• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

alle schwanger-gespräch mit freund

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • alle schwanger-gespräch mit freund

    hallo,
    hatte letzte woche um ratschläge gebeten. ehrlich gesagt, habe ich noch knapp einen ganzen tag lang nur an meine freundinnen bzw. bekannte und deren schwangerschaften gedacht.

    am wochenende nun habe ich mit meinem freund gesprochen, ihm versucht meinen standpunkt zu erklären, daß ich schon irgendwann kinder haben möchte (wenn auch nur eins), aber halt noch nicht gleich.
    er hat mir zugehört und war ganz ruhig dabei, hat also nicht gleich abgeblockt. er meinte, daß er über ein kind nachdenken würde, wenn er beruflich "gesichert" sei, also eine bestimmte position erreicht hätte. aber seine grundeinstellung wäre kein kind.

    nun, ich sehe es nicht negativ, was meint ihr?
    ich glaube, er macht sich gedanken über jetzt und später im beruf und möchte allgemein einfach abgesichert sein.

    mir ist klar geworden, daß ich noch nicht bereit bin mutter zu werden. ich brauch für mich noch etwas zeit. werde wahrscheinlich im oktober noch anfangen zu studieren...

    wer weiß, was die zukunft bringt?


  • RE: alle schwanger-gespräch mit freund


    "wer weiß, was die zukunft bringt? "

    wahrscheinlich kein kind mit diesem typen

    Kommentar


    • RE: alle schwanger-gespräch mit freund


      ....man braucht einen Mann zu Kinder zeugen aber mehr nicht. Wenn Du ein Kind haben möchtest checke ob Du das hinbekommst und dann kann es losgehen.

      Kommentar


      • RE: alle schwanger-gespräch mit freund


        Hallo Nebbl

        Ich finde es gut das du den Mut aufgebracht hast, um mit ihm darüber zu reden, dass ist bestimmt mal der beste anfang. Vielleicht kann er sich einfach noch nicht so mit diesem gedanken anfreunden, aber er wird sich sicher gedanken darüber machen. Ich kann dir nicht sagen ob das positiv oder negativ sein soll, dass er nicht ganz abgeblockt hat, ist ja schonmal gut.

        Alles gute!

        Kommentar



        • RE: alle schwanger-gespräch mit freund


          hi,

          ich finde es auch gut, daß er dir ruhig zugehört hat und darüber nachdenken möchte. es ist ein logisches argument, wenn er sagt, daß er erst beruflich abgesichert sein möchte. wie gesagt, du bist auch noch nicht so weit, also warte ab. wenn du irgendwann soweit bist und nicht mehr warten möchtest, dann kannst du das thema ja immer noch endgültig mit ihm klären. dabei kann dann ein ja oder ein nein herumkommen. aber wenn du jetzt noch studieren möchtest, dann machst du es ganz richtig. studium mit kind ist die hölle. tu dir keine zusätzliche belastung an.

          ich würde das gespräch auf jeden fall als positiv bewerten, denn er hat nicht sofort abgeblockt sondern gesagt, daß er drüber nachdenkt. das zeigt doch schonmal, daß er die sache nicht leichtfertig abtut.

          und wer weiß ob sich seine "grundeinstellung" in ein paar jahren nicht doch ändert, wenn er merkt, daß er beruflich viel erreicht hat, euch beide abgesichert hat und ihm zu seinem vollkommnen glück nur noch ein kind fehlt, das du zu dem zeitpunkt dann auch hundertprozentig haben möchtest?

          Kommentar


          • RE: alle schwanger-gespräch mit freund


            Hallo Nebbel,

            ich hoffe ich bin nicht im falschen Forum gelandet.

            Auch die Sanitärtechnik in Bad und WC hält nicht auf Dauer. Spülkästen, die ständig Wasser tröpfeln, müssen schnellstens ausgetauscht werden. Und WC-Becken , die schon viele Kalkablagerungen haben und sich nicht mehr reinigen lassen, sollten Sie ebenfalls ersetzen. Das ist gar nicht schwer - und unsere Fotos zeigen Ihnen die notwendigen Handgriffe für Neueinbau oder Austausch in allen Einzelheiten.

