziehung fortzusetzen ist die eine Seite. Ob du die Geduld, den Mut, die Kraft hast, das Risiko auf dich zu nehmen, ihn dabei zu unterstützen seine sozialen Defizite aufzuarbeiten, ist die andere.
                      Ihr solltet zu einer Partnerschaftsberatung gehen, dort eure gegenseitgen Erwartungshaltungen vor einer "neutralen" Person klären, und damit ob und auf welcher Basis ihr eure Beziehung weiter führt.

                      Kommentar


                      • RE: konservativer freund


                        was du schreibst, kann ich gut nachvollziehen. es ist nur so, dass hier naturgemäß nur dass ankommt, was du schreibst, nicht aber deine ganzen "gefühlsinvestitionen". und deshalb hätte ichs auch leicht, dir vorzuschlagen, ihn zu verlassen - während du eben mit deiner liebe zu ihm mit dir ringen mußt, dass richtige zu tun.
                        das risiko, dass er mal mit einer anderen schlafen könnte, besteht ja doch in jeder beziehung - und auch du bist nicht absolut gefeit dagegen. daher denke ich nicht, dass das ein besonderes problem darstellt, aber: wenn er darauf besteht, dass du als nicht-jungfrau nicht gut genug für eine ehe mit ihm bist, meine ich, dass das grund genug wäre, ihn zu verlassen. und jemanden zu suchen, der nicht von beginn an schon mit einer solch üblen belastung die beziehung vergiftet.

                        Kommentar


                        • RE: konservativer freund


                          Hallo Mahagony,

                          hast Du Dich genau geprüft, ist es wirklich Liebe und nicht Mitleid? Dein Freund hat einen Komplex mit seiner Suche nach "Jungfräulichkeit" - die er selbst für sich nicht lebt. Schon der Gedanken, dass DU ihm ein Jungfrau suchen sollst, die er entjungfern will, ist krank.

                          Er wurde religiös erzogen. Irgendwie hat sich bei ihm die "Jungfräulichkeit" festgesetzt. Maria, die Mutter Jesu' wurde nach griechischer Sitte (da gab es bei Göttern auch schon "Jungfraugeburten") dadurch auf einen Thron gehoben, dass man ihr die Jungfräulichkeit gab. Du wirst ihn von seinem Komplex nicht heilen können, ob es ein Psychiater kann, hängt davon ab, ob er es will.

                          Überlege Dir sehr gut, ob Du mit ihm zusammenbleiben willst - und kannst! "Ein Ende mit Schrecken ist besser als ein Schrecken ohne Ende".

                          Ich wünsche Dir viel Kraft. E.

                          Kommentar


                          • RE: konservativer freund


                            hallo mahagony,

                            dass dein freund zu seinem seelenheil unbedingt eine jungfrau entjunfern muss, halte ich nicht für besonders religiös, sondern eher für krank. und vor allem der vorschlag, dass du ja mal für ihn nach einer jungfrau schauen sollst. hast du ihm auch mal vorgeschlagen, dass er für dich mal einen "jungmann" suchen soll?

                            was mich aber besonders stört an dieser ganzen sache ist, dass er für sich andere maßstäbe in der beziheung setzt als für dich. bei dir ist es nicht ok, dass du schon einen partner hattest, bei ihm schon. und ehrlich, wenn das ganze mal so beginnt, dass in einer beziheung ok ist, wenn er das macht, es aber nicht ok ist, wenn sie dasselbe macht, sehe ich wirklich schwarz für euch. oder du lässt dich gerne unter den schäffel stellen...

                            ich wünsche dir alles gute
                            gruß gazelle09

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X