• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Unglücklich verliebt

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unglücklich verliebt

    Hallo Zusammen!

    Bin das erste Mal im Forum und wäre für einen Rat von Euch sehr dankbar.

    Bin seit ein paar Monaten in einen Mann verliebt, der aber leider seit 5 Jahren in einer Beziehung lebt. Auch er hat sich in mich verliebt. Er ruft mich täglich an und simst mehrmals am Tag. Wir haben uns auch schon öfter getroffen, aber außer ein paar Kuscheleinheiten ist NOCH nichts gelaufen. Aber es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis wir miteinander schlafen werden. Daß noch nichts gelaufen ist, liegt auch daran, daß er einerseits nicht fremdgehen möchte, was er bis jetzt noch nicht gemacht hat, sich aber andererseits nicht von mir lösen kann.

    Wir haben auch schon mehrfach versucht, den Kontakt abzubrechen, aber irgendwie klappt es nicht. Als ich dann mal so konsequent war und mich einige Tage nicht gemeldet habe bzw. nicht ans Telefon gegangen, stand er plötzlich mit Tränen in den Augen vor der Tür und sagte, daß seine Gefühle einfach zu stark wären, um sich nicht wiederzusehen.

    Was sollen wir jetzt machen? Das Schlimme ist auch noch, daß ich seine Freundin kenne und diese zur Zeit krank ist. Wir machen uns ja auch beide Vorwürfe, aber für unsere starken Gefühle können wir doch nichts...

    Bin echt ratlos!



  • RE: Unglücklich verliebt


    Dazu gibt es nur einen Rat, er muss sich von seiner Freundin trennen. Dreiecksbeziehungen gehen nie gut aus, da weder die Geliebte (da fünftes Rad am Wagen), noch der Mann (weil hin- und hergerissen, Gewissensbisse, Vorwürfe etc.), geschweige denn die hintergangene Frau daraus einen Gewinn ziehen können.

    Ok. jetzt ist die Freundin krank, das ist kein guter Zeitpunkt, um sie mit einem Schlussstrich zu konfrontieren, die Frage ist, was sie hat (scheint ja nur was Vorübergehendes zu sein, da du postest "zur Zeit krank"). Der Zeitpunkt, glaube mir, ist für den Mann irgendwie nie passend: Freundin krank, Jahrestag steht vor der Tür, Geburtstag von ihm, Geburtstag von ihr, von ihren Eltern, von seinen Eltern, gemeinsamer Urlaub....soll ich weiter machen.

    Wenn du jetzt nicht warten kannst bis er den Schlussstrich gezogen hat, dann kannst du lange warten, egal was er dir beteuert, du wirst dich hinhalten lassen und für ihn ist es bequem, denn er hat ja was er will, er kann mit dir in die Kiste springen und findet immer wieder mit treuem Hundeblick eine neue Ausrede, warum es jetzt gerade ein ganz ungünstiger Zeitpunkt ist und er wird sagen: Liebling ich will diese Trennung doch genauso wie du, aber sei doch vernünftig, das musst du doch verstehen. Am Ende stehst du alleine da, abgespeist vielleicht mit einem als Geschäftsreise getarntem Kurzurlaub.

    Die moralische Sicht will ich mal auslassen, sonst ufert das hier aus und nimmt catflapsche Ausmaße an (meine Bewunderung, ohne Ironie).

