• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

unglücklich verliebt

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • unglücklich verliebt

    Ich war noch nie in so einem Forum, weiß nicht so recht wie ich anfangen soll... Probiers einfach mal.
    Wie der Betreff schon sagt, bin ich (w/24) sehr sehr unglücklich verliebt und zwar in einen Mann, der in einer Beziehung lebt, bzw. verlobt ist. Wir haben uns vor 2.5 Jahren kennengelernt und er hat mich überhaupt nicht interessiert. Da er aber nicht locker gelassen hat, hab ich mich mit ihm getroffen und mich prompt verliebt. Er hat mich damals angelogen und mir gesagt, er sei gerade frisch getrennt. Die ganze Geschichte lief knapp ein Jahr, bis ich irgendwann rausgefunden habe, dass ich nicht die Einzige für ihn bin. Trotzdem hab ich es nicht geschafft, von ihm loszukommen, bis er sich eines Tages einfach nicht mehr gemeldet hat. Das war eine sehr harte Zeit, in der ich extrem gelitten habe. Da ich keinen anderen Ausweg mehr wusste bin ich ins Ausland gegangen, aber wirklich vergessen habe ich ihn nie.
    Seit fast vier Monaten haben wir wieder Kontakt und es ist alles beim Alten. Er hat noch immer seine Beziehung, liebt mich aber auch und sagt, es sei kein Tag vergangen an dem er nicht an mich gedacht hätte. Trennen wird er sich von seiner Verlobten nicht. Ich weiß das alles, schaffe es aber nicht von ihm loszukommen, obwohl er mir immer nur weh tut.
    War jemand schon mal in einer ähnlichen Situation? Weiß keinen Rat mehr... Danke!!!


  • RE: unglücklich verliebt


    hei little,

    mir kommt das sehr bekannt vor... und ich kann dir nur eines raten: beende diese beziehung so schnell wie möglich... ich bin mir sicher, dass er die zeit mit dir genießt - aber: er wird seine frau nie verlassen! besser du schaffst den absprung jetzt als später.

    alles gute
    gazelle09

    Kommentar


    • RE: würstchen


      ... und lass dich durch schmeichelein und "du tust mir so gut" etc. um den finger wickeln. er hält dir ein würstchen vor die nase, das du nie zu packen schaffst!

      Kommentar


      • RE: unglücklich verliebt


        mach die Fliege, und zwar schnellstens. Wieso sollte er sich von seiner Verlobten trennen, wenn er doch beides haben kann? Zuhause das nette Frauchen, außer Haus mal ne Nacht heißen Sex. Dazu ein parr Zauberworte wie : ich liebe dich, und schwups, er kann sich ein schönes Leben machen. Meiner Meinung nach ist er ein egoistisches *********, der sich seine zwei Frauchen hält.. wenn du da mitmachst: selbst schuld. Verlass ihn. Du kannst ja auch nochmal mit ihm reden nur sag ihm klipp und klar: du oder sie! und verlasse ihn dann auch wirklich, weil entscheiden wird er sich eh nie. Er wird dich höchstens wieder um den Finger wickeln. Und selbst wenn: willst du zu der Verlobten werden die ständig nach Strich und Faden betrogen wird? Sorry, aber wer einmal lügt dem glaubt man nicht! Der mann wird ishc nicht ändern, schon garnicht für dich (harte Worte, aber so ist es nunmal) denn was hätte er für Vorteile sich zu entscheiden? Er kann so mit seiner verlobten schön leben, mit ihr schlafen, ne Zukunft gründen,wenn sie aber mal keine Lust aht oder vielleicht weniger Sexlustig ist dann kommt er zu dir. Du bist der Lückenbüßer.. und leider kann jeder sagen: ich hab dich vermitß.. was sagt das schon aus? Taten zählen und nicht nur die (leicht dahergesagten) Worte

        Kommentar



        • RE: unglücklich verliebt


          Danke für eure Antworten. Das Ding an der Sache ist, dass wir gar keinen Sex haben. Wir hatten wohl was miteinander damals, vor 2.5 Jahren. Aber jetzt nicht mehr. Wenn wir uns sehen, sitzen wir einfach da, reden, halten uns im Arm, mehr aber auch nicht. Ich weiß das ist sehr seltsam für Außenstehende und schwer nachvollziehbar. Er ist einfach etwas ganz besonderes für mich und ich scheinbar auch für ihn. Ich hab mir schon so oft vorgenommen das ganze zu beenden, aber ich schaffe es einfach nicht. Das ist wie eine Sucht: man weiß es tut nicht gut, aber man schafft es nicht damit aufzuhören... Ich kenne mich so ja selbst nicht.

