• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

SM gegen Depressionen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • SM gegen Depressionen

    Hallo.....das ist jetzt ein seltsames Thema....und passt vielleicht gar nicht in ein Partnerschaftsforum, aber nachdem dieses Forum von einem qualifizierten Psychologen betreut wird, und mein Problem auch meine Partnerschaft extrem belastet....
    Also um einmal einen Anfang zu finden....seit einiger Zeit leide ich, weiblich, Mitte 30 an starken Depressionen, evtl mit einer Persönlichkeitsstörung verbunden, habe diverse Medikamente duchprobiert, und auch mit einer Verhaltenstherapie begonnen.....
    Irgendwann habe ich dann das Bedürfniss verspürt, mich selbst zu verletzen....dass dann mit der Zeit immer stärker geworden ist...bis ich es dann eines Tages meinem Partner gebeichtet habe.....
    Es war mir sehr unangenehm und peinlich, und mein Partner hat sich am Anfang auch - leider - lustig darüber gemacht.....Verbunden mit meiner desolaten psychischen Situation hat das eine Krise und auch eine Trennung ausgelöst....Letzendlich haben wir dann tatsächlich mit einem Sadomasochistisches Sexualleben begonnen....Anfänglich haben wir mit ein paar Fesselspielchen, Wachs und leichten Schlägen begonnen....inzwischen sind wir bei nadeln und cutten angelangt....die Grenzen erweitern sich in einer unwahrscheinlichen, erschreckenden Geschwindigkeit....und inzwischen reicht der äußere Schmerz nicht mehr aus um den inneren zu übertönen....ich bin jetzt in eindeutigen Chats unterwegs, und hatte bereits mit einem Sado einen Termin zu einer Exekution verabredet....habe aber in lezter Sekunde gekniffen....Mein verzweifelter Partner hat mich schon einige Male in eine Psychiatriestation gebracht, dort habe ich diverse Tests über mich ergehen lassen, und wurde nach einigen Tagen immer wieder als gesund entlassen....Mein Zustand verschlimmert sich immer weiter....der Drang nach Schmerz und Verstümmelung wird immer stärker....auch bin ich kaum noch imstande, Stress und / oder Belastungen zu ertragen, ohne innerlich zusammenzubrechen....Mein Partner hat inzwischen seinen Job an den Nagel gehängt, um seine Verrückte immer im Auge zu behalten....und auch um sich um unsere gemeinsamen Kinder zu kümmern.....Seltsamerweise habe ich nach all den Untersuchungen und diversen Tests nach wie vor keine Diagnose, und damit auch keine Behandlungsmethode.....So dass ich sowohl zum Leben als auch zum Sterben zu feige und zu unfähig bin.....Da stehe ich jetzt also...vor den Trümmern meines Lebens und meiner Partnerschaft....weiss nicht weiter....und wende mich jetzt in meiner Verzweiflung an ein anonymes Forum....mein Dank an alle, die sich mein Problem durchgelessen haben....eine Verzweifelte


  • RE: SM gegen Depressionen


    seltsam, dass du keine diagnose bekommen hast, bist du therapieresistent? oder willst du in wirklichkeit nicht behandelt werden? versteh das nicht als vorwurf, aber, was für hemmschuhe gibt es in dir, die dich hindern wieder gesund zu werden?
    wo bekommst du die psychopharmaka weiterhin her, du klingst ja schon so, als willst du alles anders haben, besser. es ist wirklich seltsam, wenn man dich einweisen, und dich locker ohne diagnose wieder ausweisen kann. irgendwo muss eine möglichkeit sein.

    ich drück dir die daumen für das, was du wirklich willst.

    lg
    norne

    Kommentar


    • RE: SM gegen Depressionen


      Ich kann mich da nur nornen anschliessen, es kann nicht wirklich sein das Dir nach den aufgeführten Thearpieversuchen keiner eine Diagnose auf Deine Persönlichkeitsstörungen stellen kann oder will. Oder kannst Du die Wahrheit nicht ertragen und hast für Dich eine Möglichkeit gefunden diese zu verdrängen. Ich könnte Dir sehr viel dazu schreiben, aber ich möchte da niemand vorgreifen, abgesehen davon bin ich auch sehr gespannt auf die Antwort von Herr Riecke. Vielleicht kann ich die dann mit realen Erfahrungen ergänzen.