    Lg Eva Luna

    Kommentar


    • RE: Unglücklich verliebt


      die zeit wirds zeigen.... einfach die ersten monate abwarten, bis die verliebtheit abgeklungen ist... und mal sehen, ob die gefühle dann immer noch so stark sind.
      auch mal vielleicht doch miteinander schlafen - und dann mal sehen, ob die gefühle immer noch so stark sind oder ob das ganze nicht einfach eine sehr starke sexuelle anziehungskraft ist.
      am anfang, sorry, bildet man sich sehr sehr gerne die sehr sehr starken gefühle ein.
      die zeit wirds zeigen...
      sich aus einer 5 jahre langen beziehung zu lösen, ist nicht ohne, selbst wenn er meint, sich innerlich schon sehr weit entfernt zu haben (leben sie zusammen? kinder?) die trennung selbst ist dennoch sehr hart und völlig anders - da solltest du dich eher erstmal von ihm entfernen, denn es ist nicht gerade angenehm, jemanden dabei zu begleiten und zugleich einer der trennungsgründe zu sein. hab ich selbst erlebt und würde dringend raten, es ganz klar voneinander trennen, auch und vor allem zeitlich und räumlich: 1. er klärt seine beziehung 2. möglicherweise trennt er sich 3. er verbringt die erste harte leidenszeit ohne dich 4. dann könnt ihr euch eventuell annähern.
      das ist das einzig faire für alle beteiligten. wenn es anders läuft und sich alles vermischt, tragt ihr probleme in eure neue beziehung, wenn sie entstehen sollte, an denen ihr ewig zu knabbern habt und an denen sie auch kaputt gehen kann (schuldgefühle ohne ende)!
      vorsicht, vorsicht, vorsicht - langsam, langsam, langsam, kann ich da nur sagen!!
      ok, das ist nun ein widerspruch zu weiter oben: gut, also NICHt miteinander schlafen (obwohl das manchmal einfach nur die spannung künstlich erhöht - und sie dann zack weg sein kann, danach)
      weißt du, dieses "oh, ich kann nicht anders, meine gefühle sind so stark" ist manchmal eine große große flucht, eine große große illusion, in die sich insbesondere sehr emotionale, narzisstische männer gern hineinsteigern. sie sind aber vielleicht nur in das verliebtsein verliebt. in das sprungbrett, das aus der alten beziehung hinaus führt - und oftmals nur ein sprungbrett bleibt ( wäre bei mir vielleicht nicht so gewesen, aber ich bin dann weggesprungen, weil ich mir zu viel von dem trennungsleid angetan hatte).

      das ist alles natürlich meine persönliche erfahrung - vielleicht ist bei dir alles anders. aber pass gut auf dich auf.

      viel glück und vor allem: geduld und abgrenzungsmut!
      abendvogel

      Kiki33 :
      -------------------------------
      Hallo Zusammen!

      Bin das erste Mal im Forum und wäre für einen Rat von Euch sehr dankbar.

      Bin seit ein paar Monaten in einen Mann verliebt, der aber leider seit 5 Jahren in einer Beziehung lebt. Auch er hat sich in mich verliebt. Er ruft mich täglich an und simst mehrmals am Tag. Wir haben uns auch schon öfter getroffen, aber außer ein paar Kuscheleinheiten ist NOCH nichts gelaufen. Aber es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis wir miteinander schlafen werden. Daß noch nichts gelaufen ist, liegt auch daran, daß er einerseits nicht fremdgehen möchte, was er bis jetzt noch nicht gemacht hat, sich aber andererseits nicht von mir lösen kann.

      Wir haben auch schon mehrfach versucht, den Kontakt abzubrechen, aber irgendwie klappt es nicht. Als ich dann mal so konsequent war und mich einige Tage nicht gemeldet habe bzw. nicht ans Telefon gegangen, stand er plötzlich mit Tränen in den Augen vor der Tür und sagte, daß seine Gefühle einfach zu stark wären, um sich nicht wiederzusehen.
      ....

      Kommentar


      • RE: Unglücklich verliebt


        die zwei damen kämpfen um platz 1 der anerkennung?

        Kommentar



        • Anerkennung


          Welche zwei Damen meinst du? Die Posterin und die Freundin des Angebeteten od. mich und Abendvogel? Falls du zweiteres meinst kann ich dich beruhigen ich kämpfe mit Abendvogel um gar nix und finde dass sie diesen Beitrag aus einer anderen Sicht, die ich vorher nicht gesehen habe super gut beleuchtet hat und ich es einfach nur interessant fand ohne Hintergedanken.