            1 Für den Einkauf des WC-Beckens kommt es auf die Lage des Abflußrohres an. Wandhängende WCs haben einen unsichtbaren Abfluß hinterm Beckenrand, einige Stand-WCs ebenfalls. Dieses hier hat den Abfluß hinterm Becken. Deshalb braucht man ein WC-Becken mit geradem Abgang und einen Rohrwinkel mit 45-Grad-Krümmung, passend zur Sanitärfarbe des Beckens.

            2 Zum Bohren der Dübellöcher müssen Sie das Rohr in den Abfluß stecken und das Becken so auf den Rohrwinkel aufschieben, daß diese Verbindung dicht geschlossen ist. Etwas Spülmittel an den Dichtungen macht das Zusammenschieben leichter.

            3 Durch die Befestigungslöcher im unteren Rand des Stand-WCs markieren Sie nun mit einem spitzen Bleistift oder Filzstift die Lage der Befestigungslöcher auf den Fliesen des Fußbodens.

            4 Entsprechend dem Durchmesser der WC-Befestigungsdübel bohren Sie nun mit einer Schlagbohrmaschine oder einem Bohrhammer die Dübellöcher. Den Staub gut aus den Löchern heraussaugen!

            5 Die Dübel und kleine Unterlegscheiben aus Kunststoff (zur Schonung des Porzellans) werden von oben durch die Montagelöcher gesteckt. Dann die Schrauben auf beiden Seiten fest anziehen. Die Schraubenköpfe kann man mit einer kleinen Zierkappe abdecken.

            6 Den Übergang zum Abflußrohr im Fußboden verdecken Sie mit einer Manschette aus Kunststoff, die es ebenfalls in den gängigen Sanitärfarben zu kaufen gibt. Aufklappen, herumlegen und "zusammenknöpfen".

            7 In die obere kleinere Öffnung des WC-Beckens stecken Sie - natürlich mit der dazugehörigen Dichtung - den gebogenen Rohranschluss für den Spülkasten. Auf das freie Ende des Spülkastenrohrs kommen ein Dichtkonus und eine Überwurfmutter aus Kunststoff, beides Zubehörteile des Spülkastens.

            8 Die Dübellöcher zur Aufhängung dieses Spülkastens werden nun entweder nach dem Maß, das Sie auf der Rückseite des WC-Kastens nehmen, oder nach einer mitgelieferten Bohrschablone auf die Wand übertragen.


            9 Die 6-mm-Dübel brauchen nur kleine Löcher in der Wand. Dübel einstecken und die Halter mit der Haltenase nach oben anschrauben.

            10 Ganz gerade muß der Spülkasten nun hängen - wenn nicht, nehmen Sie ihn wieder ab und korrigieren Sie an den Haltern. Die haben Langlöcher, lassen sich also nach dem Lösen der Schrauben leicht verschieben.

            11 Für den Wasserzufluß zum Spülkasten muß ein Eckventil in die Wandscheibe der Wasserversorgung gesetzt werden. Das Gewinde dieses Eckventils umwickeln Sie mit Dichtungshanf, den Sie anschließend mit einer Dichtungspaste bestreichen. Oder: Sie nehmen das Teflon-Dichtungsband von der Rolle.

            12 Die ersten Gänge schraubt man von Hand - dann wird das Ventil mit einem Schlüssel so weit eingedreht, daß die Abdeckung an der Wand anliegt und daß der Anschlußnippel des Ventils zum Spülkasten zeigt.

            13 Das Verbindungsrohr zwischen Spülkasten und Eckventil ist verchromtes Kupferrohr, das mit einer Quetschverschraubung abgedichtet wird. Überwurfmutter, Konus, Messingscheibe und Dichtscheibe in dieser Reihenfolge auf das Rohr stecken, dann die Überwurfmutter aufschrauben und fest anziehen.

            14 Das Rohr müssen Sie vorsichtig zum Eckventil biegen, bis es genau in den Anschluß paßt. Dann die Überwurfmutter anziehen. Wenn Sie nun das Eckventil aufdrehen, darf kein Wasser mehr heraustropfen.

            15 Für die Montage des WC-Deckels gibt es die verschiedensten Befestigungssysteme, auch zum Einclipsen. Wir zeigen Ihnen hier das gängige System mit Kunststoffhaltern, die von unten verschraubt werden. Diese Halter sind so konstruiert, daß der Deckel so lange verschoben werden kann, bis er ganz genau auf dem Rand sitzt.




            Kommentar


            • Test


              .

              Kommentar



              • Erledigt! owt


                .

                Kommentar

                Lädt...
                X