• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Eifersucht

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eifersucht

    Ich lebe seit fast 1 1/2 Jahren in einer glücklichen (und sehr engen Beziehung). Er ist mein erster fester Freund, ich hab vor ihm zwar auch schon ein paar Erfahrungen gesammelt, aber ich hab nie annähernd so sehr geliebt oder überhaupt Sex gehabt. Bei ihm sieht das anders aus. Er hatte schon mehrere Freundinnen, mit einer sogar ein extrem enges und prägsames Verhältnis (ein Jahr zusammen im Ausland verbracht etc.) Zunächst hatte ich kein Problem damit, dann hab ich gemerkt, dass es mir manchmal komisch ging. Wenn ich darüber nachdachte bekam ich beunruhigende Fantasien, ich fühlte mich minderwertig und elend... ich das lange verdrängt aber irgendwann wurde mir klar, dass ich eifersüchtig war. Auf etwas, das in der Vergangenheit lag, also totaler Schwachsinn. Ich dachte es würde mit der Zeit schon weggehen, aber diese Gefühle kommen immer wieder, richtig anfallartig und echt böse... ich kann sie nicht kontrollieren. Ich werde dann unglaublich wütend und fühl mich gedemütigt, dazu kommt ein regelrechter Selbsthass weil diese Gefühle so sinnlos sind. Es tut immer wahnsinnig weh, wie ein Schlag in den Magen. Der Gedanke, dass mein Freund mal zu jemand anderem gehört oder dass ihn jemand stärker beeinflusst hat als ich es je tun kann macht mich krank. Alles was ich mit ihm erlebe, erlebe ich für mich "zum ersten Mal", mehr als in einer Hinsicht. Alles ist für mich etwas sehr besonderes. Und dass es das für ihn nicht ist macht mich einfach manchmal unglaublich traurig. Dazu kommt dass er mich vergleichen kann und ich ihn nicht. Ich bin eigentlich ein selbstbewusster Mensch, zumindest sagen mir andere oft dass sie diesen Eindruck haben. Woher kommt dann diese wahnsinns-Eifersucht? Ich habe kein Grund etwas zu fürchten, ich weiß dass ich geliebt werde und dass man mir treu ist... aber es reicht mir nicht. Ich empfinde dieses Ungleichgewicht und ich hätte nie gedacht, dass es mich so stören könnte... neulich hat er seine ex zufällig getroffen und sich mit ihr unterhalten, danachhatten wir einen totalen Krach. Ich kann meine Gefühle einfach nicht kontrollieren. Kann mir jemand einen Rat geben, wie ich damit umgehen soll? Liebe ich zu sehr? Bin ich zu besitzergreifend? Oh man, wenn ich das nochmal durchlese komm ich mir lächerlich vor... Aber kennt jemand von euch diese pure, fiese, brennende Eifersucht, die ist wie ein Stachel, der sich entzündet hat und einen total fertig macht? Was ist, wenn sie vollkommen irrational ist, weil die Dinge unabänderlich sind und man nichts dagegen tun kann? Wie geht man mit sowas um?


  • Eifersucht


    Ich kann dich gut verstehen, das mal vorweg, aber da es absolut keinen Grund für deine Eifersucht gibt und du dich ja geliebt fühlst und dir sicher bist, dass er dir treu ist muss dir auf Dauer reichen damit fertig zu werden. Du wirst fast nie (höchstens vielleicht als Teen) ein unbeschriebenes Blatt finden jmd. ohne Vergangenheit. Sieh es positiv, er hat schon seine Erfahrungen gesammelt und kann jetzt "seßhaft" werden bei dir, muss sich seine Hörner nicht mehr abstoßen und alleine die Tatsache, dass sie seine EX ist und du die gegenwärtige Freundin zeigt doch, dass mit ihr nicht alles gut war, sonst wäre er noch mit ihr zusammen und nicht mit dir. Und ich glaube, dass du die einzige bist die Vergleiche zieht, das wird er nicht tun, wenn er dich liebt, dann wiegt er dich nicht gegen die andere auf.