          Lg Eva Luna

          Kommentar


          • RE: Unglücklich verliebt


            hallo kiki33,

            kann dir nur einen rat geben. nehme absztand von diesen mann und lass ihm erstmal die fronten bei sich in der beziehung klären.

            wenn du jetzt mit ihm in die kiste springst, könnte es später sehr wehtun. oder du wirst dir dreckig vorkommen, den dann bist du so zusagen der trennungsgrund.

            das ist es nicht wert, glaub mir! und ein mann kann vieles erzählen, vergiss das bitte nie!

            wenn er erstmal alles klärt und dann noch immer zu dir steht, kannst du dir sicher sein das er es ernst meint, aber nicht so.


            und du weist ja selbst, es ist nicht der letzte mann auf der erde und wenn du dir bis jetzt noch keinen anderen vorstellen kannst. kann der schneller in dein leben treten als du denkst.


            was noch dazu kommt, ich hätte angst. das der typ es dann bei dir genauso macht. sprich dich mal wegen einer anderen verlässt. also lass ihm erstmal da aufräumen.


            alles gute
            ---mastro

            Kommentar


            • RE: Unglücklich verliebt


              hallo kiki33,

              ich kann dem nur beipflichten, was bisher zu deinem beitrag gesagt wurde.

              er ist bestimmt in dich verliebt, aber reicht das auch für eine liebe? es reicht, dass er heulend vor deiner türe steht, aber nicht dafür, dass er klare fronten schafft...

              auch ich - und ich habe mal was sehr ähnliches mitgemacht - kann dir nur raten: brech du das ganze ab, brings so schnell wie möglich hinter dich... er kann mit der situation, wie sie gerade ist, gut leben - aber du offensichtlich nicht, also, musst du es ändern, er wird es nicht.

              ich wünsche dir alles gute
              gazelle09

              Kommentar



              • RE: Unglücklich verliebt


                Wenn die Freundin seit ein paar Monaten krank ist, weiß Du ja ab wann der Treulose daran arbeitet seinen Druck abzulassen...

                Ich hasse dieses Fremdgehen. Der Reiz des Verbotenen auf dem Rücken der nichtsahnenden Partnerin auszukosten. Dieses Täuschen und Tarnen, diese Schauspielerei zeigt doch erst wie es um dem Fremdgeher bestellt ist. Ehrlichkeit und Vertrauen werden zur Farce erklärt - umso mehr, je länger der Fremdgeher an seiner ursprünglichen Beziehung festhält.

                Noch schlimmer finde ich die Fremdgeher, die dem armen Opfer vorgauckeln frei zu sein. Dem Opfer es durch diese Aussage erst ermöglichen sich in den Fremdgeher zu verlieben. Bis die Warheit auf den Tisch kommt. Er ist liiert. Ergebnis sind solche Hilferufe, wie sie hier im Forum immer öfter erscheinen...



                Kommentar


                • Jep! na also geht doch!


                  Jep! Genau daran darte ich, wo diewerse lösungen gesagt worden waren... bis entlich dein beitrag kamm, na dann bin ich doch erleichtet.-

                  Véro

                  Kommentar


                  • RE: Unglücklich verliebt


                    was ich in solchen situationen mir immer vor augen führe..was, wenn du die nummer eins bist...und er dieses spiel mit einer anderen beginnt....dann bist du diejenige, die dann in der ahnungslosen situation ist....frag dich mal wie du dich dann fühlst?
                    eine ganz eigene erfahrung die ich gemacht habe ist, dass männer nicht den mut haben eine sauberen schlussstrich zu ziehen. sie melden sich immer weniger und irgendwie warten sie darauf, dass frau es nicht mehr erträgt, immer zu warten. irgendwann beendet sie die beziehungskiste, da das schlimmste ist, zu erleben, wie ganz langsam die gefühle sterben und man damit auch immer selbst ein bissle mitstirbt. aber das ist ne ganz persönliche erfahrung.

                    lg Hexe64

                    Kommentar



                    • RE: Jep! na also geht doch!


