• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

retten was zu retten ist

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • retten was zu retten ist

    hi,
    ich habe seit längerer zeit probleme mit meinem freund. wir sind seit fast 2 jahren zusammen. in den letzten monaten ist es wirklich schlimm geworden. wir streiten uns über jeden scheiß, ganz banale sachen eben. ich will aber dennoch nicht einfach alles aufgeben und suche nach wegen unsere beziehung zu retten. leider weiß ich nicht so recht wie. letztes wochenende hatten wir einen sehr heftigen streit und seit dem kann ich ihn nicht mehr an mich ran lassen. wir haben seit dem nicht mehr miteinander geschlafen, obwohl wir und wieder vertragen haben, weil ich es einfach nicht ertrage, ihm so nah zu sein. ich denke ich brauche momentan ein wenig zeit aber dennoch möchte ich, dass wir wieder glücklich miteinander sind. aber ich weiß halt nicht so recht was ich machen kann, ohne dass es in streit ausartet.


  • RE: retten was zu retten ist


    In einer Beziehung so richtig temperamentvoll streiten, will geübt sein. Insbesondere sollte nicht jedes Wort, das im Streit fällt, auf die berühmte Goldwaage gelegt werden. Desweiteren heißt es: Die Klügere gibt nach.
    Also, wenn ein Wort das andere ergibt, und ihr euch wieder in alten Strukturen bewegt: die "Konversation" möglichst ruhig beenden, oder aber richtig losschreien, den Tennisschläger nehmen und ganz souverän erklären: "Ich geh ne Runde Tennis spielen, bin um halb fünf wieder da!"
    Jedes Paar kann lernen, unwichtige Kleinigkeiten als solche zu erkennen und ohne große Reibungsverluste zu beseitigen. Beispiel: Wenn das Auto nen Platten hat, hab nicht ich das Problem sondern das Auto bzw. die Werkstatt. Man hat sich zwar von dem Teil "abhängig" gemacht, ist damit aber nicht verwachsen!

    Kommentar


    • RE: retten was zu retten ist


      hallo apple,

      hast Du/habt ihr denn schon mal hinterfragt, warum ihr euch so schnell in die Wolle kriegt?
      Was hat sich im Umfeld in den letzten Monaten verändert?
      Im beruflichen Umfeld, im Freundeskreis...
      Nicht selten, dass ein gewisser Frust auf den Partner projeziert wird, eher unbewußt.
      Vielleicht hilft ein Gespräch hierüber, wieder gegenseitiges Verständnis zu erzeugen.
      Du solltest ihm auch auseinandersetzen, warum Du ihn momentan nicht an dich ranlassen kannst, das spricht für Deine wahren Gefühle, die du ja für ihn hast.
      Eine Situation, wie Du sie beschreibst, kommt sicher häufiger vor. Deshalb solltest Du vielleicht auch eine Portion Gelassenheit einbringen und nicht panisch reagieren.

      Wird schon wieder!
      LG Don




      Kommentar


      • RE: retten was zu retten ist





        Don :
        -------------------------------
        hallo apple,

        hast Du/habt ihr denn schon mal hinterfragt, warum ihr euch so schnell in die Wolle kriegt?
        Was hat sich im Umfeld in den letzten Monaten verändert?


        - ich habe mich das sogar schon sehr oft gefragt. am anfang unserer beziehung hab ich viele fehler gemacht und das auch eingesehen,deshalb hab ich mich meist auch sehr zurückgehalten,wenn es darum ging meine meinung durchzusetzten. mittlerweile aber sehe ich nicht ein warum ich ständig zurückstecken soll, nur weil ich mich früher nicht ganz korrekt ihm gegenüber verhalten habe. ich habe einfach angefangen meinen willen durchzusetzen und ich glaube damit kommt er nicht klar, weil er gewohnt ist, nur das zu tun worauf ER gerade lust hat und er ist in dieser hinsicht sehr stur. wenn ich ihn um etwas bitte, dann heißt es: ICH will das aber nicht! und das macht mich wahnsinnig. ich will auch viele dinge nicht, aber das leben ist nunmal kein wunschkonzert und ab und zu sollte man auch bereit sein,kompromisse zu schließen. bei ihm stoße ich mit dieser ansicht allerdings auf taube ohren.



        Kommentar


        Lädt...
        X