• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Was ist Freundschaft?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was ist Freundschaft?

    Freundschaft ist etwas, das man sich nicht erkaufen kann. Sie ist ein Geschenk, das gegeben wird. Der Begriff der Freundschaft wird jedoch öfter verwendet, ohne das man sich bewusst gemacht hat was er bedeutet. Es ist ein ähnliches, wie das Gefühles der Liebe. Eine Freundschaft braucht eine Weile um sich zu bilden. Es fängt an, den anderen kennenzulernen, zu sehen wie er im alltäglichen und in bestimmten Situationen des Lebens reagiert. Darüber zu reden und zu verstehen - warum und wieso. Ebenso zu akzeptieren und versuchen zu anderen Lösungen und Wegen zu verhelfen. Ein gegenseitiges Vertrauen. Was gibt es wohl schöneres, als die Erkenntnis, da ist jemand zu dem man gehen kann, wenn man Kummer hat. Da ist jemand, der versteht die Situation und kann helfen. Da ist jemand, den man gerne sieht, mit dem seine Gefühle über ein Ereignis teilen kann, der die gleiche Gedankenweise hat und sie versteht. Doch niemand ist perfekt und selbst der beste Freund wird einmal etwas tun oder sagen, dass dem anderen vor den Kopf stößt, das er nicht begreifen kann. Wenn jedoch die Freundschaft eine wirklich gute und ehrliche ist, so sollte dies nicht ein längeres Problem sein. Denn man kann mit Worten und Erklärungen, gar Entschuldigen, alles wieder auf den rechten Weg bringen. Ehrlichkeit, Vertrauen, Offenheit und Verständnis, sowie Akzeptanz sind jene Eigenschaften, die eine wahre Freundschaft auszeichnen und sie über Jahre hinaus halten. Dieses Vertrauen, diese bewusste Einigkeit, zählt sicher zu den schönsten Eigenschaften, die in unserem Leben nicht fehlen sollten.
    Aber nicht alle Freundschaften sind so gefühlsbetont und würde ich eher unter Bekanntschaften einordnen. Der Unterschied liegt für mich darin, dass eine Bekanntschaft, auch über längere Zeit, nicht mit diesen Eigenschaften ausgezeichnet ist wie die Freundschaft. Hier wird nicht das Gefühl des Verständnisses, des absoluten Vertrauens und der offenen Ehrlichkeit so ausgeprägt sein und es entsteht auch nicht der Wünsch danach, diese zu vertiefen. Alles was erzwungen wirkt ist nicht das wahre. Die Distanz ist größer, hingegen bei der Freundschaft genügt es, dem anderen den Wunsch nach einer größeren Distanz oder den Wunsch nach mehr Nähe zu zeigen und es wird, ohne große Absprachen genau so geschehen.
    Eine solche, wahre Freundschaft kann man nicht erzwingen, man kann sie auch nicht suchen. Die wahre Freundschaft wird entstehen, aus unkomplizierten Situationen, aus gegenseitiger Sympathie. Und wenn man sich glücklich schätzen kann, solch eine Freundschaft zu haben, so sollte man sich diese Gefühl so lange wie nur möglich behalten und darauf achten, das es durch nichts getrübt oder gar zerstört wird.


  • RE: Was ist Freundschaft?


    Genau DAS habe ich erfahren dürfen.
    Liebe Grüsse Biggi

    Kommentar


    • RE: Was ist Freundschaft?


      Hallo liebe Lichtfee,

      Austausch oder Neueinbau
      Auch die Sanitärtechnik in Bad und WC hält nicht auf Dauer. Spülkästen, die ständig Wasser tröpfeln, müssen schnellstens ausgetauscht werden. Und WC-Becken , die schon viele Kalkablagerungen haben und sich nicht mehr reinigen lassen, sollten Sie ebenfalls ersetzen. Das ist gar nicht schwer - und unsere Fotos zeigen Ihnen die notwendigen Handgriffe für Neueinbau oder Austausch in allen Einzelheiten.

      1 Für den Einkauf des WC-Beckens kommt es auf die Lage des Abflußrohres an. Wandhängende WCs haben einen unsichtbaren Abfluß hinterm Beckenrand, einige Stand-WCs ebenfalls. Dieses hier hat den Abfluß hinterm Becken. Deshalb braucht man ein WC-Becken mit geradem Abgang und einen Rohrwinkel mit 45-Grad-Krümmung, passend zur Sanitärfarbe des Beckens.

      2 Zum Bohren der Dübellöcher müssen Sie das Rohr in den Abfluß stecken und das Becken so auf den Rohrwinkel aufschieben, daß diese Verbindung dicht geschlossen ist. Etwas Spülmittel an den Dichtungen macht das Zusammenschieben leichter.

      3 Durch die Befestigungslöcher im unteren Rand des Stand-WCs markieren Sie nun mit einem spitzen Bleistift oder Filzstift die Lage der Befestigungslöcher auf den Fliesen des Fußbodens.

      4 Entsprechend dem Durchmesser der WC-Befestigungsdübel bohren Sie nun mit einer Schlagbohrmaschine oder einem Bohrhammer die Dübellöcher. Den Staub gut aus den Löchern heraussaugen!

      5 Die Dübel und kleine Unterlegscheiben aus Kunststoff (zur Schonung des Porzellans) werden von oben durch die Montagelöcher gesteckt. Dann die Schrauben auf beiden Seiten fest anziehen. Die Schraubenköpfe kann man mit einer kleinen Zierkappe abdecken.