          Kommentar


          • RE: unglücklich verliebt


            Hi little,
            ich kann dir trotzdem auch wie die anderen nur raten das so schnell wie möglich zu beenden. Ich hatte auch mal so eine Situation und das Ende war mehr als unschön...Seine Frau hat das nämlich herausbekommen und mir den Anwalt auf den Hals gehetzt...obwohl ich mich damals schon von ihm getrennt hatte. Glaub mir, du musst es jetzt tun du wirst es später sehr bereuen....erst recht wenn seine Verlobte dahinter kommt! Stell dir nurmal die Situation vor wenn du betrogen werden würdest, außerdem weißt du nie wozu Frauen fähig sind in ihrer Eifersucht. Meiner Freundin wurden mal die Reifen zerstochen und ein Autospiegel abgeschlagen....Also, trenn dich von ihm...Wenn ihr keinen Sex habt ist es doch eh schon aus zwischen euch oder!?

            Kommentar


            • RE: unglücklich verliebt


              ich glaube nicht, dass es so relevant ist, ob ihr sex habt oder nicht. der eine holt sich außerhalb der beziehung eben sex, der andere was anderes, was ihm fehlt... aber ich denke schon, dass es so ist, wie die ratlose1 es beschrieben hat. ersetzte das wort "sex" eben durch "zuneigung". fakt ist, dass du verliebt bist, gerne mehr hättest, aber es eben nicht bekommst und ihm das reicht, was er an dir hat. und das ist einfach ein ungleiche verhältnis und wird dich auf dauer eher nur noch unglücklicher machen, denn er wird seine freundin/verlobte nicht verlassen...

              lg
              gazelle09

              Kommentar



              • RE: unglücklich verliebt


                Ihr habt ja alle recht mit dem was ihr schreibt... Ich mache mir natürlich auch einen Kopf um die andere Frau. Normal bin ich sehr ehrlich und wurde von meinen Freunden immer als der "Moralapostel" hingestellt. Dass ich selbst mal in so eine Situation gerate, hätte ich mir niemals träumen lassen. Habe, als er das letzte Mal den Kontakt komplett abgebrochen hat, sogar eine Gesprächstherapie gemacht, weil ich völlig verzweifelt war und mein Umfeld mir auch nicht mehr helfen konnte.
                Meine erste große Liebe hat mir in meinen extrem jungen und naiven Jahren ziemlich zugesetzt und ich habe aus dieser Zeit noch einiges aufzuarbeiten. Das mir nun so etwas passiert, macht die Sache nicht unbedingt einfacher. Ich habe noch nie so für jemanden empfunden bzw. hat mich noch nie jemand so aufrichtig und liebevoll behandelt wie der Mann jetzt. Es ist ein furchtbarer Gedanke diesen Menschen aufzugeben. Das nennt man dann wohl Verlustängste...
                In drei Wochen muss ich meine Abschlussprüfung an der Uni bestehen und kann momentan keinen wirklich klaren Gedanken fassen. Mir fehlt einfach die Kraft diesen letzten Schritt zu tun und ihn abzuschießen...

                Kommentar


                • RE: unglücklich verliebt


                  * Mir fehlt einfach die Kraft diesen letzten Schritt zu tun und ihn abzuschießen... *

                  Würdest Du im Falle einer Beziehung eine zweite Frau an seiner Seite akzeptieren? Er scheint damit ja wirklich kein Problem zu haben. Und Dir scheint das Ganze auch nicht so richtig bewußt zu sein...bzw. bist Du vielleicht ein Mensch, der gerne seinen Liebsten mit anderen Menschen teilt...