                      * na dann bin ich doch erleichtet *

                      Meine Freundin auch...

                      Kommentar


                      • RE: Jep! na also geht doch!


                        Ja aber erlich!...neulich hat cap... geschrieben " Ihr freund konnt ein bunker aufsuchen" oder so in der art...langsam denke ich, das man sich gleich im bunker mit sein partner verkrichen sollte... ober nervig das ganze... ich meine solte den immer und ewig so weiter gehen ? haben den die leute kein skrupel mehr ? Was ist das für ein scheiss? ich meine die frau soll auch krank sein, reicht es den nicht um die segel aufzubrechen ? boa! gewiessen hier gewiesssens bisse da, ich denke langsam das die wehrtikeit des gewiessen abzolut nicht mehr present ist, ich meine sorry! ob ich verliebt bin oder nicht, kann mir der typ den hof machen wie er will und solange er will, mein gewiessen mache da nicht mit und darüber bin ich froh so zu sein.-

                        Véro

                        Kommentar


                        • RE: véro


                          bewundernswert, wenn man seine emotionen steuern kann, véro....

                          darüber hinaus bin ich auch immer sofort furchtbar krank geworden, wenn ich gemerkt hab,
                          dass mein partner irgendwie "abtrünnig" werden könnte - das ging quasi auf kommando

                          Kommentar


                          • RE: Unglücklich verliebt


                            ...du sprichst mir aus der Seele , kleine Hexe ;-)), ich bin zwar männlich habe aber sowas im Freundeskreis auch gehabt. Eine Beziehung, ihr Freund lernte eine andere kennen und konnte nicht die eigenen Fronten klären. Es lief dann parallel und irgendwann kamm's raus. Er stand dann allein da und der ganze Freundeskreis litt darunter da beide Mädels und er darin vertreten waren. Nun gehen alle ihre eigenen Wege.
                            Ich finds einfach scheiße wenn Mann nicht in der Lage ist das zu machen was er will. Wenn er dich will dann soll er verdammt noch mal seine Beziehung beenden und zu dir kommen. Wenn er es bis jetzt nicht geschaft hat wirst du lange warten können.

                            ... und ausserdem wer gibt dir die Sicherheit das er das demnächst nicht mit der nächsten macht, weil er vielleicht einfach die Abwechselung braucht. Aber du kannst sicher sein, das nicht alle Männer so sind !!!! Gott sei dank !!!

                            Gruß
                            Traumfaenger

                            Kommentar


                            • RE: Unglücklich verliebt


                              diese erfahrung teilen leider sehr vielemit dir... willkommen im club!

                              Kommentar


                              • RE: fremd gehen


                                was haltet ihr denn von dieser fremdgeh geschichte:

                                ein mann ist oft weg, er geht lange arbeiten und an den wochenenden macht er oft etwas mit seinen freunden. wenn er dann nach hause kommt, ist er meistens betrunken, schlecht gelaunt und dementsprechend pampig zu seiner frau. diese hat sich ob dessen, was ihr da oft wiederfährt einen freund zugelgt. der mann bekommt dies durch zufall heraus. völlig perplex darüber, dass seine frau dazu fähig ist, willigt er in eine eheberatung ein (seine frau denkt nämlich auch, früher war er anders, ich habe micht doch schließlich in ihn verliebt, was ist nur geschehen?). während der gemeinsamen therapie wird ihm bewusst, wie sehr er gegen die ehe gearbeitet hat, und beteuert, sich dank geöffneter augen zu ändern, er hat eben gemerkt, wie sehr er seine frau eigentlich noch liebt. seine frau wiederum, trennt sich nicht, aber lässt auch nicht von ihrem liebhaber ab, bis ihr mann ihr lange und eindeutig vorlebt, was er begriffen hat und ändern konnte. der liebhaber ist längst ad acta gelegt, verheiratet sind die beiden immer noch, jetzt glücklicher als vorher.