      Kommentar


      • RE: SM gegen Depressionen


        Befraut :
        -------------------------------
        ".... es kann nicht wirklich sein das Dir nach den aufgeführten Thearpieversuchen keiner eine Diagnose auf Deine Persönlichkeitsstörungen stellen kann oder will. Oder kannst Du die Wahrheit nicht ertragen und hast für Dich eine Möglichkeit gefunden diese zu verdrängen. Ich könnte Dir sehr viel dazu schreiben ..... Vielleicht kann ich die dann mit realen Erfahrungen ergänzen."




        Ganz bestimmt! Das glaube ich Dir sofort!

        Klardoch!

        Kommentar



        • SM & Co.


          unglaublich!!!!

          Wenn du so intensiv in diese SM-Geschichte "eingesponnen" bist, wie findest überhaupt Zeit, um im Forum zu posten. Solltest du nicht, fest vertäut mit dem Bettrahmen, Stunden der Lust und Leidenschaft verbringen?

          Kommentar


          • RE: SM gegen Depressionen


            Hallo nornen,
            na eine Diagnose wäre schon sehr hilfreich....die bisherige Diagnose lautet nur Manisch-depressiv, aber das kann unmöglich alles sein...und ich bin eigentlich keine eingebildete Kranke,^^ die sich mit diversen Wehwechen schmückt.^^...ok....ehrlich gesagt, habe ich am Anfang mich natürlich geschämt, meine sexuellen Vorlieben zu erzählen....habe mich also nur auf den Druck und die Verzweiflung in mir beschränkt....hm..vielleicht habe ich auch unbewusst, die Gewalt als Heilmittel gesehen....und nicht als Teil meiner Krankheit....Und klar versuche ich immer wieder mir einzureden, dass ich ja könnte, wenn ich wollte...und dass ich doch eigentlich gesund bin, wenn ich nur lange genug mich zusammenreisse....außerdem gebe ich es auch ehrlich zu, ich bin kein Fan von ausgedehnten Arztbesuchen und langwierigen Therapien, wenn ich nicht unbedingt muss....und in Phasen der Verzweiflung kriege ich mich eh kaum aus dem Bett, geschweige denn zum Arzt....und es ist auch eine Sache, etwas auswenig zu lernen, und eine ganz andere es auch in einem Akutfall anzuwenden....hm, es ist halt alles sehr seltsam, ich war früher ein ganz anderer Mensch, und je mehr ich mich unter Druck setzte, wieder so zu werden, desto weniger scheint zu gehen...ohje....ich hab mal wieder meinen Faden verloren, und erzähle Müll...na beim letzten Krankenhausaufenthalt war ich im Ärztestreik, und die Kostenübernahme der Krankenkasse lief ab, und es war kein Arzt da, der sie verlängert hätte, so dass ich eigentlich gegen meinen Willen hinausgesetzt wurde, das war ein unglücklicher Zufall, und danach habe ich mich nicht mehr dazu überwinden können, wieder hineinzugehen. Tja und nachdem ich soweit einen halbwegs normalen Eindruck gemacht habe, die Testergebnisse noch nicht da waren etc....und tschüss^^ Jetzt ist der Streik zwar vorbei, und ich nehme mir jeden Morgen vor, dort anzurufen, nach den Ergebnissen zu fragen, und wie ich wohl am besten weitermachen sollte, aber entweder vergesse ich es, oder ich kann mich dazu nicht aufraffen...Natürlich habe ich auch Angst, dass ich länger im Krankenhaus verweilen muss, als ich es will, das kommt auch noch dazu, so dass ich vieles etwas "schönfärbe". Außerdem fällt es mir auch zunehmend schwerer, mich zu öffnen, und zu vertrauen, wie gesagt, zieht sich meine "Veränderung" schon seit ca 2 Jahren hin, ohne dass es eine Lösung gibt, bzw, die Antidepressivas angeschlagen hätten....Vielen Dank für deine Antwort

            Kommentar


            • RE: SM gegen Depressionen


              Hallo befraut,
              wenn du nichts dazu sagen kannst, warum antwortest du dann? Dir muss sehr langweilig sein....

              Kommentar



              • RE: SM & Co.


                Mark....
                hast du mir deswegen deine addy eingeblendet?