                  Gesprächtherapie? Holla - die einzige Gesprächstherapie die in Deinem Fall wirklich helfen würde ist ein geführtes Gespräch mit seiner Verlobten...

                  Kommentar


                  • RE: unglücklich verliebt


                    Nein, eigentlich bin ich kein Mensch der seinen Liebsten gerne mit anderen teilt... Ging das irgendwie aus meinen Beiträgen hervor? Denke doch eher mal nicht. Weiß jetzt auch nicht so recht was ich auf diese "einfühlsamen" Worte erwidern soll...
                    Gesprächstherapie mit der Verlobten? Wohl eher ein Scherz, aber irgendwie finde ich die Sache nicht ganz so witzig. Naja.

                    Kommentar



                    • RE: unglücklich verliebt


                      Du akzeptierst das er seine Verlobte betrügt. Also wirst Du auch akzeptieren müssen, wenn er dich im Falle eines Falles betrügen wird. Warum soll er sich ändern? Die Welt dreht sich weiter...

                      Seine Verlobte würde Dir wahrscheinlich ordendtlich den Marsch blasen, wenn sie von Eurem Betrug erfahren würde...ich könnte mir gut vorstellen, daß er sich nämlich dann vor seine Verlobte stellt und Dich als Schuldige darstellt. Du hast ihn verführt. Er konnte sich gar nicht wehren...

                      Kommentar


                      • RE: unglücklich verliebt


                        Habe nicht alle Antworten gelesen, kann mich aber den gelesenen nur anschließen. Du musst ihn aus deinem Leben verbannen, er hat jetzt schon viel zu viel Macht über dich. Was willst du denn noch alles auf dich nehmen? Du bist 1 Jahr mit ihm zusammen bis rauskommt, dass du nicht die Einzige bist, sondern er sogar schon verlobt ist, deine Konsequenz ist nicht, dass du ihn dort hin schickst, wo er herkommt, sondern du machst weiter, er meldet sich nicht mehr, wohlgemerkt er, du kommst damit nicht klar und gehst ins Ausland, kannst ihn nicht vergessen, obwohl er sich auf französisch verabschiedet hat, was eine Liebeskummerbewältigung forciert, weil eine gute Portion Wut obendrauf kommt, du kommst zurück und ihr habt wieder Kontakt, wenn auch nicht sexueller Art, aber du bist ihm ja so wichtig. Wie wichtig warst du ihm denn als er sich nicht mehr gemeldet hat? hast du da gerade nicht so gut reingepasst und jetzt wäre es wieder ganz brauchbar, um das Ego zu polieren. Er sagt auch noch ganz klar, dass er seine Verlobte nicht verlässt, wieviel Beweise brauchst du noch, um dir klarzumachen, dass nur ein Schlusstrich und zwar ein ganz klarer, in Frage kommt, um dich vor ihm zu schützen. Du bist ein intelligentes Mädel und dennoch hat er soviel Macht über dich, dass du ihm immer wieder verfällst, durchbreche diesen Kreislauf, einem Mann der (mal abgesehen von dir, du warst ja "nur" 1 Jahr lang die Betrogene) seine Verlobte so niederträchtig hintergeht und mit den Frauen spielt als seien sie Marionetten in seinen Händen muss man doch soviel Stolz entgegenbringen, dass man ihn, egal wie sehr das Herz dagegen aufbegehrt, verlassen kann.

                        Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute auch für die bevorstehenden Prüfungen

                        Lg Eva Luna

                        Kommentar


                        • RE: unglücklich verliebt


                          Liebe Eva Luna,

                          vielen Dank für deine Antwort. Du hast recht und triffst mit dem was du schreibst den Nagel auf den Kopf.
                          Ich habe den Kontakt vorerst abgebrochen, weil ich mich aufs Lernen konzentrieren muss und ich hoffe sehr, dass nach den drei Wochen alles anders aussieht und ich endlich mal kapiere dass das es keinen Sinn hat.
                          Außerdem gehe ich wieder zurück ins Ausland, das dauert zwar noch ein paar Monate, aber es ist mein Ziel auf das ich hinarbeite. Und ich bin mir sicher, dass das der einzige Weg ist ihn aus meinem Kopf zu bekommen. Krieg das schon irgendwie hin... Denn ich weiß ja ganz genau dass es keinen Wert hat. Der Kopf hat es kapiert, nur das Herz streikt noch etwas. Aber auch dort wird die Message irgendwann ankommen.