                                für mich ist fremdgehen zwar immer eine verletzung des anderen, aber nicht grundsätzlich böse. wie hier auch schon oft gesagt, stimmt in einer beziehung vieles nicht mehr, wenn einer der partner fremd geht. deshalb ist aber lange noch nicht immer trennung von entweder dem partner, oder dem/der Geliebten der richtige weg. das leben an sich ist halt komplizierter. man sollte sich auf jeden fall darüber klar werden, in welche richtung es ungefähr gehen soll, der rest ist unglaublich bunt.

                                lg
                                nornen

                                Kommentar


                                • RE: fremd gehen


                                  aber in unserem fall hier wird der liebhaberin ja vorgegaukelt, was superbesonderes zu sein und der herr wägt ja auch ab,ob er seine freundin verlassen soll oder nicht, tuts aber nicht, weil sie (das ist sien vordergründiges argument) krank ist... und deine story ist wohl eher ein seltener fall. gehen die meisten nicht fremd, weil sie den kick des neuen (sex) brauchen? meine meinung...

                                  Kommentar


                                  • :-) stop ;-) hm...


                                    ... das klingt wie eine täter beschreibung hahaha! So wie ... hämm war der t-schirt grüng oder blau ? härämm...
                                    Also normal ;-) Du schrieb:
                                    "und der herr wägt ja auch ab,ob er seine freundin verlassen soll oder nicht, tuts aber nicht"

                                    Darüber hat sie nichts geschrieben soweit ich es mitgelesen habe... Vor ihr kamm kein wort über eine ewentuele trenung ;-) ausser das sie seine frau kennt, die noch dazu zu zeit krank ist " was auch immer es heissen mag"und es nur eine frage des zeit ist, bis die beide in die kiste springen... und nun mal weiss sie nicht weiter wegen ihren "schlechtes gewiessen".-

                                    Et voila....
                                    @ Nornen, deine geschichte ist interessant aber man kann nicht mit der eine oder die andere person reden, somit ist für mich sowas ungültig, und somit für konfeti ;-) jeder fall ist anderst.-

                                    Alledings das mit den bösen hinter gedanke, da gebe ich dir recht , es hat damit nichts zu tun.-

                                    Grüsse,
                                    Véro

                                    Kommentar


                                    • genau...


                                      hiermit, mit dem beitrag oben hat es nichts zu tun, richtig, und klar ist es konfetti, weil JEDER FALL IST ANDERS.
                                      du hast mich schon richtig verstanden, genau so meinte ich das, losgelöst vom eingangsbeitrag, nur auf das von realplayer bezogen. ich wollte auch keine gewichtung machen warum sowas meistens passiert oder so, nur mal eine andere sichtweise reinbringen zum thema fremdgehen.´
                                      so, heute muss ich mal jetzt in die heia, gute nacht ihr lieben
                                      nornen

                                      Kommentar


                                      • RE: fremd gehen


                                        Schöne Geschichte, aber grundsätzlich denke ich, dass jeder der in einer festen Bindung lebt ein Recht darauf hat zu erfahren, wenn der andere mit der Beziehung nicht mehr glücklich ist. Damit er die Chance hat etwas zu ändern oder sagt: Sehe ich nicht so, wir haben uns halt unterschiedlicih entwickelt und ich werde mich nicht ändern oder bemühen den Zustand wieder zu verbessern, aber dann hatte er eine reele Chance.

                                        Die normale Reaktion bei deiner Geschichte wäre doch, dass der gehörnte Ehemann sich von ihr trennt und nicht daraus lernt und sagt: hab ich gar nicht gemerkt, danke für den Denkzettel, behalte deinen Lover ruhig bis ich dir des Langen und Breiten bewiesen habe, dass ich mich geändert habe.

                                        Lg Eva Luna

                                        Kommentar


                                        • P.S.


                                          Ist auch für den Lover recht unschön schlussendlich nur als Eheretter fungiert zu haben, oder?

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X