• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kontaktstörung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kontaktstörung


    Es mag dumm klingen, aber für mich stellt es ein riesiges Problem dar:

    Ich kann einfach keine Beziehung eingehen, kann niemanden an mich heranlassen. Ich bin 20 und weiblich, auch ist das Feedback von außen positiv, manchmal denke ich zu positiv, doch ich kann es nicht nutzen. Sobald jemand Interesse bekundet, bekomme ich Angst und ergreife die Flucht. Dabei will ich doch Erfahrungen sammeln und bin schon Anfang 20, aber dennoch unerfahren. Kann es denn wirklich sein, dass ich zu einer intimen Beziehung nicht in der Lage bin? Warum diese Angst und diese extreme Verklemmtheit? Das kann doch nicht normal sein!

    Wobei es mir nicht um das Normalsein geht. Als Kind konnte ich nie über solche Dinge sprechen. Zwar herrschte niemals Leistungsdruck, aber dennoch wurde ich durch dieses Tabuisieren zu einem "Streber", ich arbeite nur an meinem Aussehen, meiner Erscheinung, meinen Faehigkeiten und meinem Auftreten. Meine Allgemeinbildung ist so groß und tief, dass das Wort "Allgemein" wohl nicht mehr zutrifft. Ich feile nur an mir und denke, dass dadurch alles besser würde. Aber je mehr ich das mache, desto einsamer und trauriger und verzweifelter werde ich.

    Sicherlich ist das aus irgendeiner Theorie heraus betrachtet ein Kompensationsverhalten, aber das bringt mir nichts. Ich brauche Hilfe, ich weiß nicht mehr weiter. Ich bin extrem einsam und verzweifelt, und das mit 20, auch unerfahren, was ich wohl immer bleiben werde, wenn sich nichts aendert.

    BITTE HELFEN SIE MIR!


  • RE: Kontaktstörung


    Mach Dir mal keine Sorgen! Die Unerfahrenheit ist schneller verschwunden, als man es sich oft erhofft hatte. Das kommt von ganz alleine und wenn Dir der richtige begegnet, dann wirst Du wahrscheinlich auch keine Flucht ergreifen. Vielleicht waren es bisher auch einfach nicht die gelben vom Ei .....

    Versteife Dich nicht so sehr auf das "Klug sein" auch wenn man es natürlich für die Arbeitswelt nicht weglassen kann. Für das Alltagsleben muss man nicht alles wissen und überall mithalten können.

    Wovor hast Du denn Angst, da Du die Flucht ergreifst? Kannst Du das kongretisieren?
    Hast Du Freundinnen, die Dir die Einsamkeit ein wenig versüßen können?

    Kommentar


    • RE: Kontaktstörung


      gerne, aber wir wissen nicht wie

      Kommentar


      • In Sachen Liebe


        Kontaktscheu ist nicht gleich eine "Störung", und mit 20 fängt das Leben erst richtig an.
        Kann es kann sein, dass du zu viel von dir verlangst? Außerdem, was Erfahrung betrifft, es ist kein Nachteil, in Sachen Liebe und Sex weniger Erfahrung als andere zu haben.
        Eventuell beobachtest du dich selbst zu intensiv und legst denselben Maßstab auch an andere und deine Umgebung an.
        Versuch mal, Kontakt mit den Menschen aufzunehmen oder aufrecht zu erhalten, die dich interessieren und mit denen du dich gut fühlst. Nimm dir z.B. 3 oder 5 deiner
        "Kontakte", gleich ob männlich oder weiblich, Hauptsache dein Gefühl sagt dir, mit ihr, mit ihm fühle ich mich OK, und verabrede dich mit einer dieser Personen z.B. zum Kino, Konzert, etwas das du gerne machst. Funktioniert das nicht, mail mir bitte, woran es gescheitert ist.

        Kommentar



        • RE: Kontaktstörung


          Hallo!

          Du hast ja schon den ersten Schritt in die richtige Richtung getan, indem Du Dich geöffnet hast, wenn auch erst mal nur anonym.
          Vermutlich hast hast Du ein "Idealbild" verfolgt und dabei übersehen, daß das Emotionale den Menschen erst ausmacht. Lass bei Begegnungen doch auch das "Bauchgefühl" mal raus.
          Selbst dann, wenn die "erste Liebe", die eingegangene Beziehung, nicht auf Dauer das erhoffte "Glück" bringen sollte: Die Erfahrungen - die Hochs und Tiefs - würden Dich ein großes Stück weiterbringen. Lebenserfahrung kann man nicht lernen, man muss sie machen...
          Aber Du solltest jetzt auch nichts überstürzen... unverhofft kommt oft!

          Meine guten Wünsche!
          Hidalgo


          Kommentar


          • RE: Kontaktstörung



            """"""""

            " Meine Allgemeinbildung ist so groß und tief, dass das Wort "Allgemein" wohl nicht mehr zutrifft. "

            Das kann natürlich auch die personale Bezugsebene so verschieben, dass ein ganz normaler Kontakt gar nicht möglich ist.
            Sonst wäre alles vielleicht etwas einfacher.

            Kommentar


            • RE: Kontaktstörung



              Vielleicht habe ich mich schlecht ausgedrückt, aber Fakt ist, dass ich in Büchern lebe und es keine Alternative mehr gibt. Das ist die Welt, in die ich geflohen bin und aus der ich nicht mehr rauskomme, weil ich Angst habe.

              Auch habe ich viele OBERFLÄCHLICHE Kontakte, alle sind freundlich und es SCHEINT alles in Ordnung, auch hat man von Außen vielleicht nicht den Eindruck, dass ich allein bin. Aber ich kann niemanden WIRKLICH an mich heranlassen, weil ich ANGST davor habe.

              Kommentar



              • RE: Kontaktstörung


                * Aber ich kann niemanden WIRKLICH an mich heranlassen *

                Was meinst Du mit heranlassen? Ich lasse auch nicht jeden an mich heran. Aber das ist doch normal. Ich erzähl auch nicht jeden hergelaufenen Pizzajungen meine intimsten Träume? Oder lass mich anfassen. Definier mal bitte.

                Besser in die Welt der Bücher fliehen, als in die Welt der Drogen.

                Kommentar


                • die beste aller möglichen Welten


                  Du hast dich schon deutlich ausgedrückt, was deine Welt betrifft! Außerhalb deiner Welt gibt es aber auch noch intelligentes Leben. Es liegt an dir, ob du Kontakt mit den Menschen aufnehmen wirst, die dich verstehen, bzw. verstehen wollen. Im Forum über dich zu schreiben, war bestimmt ein guter Anfang!

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X