                          Vielen Dank nochmal und für dich auch alles Gute.
                          LG zurück!!!

                          Kommentar


                          • RE: unglücklich verliebt



                            Erst Prüfung - dann Entscheidung.

                            Wenn Sie sich jetzt trennen, werden Sie in drei Wochen kaum ein Staatsexamen machen können.

                            Kommentar


                            • RE: unglücklich verliebt


                              Genau das habe ich mir auch überlegt. Muss vorerst alle Gefühle auf die Seite schaffen und mich auf diese Prüfung konzentrieren.
                              Danach sehe ich weiter. Danke!

                              Kommentar


                              • RE: unglücklich verliebt


                                hei little,

                                ich kenne das, da ich vor einigen jahren genau dasselbe mitgemacht habe... und ich hätte auch NIE gedacht, so was mitzumachen und habe mich auch nicht wieder erkannt. ich kann dich verstehen aber deshalb rate ich dir auch so sehr zu einem abbruch dieser beziehung.

                                für deine prüfungen wünsche ich dir viel erfolg... das leben geht trotzdem weiter.

                                gruß
                                gazelle09

                                Kommentar


                                • RE: unglücklich verliebt


                                  Hallo, bin das erste mal hier im Cat. Vielleicht kann auch mir einer gute Ratschläge geben. Ich komme von einem Mann nicht los der Sexsüchtig ist. Wir sind seit neun jahren zusammen . Er belügt und betrügt mich. Beteuert mir immer das er mich liebt, wa ich ihm auch glaube. Würde mein Verstand siegen müßte ich ihm zum Teufel jagen. Aber ich komme einfach nicht von ihm los. Er ist seit einer Woche weg. Auf und davon Meldet sich nicht. ich bin am Ende und leide sehr. Würde mir so gerne wünschen es wendet sich alles zum guten.

                                  Kommentar


                                  • RE: unglücklich verliebt


                                    Ich würde dir dazu raten, deinen Eintrag als neues Thema ins Forum zu stellen. So lesen ihn mehrere Leute und du bekommst auch mehr Antworten...
                                    Dass du dir wünschst, dass sich alles zum Guten wendet kann ich total nachvollziehen. Es ist so schwer von jemandem loszukommen, den man "liebt". Aber vielleicht klammert man sich auch nur so sehr an eine Person, weil man das, was man sich so sehr wünscht, niemals bekommen kann. Ist es wirklich Liebe, die du für diesen Mann empfindest? Kann man jemanden lieben, der einem belügt und betrügt? Oder ist es nur die Angst vor dem alleine sein? Warum schützt man sich nicht selbst? Kann ein Mensch es wert sein, dass man sich für ihn kaputt macht? Oder gibt es vielleicht noch jemanden bei dem man sich nicht verbiegen muss, der einem einfach so nimmt und versteht wie man ist? Natürlich gibt es nicht die "perfekte Beziehung". Aber ich bin mir sicher, dass Liebe nichts mit Quälerei zu tun hat, sondern einfach nur schön sein sollte.
                                    Da ich selbst in der Situation bin einen Mann zu lieben, den ich nicht haben kann bzw. von dem ich weiß, dass er sich niemals für mich ändern oder entscheiden wird, fällt es mir sehr schwer dir einen Ratschlag zu geben. Es muss bei einem selbst "klick" machen. Irgendwann hast du keine Lust mehr auf eine SMS von ihm zu warten. Versuche Wut zu entwickeln, denke nicht nur an die guten Sachen, sondern an die, die weh getan haben. Davon gibt es sicher mehr als genug!
                                    Ich hoffe du schaffst das und dass es dir bald wieder gut geht. Es braucht Zeit, aber irgendwann tut es nicht mehr so weh...

                                    Kommentar

                                    Lädt...
                                    X