                Kommentar


                • RE: SM gegen Depressionen


                  Deine etwas zweifelhafte ausführung des eingangsbeitrages und der sehr eigenartige versuch einer antwort an nornen, haben doch in diesem fall meine zurückhaltung bestärkt.

                  wünsche dir trotzdem gute besserung.

                  Kommentar


                  • mir auch...


                    Entschuldige das ich Dir jetzt erst antworte, aber ich war den ganzen Tag mit völlig Unwichtigen Dingen beschäftigt, wie Wäsche waschen, Bügeln usw. Am meisten nervt es mich die verflixten Bügelfalten in die Unterhosen zu bekommen. Zwischendurch habe ich mich noch mal schnell auf dem Wäschetrockner von meiner Nachbarin, diesem Luder, oral befriedigen lassen. Das hat natürlich auch sehr viel Zeit in Anspruch genommen. So jetzt muss ich aber auch schon wieder weg, nach Bad Homburg zur Bad Homburger Montgolfiade. Ein sehr schönes Erlebnis, garantiert.

                    Und bei Dir läuft auch alles rund, Deinem Beitrag nach nicht. Haben Dir freche Jungs die Zeitungen vom Fahrrad gestohlen, der ohnehin schmale Verdienst dadurch verloren gegangen?? Vielleicht solltest Du aber auch das Nackt Schlafen aufgeben, jede Nacht aufwachen und sich der Selbstbefriedigung hinzugeben kostet Energie, raubt Dir kostbaren Schlaf.

                    Wünsche Dir ein sehr schönes Wochenende...

                    Und ewig grüßt Befraut

                    Kommentar



                    • Nachtrag


                      uups und immer schön an die MMS denken, auch wen es schwer fällt, immer lächeln.........

                      Kommentar


                      • RE: SM gegen Depressionen


                        http://www.dominaforum.net vielleicht lernst du noch dazu.

                        Kommentar


                        • Karin ???


                          Immer noch nicht geheilt, das hilft nur der Sprung von der Brücke

                          Kommentar


                          • RE: SM gegen Depressionen




                            Lijanne :
                            -------------------------------
                            ...die bisherige Diagnose lautet nur manisch-depressiv, aber das kann unmöglich alles sein...

                            >> hallo lijanne, na ja "nur" manisch-depressiv würde ich nicht sagen, denn schon allein diese diagnose ist ja erstmal schwerwiegend genug. hast du denn im krankenhaus von deiner sexuellen vorliebe erzählt? und glaubst du, dass die diagnose falsch ist?
                            kann mir - als laie - schon vorstellen, dass da beides zusammen kommen kann, was einen explosiven, bzw. noch explosiveren stoff ergibt. ich kenne Manisch-depressive menschen und wie gesagt, diese diagnose würde mir schonmal reichen. kommt aber sicher auch auf den grad an.
                            eine andere diagnose können wir dir hier sicher nicht geben, sondern dich nur bestärken: RUF AN und FRAG NACH DEN ANDEREN TESTERGEBNISSEN! Raff dich auf! Lass nicht locker!!!! Lass Dich nicht abspeisen!!! Warte nicht noch zwei Jahre!
                            Auch manische Depressionen kann man in den Griff kriegen und ich kann mir gut vorstellen, dass es auch zwischen sadomasochistischen Praktiken, die auf der Ebene bewusster Entscheidungen entstehen, und psychischer Erkrankung eine klare Grenze gibt (die nicht zuletzt auch Sadomasochisten kennen müssten).
                            viel glück
                            abendvogel

                            Kommentar


                            • RE: SM gegen Depressionen



                              Hallo Lijanne,
                              das wird hier nichts. Sie sollten mich anmailen (s. o.)