    Kein wirklich guter Rat, aber ein Denkansatz um dich selbst zu "therapieren". Mach nicht deine noch super glückliche Beziehung durch grundlose Eifersucht kaputt. Da wärest du nicht die Erste und nachher fragt man sich dann, wenn der Partner weg ist, warum nur hatte ich mich nicht besser unter Kontrolle, warum habe ich nicht die Zeit mit ihm genossen. Wenn er jetzt Kinder mit der Ex hätte und mit dir keine mehr haben wöllte, könnte ich es noch eher verstehen. Sie hätte dann etwas von ihm und mit ihm geteilt, was du nie erreichen kannst.

    Lg Eva Luna

    Kommentar


    • RE: Eifersucht


      Danke Eva Luna, schön zu hören, dass du sowas kennst... an vieles was du geschrieben hast hab ich auch schon gedacht. Ich bin übrigens noch ein Teen (grad noch so) und er ist nicht viel älter als ich. Ich kann mir ohne weiteres vorstellen, mein ganzes Leben mit ihm zu verbringen... Aber was ist mit meinen Hörnern? Das meinte ich mit "Ungleichgewicht". Ich muss damit leben wie es ist (und es ist eigentlich sehr schön), wenn ich mir nur nicht so sehr wünschen würde das für ihn zu sein was er für mich ist...

      Kommentar


      • RE: Eifersucht


        oh ja, diese rasende unkontrollierte form der eifersucht kenne ich auch von früher - ebenso mit meinem ersten freund, ich war genauso alt wie du. es ging nicht um eine ex, sondern darum, dass er der begehrenswerteste "junge" der schule war, alle waren in ihn verknallt - und ich hab ihn "bekommen". statt aber superstolz darauf zu sein, hab ich mich blöderweise mit völlig unbegründeten eifersüchten regelrecht fertig gemacht. im nachhinein erst hab ich erkannt, dass ich in der zeit eine sehr große selbstbewusstseinskrise hatte bzw. zum ersten mal in meinem leben dabei war, mir ein bewusstes und nicht nur kindlich-naives selbstvertrauen zu erarbeiten. da war ich natürlich unsicher, gerade auch weil man mit dem ersten freund sich zum ersten mal als frau ausprobiert und kennenlernt. ich habs genossen, aber leider auch einen teil des glücks mir und uns verdorben, denn meine eifersucht war völlig unbegründet.

        ich glaube aber, dass diese eifersucht zwar unkontrolliert, aber nicht unkontrollierBAR war. ich habe mich ihr damals regelrecht hingegeben. tu das bloß nicht!
        du wirst nicht drumherum kommen, an dir arbeiten zu müssen, -ist in jeder beziehung so und das erlebst du nun auch zum ersten mal. falls er das schon weiß, kannst du dich glücklich schätzen, denn dann hat er auch dafür verständnis, dass die frage des selbstbewusstseins nunmal deine macke ist. er wird andre haben, an denen er arbeiten muss.

        versuch es aber, soweit es geht, von ihm zu trennen und ihm nicht deine probleme aufzubürden- solange die eifersucht wirklich unbegründet ist (aber meiner erfahrung nach spürt man das sehr genau; man spürt, selbst wenn ein winziger tick daran begründet ist, wie man sich selber in einen kreislauf hineinsteigert, -- kann wie ein rausch sein) übernimm verantwortung für deine "macke", geh selbstbewusst mit deinem selbstbewusstseinsmangel um! ;-) zieh ihn ins vertrauen, bitte ihn etwas rücksicht bei bestimmten dingen zu nehmen, bei denen du besonders empfindlich bist (das würdest du ja auch für ihn tun, wenn du ihm bei seiner macke helfen willst).

        und die sache mit dem ersten mal bestimmter erlebnisse: nein, nein, so ist das glücklicherweise ganz und gar nicht! man ist immer in der lage, bestimmte dinge mit jemand anderem ganz neu und anders, wie zum ersten mal! wahrzunehmen und zu empfinden und auch völlig neue dinge zu tun. das ist ja genau das tolle am verliebtsein: dass die welt völlig neu erstrahlt. zumindest erlebe ich das so und ich bin sicher, dass ich, wenn ich mich mit 80 zum letzten mal in den smarten opa vom zweibettzimmer nebenan verliebe, mit ihm irgendetwas machen werde, was ich so noch nie erlebt habe! (oder vielleicht verlieb ich mich in eine schicke oma, wer weiß??)
        wow, ich bin schon jetzt gespannt... ;-)

        in diesem sinne alles gute beim neu-entdecken!
        abendvogel

        Kommentar


        Lädt...
        X