      6 Den Übergang zum Abflußrohr im Fußboden verdecken Sie mit einer Manschette aus Kunststoff, die es ebenfalls in den gängigen Sanitärfarben zu kaufen gibt. Aufklappen, herumlegen und "zusammenknöpfen".

      7 In die obere kleinere Öffnung des WC-Beckens stecken Sie - natürlich mit der dazugehörigen Dichtung - den gebogenen Rohranschluss für den Spülkasten. Auf das freie Ende des Spülkastenrohrs kommen ein Dichtkonus und eine Überwurfmutter aus Kunststoff, beides Zubehörteile des Spülkastens.

      8 Die Dübellöcher zur Aufhängung dieses Spülkastens werden nun entweder nach dem Maß, das Sie auf der Rückseite des WC-Kastens nehmen, oder nach einer mitgelieferten Bohrschablone auf die Wand übertragen.


      9 Die 6-mm-Dübel brauchen nur kleine Löcher in der Wand. Dübel einstecken und die Halter mit der Haltenase nach oben anschrauben.

      10 Ganz gerade muß der Spülkasten nun hängen - wenn nicht, nehmen Sie ihn wieder ab und korrigieren Sie an den Haltern. Die haben Langlöcher, lassen sich also nach dem Lösen der Schrauben leicht verschieben.

      11 Für den Wasserzufluß zum Spülkasten muß ein Eckventil in die Wandscheibe der Wasserversorgung gesetzt werden. Das Gewinde dieses Eckventils umwickeln Sie mit Dichtungshanf, den Sie anschließend mit einer Dichtungspaste bestreichen. Oder: Sie nehmen das Teflon-Dichtungsband von der Rolle.

      12 Die ersten Gänge schraubt man von Hand - dann wird das Ventil mit einem Schlüssel so weit eingedreht, daß die Abdeckung an der Wand anliegt und daß der Anschlußnippel des Ventils zum Spülkasten zeigt.

      13 Das Verbindungsrohr zwischen Spülkasten und Eckventil ist verchromtes Kupferrohr, das mit einer Quetschverschraubung abgedichtet wird. Überwurfmutter, Konus, Messingscheibe und Dichtscheibe in dieser Reihenfolge auf das Rohr stecken, dann die Überwurfmutter aufschrauben und fest anziehen.

      14 Das Rohr müssen Sie vorsichtig zum Eckventil biegen, bis es genau in den Anschluß paßt. Dann die Überwurfmutter anziehen. Wenn Sie nun das Eckventil aufdrehen, darf kein Wasser mehr heraustropfen.

      15 Für die Montage des WC-Deckels gibt es die verschiedensten Befestigungssysteme, auch zum Einclipsen. Wir zeigen Ihnen hier das gängige System mit Kunststoffhaltern, die von unten verschraubt werden. Diese Halter sind so konstruiert, daß der Deckel so lange verschoben werden kann, bis er ganz genau auf dem Rand sitzt.




      Kommentar


      • Geplänkel


        Sehr hilfreich und so friedensstiftend.

        :-(
        Anke

        Kommentar



        • SCNR


          Es hat sich ausgeplänkelt.

          Anke

          Kommentar


          • RE: Was ist Freundschaft?


            hallo lichtfee,
            in einer wahren freundschaft darf es keinen zwang , keine fesseln geben ,sonst ist sie nicht mehr offen.
            echte freundschaft,weint und lacht zusammen,es ist nicht schlimm wenn einem mal nach weinen ist, nur das lachen, die freude darf auch nicht zu kurz kommen.wenn der beste freund dich vor den kopf stösst weil er etwas gesagt oder getan hat was bei dir nicht ankam, oder mit was er dich verletzt hat, dann sag es ihm und reich ihm die hand.
            ehrlichkeit ein unverzichtliches muss, nur dadurch entsteht vertrauen.echte freundschaft muss zuhören können auf die feinheiten seines gegenübers achten, den menschen dabei nicht verletzen, man muss sich bewusstsein das es für den der vertrauen sucht, nicht leicht sein wird was er vielleicht jahre mit sich selber rumgeschleppt hat auf einmal bei jemanden ausspicht ,es kann sogar sein das es dabei tränen gibt , der zuhörer wird sich klar sein müssen, das freundschaft auch stärke zeigen muss. kann man sich überhaupt einem anderen menschen ganz offenbaren? ich würde es gern, nur dauert es eine zeit des kennenlernens und dann müsste ich mir sicher sein mit dem freund ganz allein zu sein.
            freundschaft wird von anderen angezweifel, es wir versucht sie zu zerreden, es kommen vielleicht schlechte komentare,jeder sollte zu einer echten freundschaft stehen,denn wenn sie einmal geschlossen ist, darf sie nach möglichkeit nichts mehr trennen.

            Kommentar


            • RE: @ Lichtfee


              Hi Lichtfee,
              hast du Freundschaftsprobleme, oder bist du dir nicht sicher ob du eine Freundschaft hast ? Zweifelts du an was?
              Elfenkind hat es doch so schön erklärt, ich glaube damit
              hat es schon viel gesagt.
              LG. Hörnchen

              Kommentar



              • RE: Was ist Freundschaft?


                Ja,so stelle ich mir echte Freundschaft vor.
                elfenkind,du hast das sehr schön formuliert,danke.

                Kommentar


                • RE: Was ist Freundschaft?


                  gute idee, wenn man keine freunde hat baut man sich einfach nen spülkasten ein.

                  mensch, du bist echt hilfreich...

                  Kommentar


                  • RE: Was ist Freundschaft?


                    dann lebe diese freundschaft so und sie wird dir ein
                    lebenlang erhalten bleiben.
                    glaube mir.

                    Kommentar


                    Lädt...
                    X