                              Dr. Riecke

                              Kommentar


                              • RE: SM gegen Depressionen


                                Du solltest als aller erstes Mal von deiner Selbstmitleid-Tour weg kommen, keine Diagnose (stimmt nicht: manisch-depressiv ist ein sehr eindeutige Diagnose und die anderen Testergebnisse holst du nicht ab od. fragst sie nicht an). Wie soll man dir denn helfen, wenn du nicht mal nach den Ergebnissen fragst, um einen weiteren Behandlungsplan aufzustellen. Raff dich auf, benutze das letzte Fünkchen Energie das du hast (wenn nicht für dich dann für deine Kinder, die ein Recht darauf haben, dass Mama morgens aufsteht sich um ihre Belange kümmer und für sie da ist). Dein Mann hat seinen Job schon an den Nagel gehängt das ist doch keine Lösung. Begebe dich in Therapie auch wenn du Angst hast da länger gehalten zu werden als dir lieb ist, aber es ist immer noch besser als daheim rumzuhängen zwischen Leben und Tod und Selbstverstümmelung. Die Methode, die ihr entwickelt habt, um trotz deiner Krankheit ein normales Sexualleben zu haben kaschiert nur den Umstand, dass gerade nichts normal ist. Du projezierst deinen Selbstverstümmelungstrieb auf dein Sexualleben, nach dem Motto, wenn ich mir ohnehin weh tun muss, dann kann ich ja ein auf SM machen und dann ist es wieder ok. Ich glaube aber nicht, dass du ursprünglich SM veranlagt bist (oder habt ihr das schon vor deiner Krankheit praktiziert?).

                                Du musst dich in Therapie begeben, wenn du wirklich willst, dass es wieder anders wird. Reiß dich dieses eine Mal zusammen und ruiniere nicht durch Nichtstun eine ganze Familie. Du hast Verantwortung und das nicht nur für dich selbst. Lass dich behandeln.

                                Alles Gute dabei und
                                Lg Eva Luna

                                Kommentar


                                • RE: SM & Co.


                                  Triple Mark bist das wirklich du? Finde ich schade, dass du dich zu so einem Kommentar auf Kosten einer de facto kranken und verzweifelten Seele herabläßt.

                                  Lg Eva Luna

                                  Kommentar


                                  • RE: SM gegen Depressionen


                                    Wollen Sie uns dumm sterben lassen ?

                                    Kommentar


                                    • Geschichte der O


                                      Sorry, aber deine Geschichte klingt zu phantastisch, besonders die Stelle, an der dein Partner seinen Job aufgegeben hat., bzw. die Exekutions-Sache. Ich kann mir vorstellen, dass du Hilfe brauchst, allerdings wird es generell schwierig sein, überhaupt an dich ran zu kommen. Wo endet die Wirklichkeit, wo beginnt die Phantasie?

                                      Über Schmerz und Lust und deren Zusammenhang wurde viel geschrieben und spekuliert.
                                      Schmerz, Demütigung, Unterwerfung, etc. lösen nicht Lust aus.
                                      Der Sadomasochismus ist ein Phänomen, dessen Ursachen vor dem Hintergrund gesellschaftlicher und persönlicher moralischer Normen missverstanden wird.
                                      Insofern rührt dein "Leidensdruck" nicht daher, dass du SM-Praktiken beim Sex anwendest, und auch nicht dass diese dir peinlich sind.

                                      Meine Mail-Add ist als Kontaktaufnahme gedacht, darüber hinaus stehe ich dir zu diesem Thema aber gerne auch persönlich, z.B. am Telefon Rede und Antwort.

                                      Kommentar


                                      • RE: Geschichte der O


                                        Schmerz, Demütigung, Unterwerfung, etc. lösen nicht Lust aus

                                        Wie meinst Du das genau? An diesem Punkt würde ich Dir widersprechen. Gibt es nicht auch die Bezeichnung Lustschmerz, Lustvoller Schmerz usw. Hast Du schon mal zusehen können wie erregend es für Menschen sein kann, Schmerz zu fühlen.
                                        Ich meine jetzt nicht den Schmerz welcher die Seelischen Schmerzen überdecken soll.

                                        Kommentar


                                        • RE: SM gegen Depressionen


                                          Guten Morgen !! Schau mal bitte in Dein Postfach.

                                          Kommentar


                                          • Danke


                                            das gefällt mir schon viel besser und ist eher das Niveau, das ich von dir kenne :-)

                                            Lg die Eva

                                            Kommentar


                                            • ich habe geantwortet o.w.t.


                                              .

                                              Kommentar


                                              • und ich Dir eine Gute Nacht Geschichte geschrieben


                                                .

                                                Kommentar


                                                • RE: SM gegen Depressionen


                                                  Und wo is sie nu, die Frau, die mal eben über die Exekution schreibt, der letzte Kick der SM' ler, wie andere über das Kaffee trinken?

                                                  Kommentar

                                                  Lädt...
                                                  X